Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Anzeige
Experimente mit Wasser: Heißes oder kaltes Wasser?

Heißes oder kaltes Wasser?

Dumme Frage – das spürt man doch! Oder? Dieses einfache Experiment zeigt Ihrem Kind, wie leicht sich unser Gefühl täuschen lässt...

Alles, was Sie für dieses Experiment brauchen:

Material für das Experiment mit Wasser

  • 1 Schüssel mit kaltem Wasser (evtl. mit Eiswürfeln)
  • 1 Schüssel mit lauwarmem Wasser (etwa Raumtemperatur)
  • 1 Schüssel mit heißem Wasser (in das man aber noch die Hände hineinhalten kann)

Und so geht’s:

Experiment: Hieß oder kalt?

1. Füllen Sie alle drei Schüsseln mit Leitungswasser (etwa Raumtemperatur). Geben Sie in eine der Schüsseln die Eiswürfel.

Experiment: Hieß oder kalt?

2. Die zweite Schüssel füllen Sie mit etwas heißem Wasser auf, aber nur so viel, dass man die Hand noch hineinhalten kann.

Anzeige

Experiment: Hieß oder kalt?

3. Ihr Kind hält die Hände nun in diese beiden Schüsseln, also eine Hand in heißes und die andere in kaltes Wasser. Es wartet etwa eine Minute ab, bis es sich daran gewöhnt hat und die Hände das Wasser nicht mehr als besonders heiß oder kalt empfinden.

4. Dann nimmt Ihr Kind beide Hände heraus und taucht sie gemeinsam in die dritte Schüssel mit dem lauwarmen Wasser.

Von der Sauna ins Eisloch

Die Hand im kalten Wasser gewöhnt sich an die Kälte. Das anfangs sehr unangenehme Gefühl verschwindet nach kurzer Zeit, der Körper stellt sich auf die Kälte ein. Auch die andere Hand empfindet das heiße Wasser nur am Anfang als unangenehm heiß. Nach einiger Zeit gewöhnt man sich daran und spürt es nicht mehr.

Im lauwarmen Wasser kehrt sich die Temperatur-Empfindung um: Für die „heiße“ Hand ist lauwarm kalt, für die „kalte“ Hand dagegen warm. Unsere Wahrnehmung hängt davon ab, wo wir herkommen und was wir erlebt haben. Wer erhitzt vom Sport kommt, empfindet ein kühles Zimmer als warm, und wer gerade aus dem warmen Bett aufgestanden ist, als kalt. Selbst in der Sauna gewöhnt man sich an die Hitze. 

Geht man dann raus, ist man so überhitzt, dass man es draußen gar nicht kalt findet und sogar gerne eiskalt duscht oder sogar in ein Eisloch steigt. Unser Körper, also letztlich unser Gehirn, reagiert stark auf Veränderungen. Bleibt dann eine Weile alles, wie es ist, gewöhnen wir uns daran und nehmen es kaum noch bewusst wahr.

Was passiert:

Obwohl beide Hände in derselben Schüssel sind, fühlen sie die Temperatur dort völlig unterschiedlich. Für die Hand, die vorher im kalten Wasser war, fühlt es sich warm an. Für die andere Hand, die aus dem heißen Wasser kommt, ist es kalt.

Für große und kleine Tierfreunde
Zum Vorzugspreis nur für kurze Zeit:

Jetzt Probe-Abo sichern!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes. Überzeugen Sie sich selbst:
  • 3 Ausgaben „Tierfreund“ – das junge Wissensmagazin für Kinder von 8 bis 13 Jahre
  • Jeden Monat neu: Tolle Beiträge mit super Fotos von Tieren aus der ganzen Welt zum Lesen, Lernen und Entdecken
  • Im Probe-Abo für nur € 10,80
Jetzt bestellen – Ihre Kinder werden es lieben! JA, ich will testen!
Jetzt kostenlosen Zugang zu über 40 Download-Paketen sichern Mehr erfahren »

Bastelvideo für Kinder

Basteltipp: Der selbstgebaute Drachen

Mit unserer Anleitung basteln Sie ganz einfach einen eigenen Drachen. Weitere tolle Bastelvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Bastelvideos »
Cooles Video? Dann zeig es anderen...

Magische Münze

Wetten, dass Ihr Kind ein Geldstück unsichtbar machen kann? Das geht ganz leicht – ohne extralange Ärmel oder doppelten Boden... Wie das geht zeig ...

Experiment für Kinder: Die Trinkhalm-Tröte

Experimente für Kinder: Bauen Sie mit Ihrem Kind eine Tröte aus einem einfachen Strohhalm und etwas Tonpapier. Mit unserer Anleitung gelingt das zuh ...

Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern