Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Anzeige

Der falsche Schatz

Vorlesegeschichten - Schatzsuche-Detektivgeschichten: Der falsche Schatz

Wer hat den Schatz von Paul und seinen Freunden gestohlen?

Wenn Sie mit Ihrem Kind die Schatzsuche-Geschichte aufmerksam lesen, können Sie herausfinden, wieso die Piraten-Schatzsucher einen falschen Schatz finden.

Piraten-Party

Paul könnte platzen vor Glück. Nie im Leben hätte er gedacht, dass seine Geburtstagsparty so cool wird. Mama hat sich echt etwas Besonderes einfallen lassen: eine Schatzsuche. Keine normale Schnitzeljagd, sondern eine Piraten-Schatzsuche. Nach dem Kuchenessen haben sich Paul und seine Gäste Sina und Gustav Augenklappen gebastelt. Mit großen schwarzen Buchstaben haben sie auf ein Bettlaken ihre Anfangsbuchstaben geschrieben: „G-P-S“.

Jetzt stehen sie mit Pauls Mutter und Dackel Fritzi beim Bootsverleih. „Ihr wollt bestimmt auf die Insel, oder?“, sagt der Mann, der die Tretboote vermietet. „Seit ein paar Wochen kommen ständig Leute, die dorthin wollen. Na, dann gute Fahrt!“Während Gustav das Bettlaken wie eine Fahne in den Wind hängt, studiert Sina die Schatzkarte. An der Karte hängen noch Schokobrösel, denn Pauls Mutter hatte die Karte in den Geburtstagskuchen eingebacken. Sie weiß als einzige, wo der Schatz vergraben ist. „Haben wir kein GPS-Gerät dabei?“, fragt Gustav. „Was ist denn das?“, fragt Sina. „Sowas wie ein Navi für Fußgänger“, erklärt Gustav. „Mein großer Bruder hat eins, damit ziehen er und seine Freunde am Wochenende immer los.“ Pauls Mutter schüttelt den Kopf: „Echte Piraten haben keine Navis und GPS-Geräte“,  erklärt sie. „Volle Kraft voraus!“, brüllt Paul.

Anzeige

Gustav und er treten in die Pedale, Sina steuert. Die kleine Insel scheint unendlich weit weg zu sein. Den Jungs laufen schon Schweißtropfen über die Stirn. Aufgeben kommt aber nicht infrage. „Ich hoffe, wir finden Edelsteine oder Perlen“, sagt Sina. „Mir wäre Gold lieber“, keucht Gustav. „Meine Mutter kann doch kein Gold verstecken“, meint Paul. 

Dackel Fritzi buddeltDiebesgut?

Endlich: die Insel. Vor lauter Aufregung hätten die Piraten fast vergessen, das Tretboot ordentlich festzubinden. Die drei stürmen los und halten Ausschau nach einem Baum mit Kreidezeichen. Da muss der Schatz liegen. Aber nicht nur die Kinder suchen. Dackel Fritzi fängt schwanzwedelnd an, neben einem Baum zu buddeln. Dort riecht es nämlich nach Mäusen. Erde spritzt in alle Richtungen. „He, Fritzi, pass auf!“, schimpft Paul. Doch dann entdeckt er etwas Seltsames: eine kleine Blechdose. „Hierher, Piraten! Fritzi hat den Schatz gefunden!“, ruft Paul.

Perlen in einer Dose

Alle starren gespannt auf die Dose. Paul hält den Atem an. Langsam öffnet er sie. „Perlen!“, jubelt Sina. Pauls Mutter blickt verdutzt. „Das ist nicht der Schatz, den ich für euch versteckt habe“, sagt sie. Jetzt ist die Aufregung groß. „Vielleicht stammt die Perlenkette von einem Überfall“, vermutet Sina. Zum Glück kennt Pauls Mutter Detektiv Bimbo. Ihr Handy hat auf der Insel guten Empfang, sodass sie ihn gleich verständigen kann. Bimbo braucht eine Weile, bis er die Insel erreicht. Mit der Lupe untersucht er die Kette. Dann nimmt er sie in den Mund. Die Kinder staunen. „Wenn ihr mit den Schneidezähnen an einer Perle knabbert und sie fühlt sich glatt an wie eine Murmel, dann ist sie unecht“, erklärt der Detektiv. „Diese Kette ist aus Plastik.“ „Schade!“, meint Sina, doch Pauls Mutter freut sich: „Also kein Verbrechen!“

„Aber warum hat der Mann vom Bootsverleih gesagt, dass seit einiger Zeit so viele Leute auf die Insel wollen?“, überlegt Paul. „Hier gibt es nichts Spannendes – außer der Kette.“ Detektiv Bimbo grübelt. Sein Blick fällt auf das Bettlaken am Tretboot: GPS. „GPS, das ist es! Deshalb kommen so viele Leute hierher. Der Fall ist gelöst!“Der Detektiv erklärt, dass die Kinder die Kette jetzt behalten dürfen. „Aber dafür müsst ihr etwas anderes in die Dose legen und sie wieder verstecken.“ „Ich hab’s“, ruft Paul, „wir legen die Schatzkarte hinein – dann geben wir den nächsten Schatzsuchern gleich noch ein Rätsel auf!“

Kann sich Ihr Kind denken, wie die Leute den Weg zu der kleinen Insel finden? Und weiß es auch, was sie dort wollen?

Hier können Sie die Lösung nachlesen.

Für große und kleine Tierfreunde
Zum Vorzugspreis nur für kurze Zeit:

Jetzt Probe-Abo sichern!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes. Überzeugen Sie sich selbst:
  • 3 Ausgaben „Tierfreund“ – das junge Wissensmagazin für Kinder von 8 bis 13 Jahre
  • Jeden Monat neu: Tolle Beiträge mit super Fotos von Tieren aus der ganzen Welt zum Lesen, Lernen und Entdecken
  • Im Probe-Abo für nur € 10,80
Jetzt bestellen – Ihre Kinder werden es lieben! JA, ich will testen!
Jetzt kostenlosen Zugang zu über 40 Download-Paketen sichern Mehr erfahren »

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Watschelnde Ente

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach eine watschelnde Ente. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Bastelvideos »
Cooles Video? Dann zeig es anderen...

Kostenlose Malvorlage: Schatzinsel

Gehen Sie mit Ihrem Kind auf Schatzsuche nach dem Piratenschatz und malen die Schatzinsel. Die kostenlose Malvorlage macht Kindern Freude. ...

Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern