Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Vorlesegeschichten - Krimi-Detektivgeschichten: Das Polizeiverhör

Das Polizeiverhör

Krimi-Geschichten für Kinder zum Vorlesen: In dieser Geschichte verhört Detektiv BIMBO einen verdächtigen Einbrecher, der sich immer wieder widerspricht. Lassen Sie Ihr Kind den Krimi selbst lesen oder lesen Sie die Geschichte vor. Sie lädt von Anfang an zum miträtseln ein.

Hatte die Familie Bühl einen Hausgast?

Lesen Sie mit Ihrem Kind die Detektivgeschichte aufmerksam durch. Wie schafft es Detektiv BIMBO, den falschen Hausgast als Einbrecher zu überführen?

Der Gefangene

Mit wilden Fäusten hämmert ein Gefangener gegen die Tür seiner Zelle im Polizeipräsidium. "Ich will hier raus!", ruft er immer wieder. "Warum halten Sie mich fest?" Seufzend wendet sich der Polizeikommissar an Detektiv Bimbo. "Weil unser Zeuge gesehen hat, wie er aus dem Kellerfenster des Hauses von Familie Bühl gestiegen ist und dann schnell weglaufen wollte. Doch wir haben ihn geschnappt. Leider macht der Kerl uns jetzt aber Probleme, weil er den Einbruch nicht gestehen möchte. Ich habe ihn schon mehrfach verhört. Vielleicht wollen Sie mal mit ihm reden?" Detektiv Bimbo nickt. "Einverstanden. Holen wir ihn aus seiner Zelle."

Viele Fragen...

Zwei Polizeibeamte holen den Häftling aus seiner Zelle und bringen ihn zu Bimbo. Er guckt grimmig. "Was wollen Sie denn jetzt? Noch einmal dieselben Fragen?" - "Wir werden sehen", antwortet Detektiv Bimbo ruhig. "Man hat gesehen, wie Sie gestern Abend um Mitternacht aus dem Kellerfenster von Familie Bühl gestiegen sind. Das können Sie nicht leugnen." - "Stimmt", antwortet der Verdächtige. "Ich wollte sie besuchen. Sie sind Freunde von mir, und ich wollte sie überraschen." Bimbo mustert ihn mit gerunzelter Elefantenstirn. "Gehen Sie immer durchs Kellerfenster, wenn Sie andere Leute besuchen wollen?", fragt er. "Quatsch, aber ich sagte doch schon, ich wollte sie überraschen. Ich hatte doch keine Ahnung, dass sie im Urlaub waren. Als ich gemerkt habe, dass niemand zu Hause ist, bin ich sofort umgekehrt, noch bevor ich bis zum Wohnzimmer gekommen bin." - "Aha", kommentiert Bimbo bedeutungsvoll.

WeinflaschenIm Kreuzverhör

Der Häftling rutscht auf seinem Stuhl hin und her. "Nervös?" fragt Bimbo. "Pff", antwortet der Mann frech. "Mir ist nur langweilig. Hier drinnen ist es ja nicht zum Aushalten." - "Dann machen wir schnell weiter", schlägt Bimbo vor. "Wann haben Sie eigentlich erfahren, dass die Bühls im Urlaub sind?" - "Vor vier Tagen, von einem Bekannten." - "So, so, und wissen Sie auch noch, wie spät es war, als Sie zum Kellerfenster hineingestiegen sind?" Der Verdächtige denkt kurz nach. "Klar, es war genau 23 Uhr. Ich hab sogar die Glocken vom nahen Kirchturm schlagen hören. Und mich gefreut, weil ich weiß, dass die Bühls dann ganz gern noch ein Gläschen Wein vor dem Schlafen gehen trinken. Ich wäre also genau zur richtigen Zeit gekommen ..."

Anzeige

So ein Lügner!

Bimbo kratzt sich an seinem großen Elefantenohr. "Ah, da fällt mir noch was ein. Ein Polizeibeamter hat gesagt, dass Sie die Tür des Wohnzimmerschranks offen gelassen hätten, in dem die kostbaren Weinflaschen der Familie lagern." - "Das ist gar nicht wahr", ruft der Gefangene empört. "Ich weiß doch genau, dass ich die Tür wieder zugemacht habe! Was mir hier alles unterstellt wird!" - "Regen Sie sich nicht auf", sagt Bimbo. "Sie können ja wieder gehen." - "Nach Hause?", fragt sein Gegenüber etwas ungläubig. "Nein", Bimbo schüttelt den Kopf. "In Ihre Zelle. Ich weiß nämlich jetzt genau, dass es sich nicht um einen Besuch handelte, sondern um einen Einbruch. Sie haben sich dreimal widersprochen!"

Weiß Ihr Kind, an welchen Stellen sich der Verdächtige im Polizeiverhör widersprochen hat?

Hier können Sie die Lösung nachlesen.

    Förderung von klein auf
    Wir schenken Ihnen 6 € auf Ihr erstes Flex-Abo

    Jetzt Freude am Lesen wecken!

    Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes – und das schon im Kindergarten! Überzeugen Sie sich selbst:
    • OLLI UND MOLLI Kindergarten hat ein einzigartiges Konzept mit altersgerechten Textlängen und Themen speziell für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter
    • Jeden Monat neu: Vorlesen, Spielen, Basteln und Malen
    • Der Bastelbogen in jedem Heft fördert die Feinmotorik, Mal- und Suchspiele wecken die Kreativität Ihres Kindes
    • Nur für kurze Zeit zum Sonderpreis von 19 € statt 25 € im Flex-Abo
    Jetzt bestellen – die Zeitschrift zum Lernen und Spielen! JA, ich will testen!
    Jetzt kostenlosen Zugang zu über 40 Download-Paketen sichern Mehr erfahren »

    Zeichnen lernen für Kinder

    Zeichnen lernen: Fröhliche Qualle

    Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach eine fröhliche Qualle. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

    Alle Zeichenvideos »
    Cooles Video? Dann zeig es anderen...

    Bastelvorlage für Kinder: Wikingerschiff

    Action-Basteltipp: Aus einem Pappteller können Sie mit Ihrem Kind ein Wikingerschiff basteln, in dem ein kleiner Wikinger aufs Meer hinaus fährt. Wi ...

    Anzeige
    Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern