Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Anzeige

5 Fakten über Bio-Nahrung

Soll mein Kind nur noch Bio essen?

Gute Frage. Bio-Nahrung bietet gewisse Vorteile, muss aber nicht immer sein. Wir haben für Sie 5 Fakten über Bio-Nahrung zusammengestellt:

1. Bio schmeckt besser

Viele Bio-Hersteller setzen auf den Eigengeschmack des Nahrungsmittels und verzichten auf künstliche Geschmacksverstärker. Vielleicht erstmal ungewohnt, doch nach einer Weile stellt man fest: Das eigene Geschmacksempfinden wird wieder empfindlicher. Und es schmeckt nicht mehr alles gleich. Oft sind im Bio-Laden noch alte Obst- und Gemüsesorten erhältlich. Radieschen z.B. sind wirklich scharf, Chicorée bitterer als konventionelle Sorten aus dem Supermarkt. Außerdem enthält ökologisch angebautes Obst und Gemüse weniger Wasser und schmeckt intensiver.

Anzeige

2. Bio ist gesünder

Vor allem Obst und Gemüse aus biologischem Anbau sind gesund. Sie enthalten mehr Mineralien und Vitamine  als konventionelle Lebensmittel und sind nicht mit chemischen Pflanzenschutzmitteln belastet. Wussten Sie, dass in den manchen industriell verarbeiteten Lebensmitteln aus dem Supermarkt bis zu 400 verschiedene Zusatzstoffe enthalten sind? Anders bei Bio-Produkten: Hier wird auf Konservierungsmittel, Süßstoffe oder künstliche Farbstoffe verzichtet. Auch das Obst und Gemüse aus Bio-Anbau ist frei von Chemikalien. Denn hier ist die Verwendung bestimmter Pflanzenschutzmittel verboten. Folgende Sorten sollten Sie Ihrem Kind deshalb unbedingt in Bio-Qualität auf den Teller legen: Weintrauben, Erdbeeren, Birnen, Pfirsiche, Äpfel, Orangen, Paprika, Tomaten, Mandarinen, Gurke.  

{BREAK}

3. Artgerechte Tierhaltung 

Kinder lieben Tiere. Sie können nicht verstehen, weshalb Kühe, Schweine und Hühner in der Massentierhaltung leiden müssen. Und es ist ja auch für uns Erwachsene schwer zu erklären. Warum also unseren Kindern etwas vormachen? Tiere aus Bio-Haltung haben mehr Platz oder sogar einen Auslauf im Freien. Die Gabe von Antibiotika wird reduziert, das Futter ist artgerecht. 

4. Kinder sind Umweltschützer

In der Schule lernt heutzutage jedes Kind, wie wichtig Natur- und Klimaschutz für uns alle ist. Sie selbst als Elternteil wünschen sich bestimmt auch eine angenehme Zukunft für Ihren Nachwuchs. Sie können etwas dafür tun: Die Herstellung von Bio-Lebensmitteln setzt weniger Treibhausgase frei, weil z.B. kein Stickstoffdünger benutzt wird. Neben dem Boden wird auch das Grundwasser geschont. Biologischer Anbau ist gut für die Artenvielfalt in Wald und Wiese. 

5. Manchmal ist Bio überflüssig

Ananas, Avocado, Mango, Kiwi, Grapefruits und Melonen werden meist nicht in Deutschland erzeugt. Sie kommen aus Regionen, in welchen das Klima günstig ist und auf den großen Einsatz von Chemikalien verzichtet werden kann. Außerdem werden sie für gewöhnlich ohne (die ggf. belastete) Haut oder Schale verzehrt. Waschen Sie die Nahrungsmittel trotzdem, um mit etwaigen Resten von Pflanzenschutzmitteln nicht in Berührung zu kommen. Heimische Zwiebeln, Spargel oder Pilze ohne Bio-Siegel können ebenfalls bedenkenlos gekauft werden. Sie enthalten kaum Pestizide.

Vor allem gilt: Bei kleinem Geldbeutel ist es wichtiger, gesunde Nahrung auf den Tisch zu bringen – konventionell erzeugte Lebensmittel, die möglichst wenig industriell verarbeitet wurden und nicht "bio" sind, sind immer noch um ein Vielfaches besser als Tiefkühlpizzen, Tütensuppen oder Fast Food. 

Für große und kleine Tierfreunde
Zum Vorzugspreis nur für kurze Zeit:

Jetzt Probe-Abo sichern!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes. Überzeugen Sie sich selbst:
  • 3 Ausgaben „Tierfreund“ – das junge Wissensmagazin für Kinder von 8 bis 13 Jahre
  • Jeden Monat neu: Tolle Beiträge mit super Fotos von Tieren aus der ganzen Welt zum Lesen, Lernen und Entdecken
  • Im Probe-Abo für nur € 10,80
Jetzt bestellen – Ihre Kinder werden es lieben! JA, ich will testen!
Jetzt kostenlosen Zugang zu über 40 Download-Paketen sichern Mehr erfahren »

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Bunter Papagei

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach einen bunten Papagei. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Bastelvideos »
Cooles Video? Dann zeig es anderen...

Malen mit Kindern

Gemeinsames Malen macht Spaß. Greifen Sie zum Weltkindermaltag zu Filzstiften, Buntstiften und Papier und lassen Ihr Kind bunte Bilder malen. ...

Was kann ich tun, wenn meine Kinder streiten?

Auch wenn Geschwister sich meist sehr gut verstehen, in fremder Umgebung ein Herz und eine Seele sind, ist es doch oft so, dass sie sich zu Hause anda ...

Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern