Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Anzeige

7 tolle Lerntipps vom Experten

Tipps für Eltern - Tipps für Schule und Erziehung: 7 tolle Lerntipps vom Experten

Gregor Staub hat schon vielen Kindern und Erwachsenen das Lernen gelehrt. Wie das auch noch Spaß machen kann? Redakteurin Karina Schmidt von schule-und-familie.de wollte es genau wissen und hat den Lernexperten zum Interview getroffen. Die 7 besten Tipps, die Sie als Eltern kennen sollten, haben wir für Sie zusammengefasst.

1. Motivieren Sie Ihr Kind

 Machen Sie Ihrem Kind Lust aufs Lernen! Am einfachsten geht das mit Erfolgserlebnissen. Geben Sie Ihrem Kind lösbare Aufgaben und steigern Sie dann den Schwierigkeitsgrad. Lob tut gut, spornt an und macht Lust, weiterzumachen. Zeigen Sie Ihrem Kind ein konkretes Ziel auf, worauf es hinarbeiten und worauf es sich freuen kann.

2. Stärken Sie das Selbstvertrauen Ihres Kindes

Kinder sind häufig verunsichert, wenn es darum geht, Neues zu lernen. Vieles mag zu schwer erscheinen. Zeigen Sie Ihrem Kind, was es schon alles kann. Lassen Sie sich zum Beispiel im Alltag spielerisch von Ihrem Kind helfen. Stimmt der Kassenzettel? Oder zeigen Sie Ihrem Kind den Stapel Karteikarten, den es schon gelernt hat.

Anzeige

Sichtbare Erfolge geben Sicherheit und Selbstvertrauen. Glauben Sie an Ihr Kind und es wird an sich glauben! 

3. Wiederholen Sie mehrmals

Dinge, die wir lernen, setzen sich im Kurzzeitgedächtnis ab. Damit wir uns Dinge langfristig merken können, müssen wir sie wiederholen. Sechs Tage lang sollten Sie mit Ihrem Kind einen Stoff wiederholen, damit er langfristig abrufbar ist. Machen Sie Ihr Kind neugierig auf die Wiederholungen und gehen Sie spielerisch an die Sache.

Zum Beispiel fragen Sie Ihr Kind: „Wie war das gestern? Ich habe die Hälfte schon vergessen. Kannst du es mir nochmal erklären?“ Dank dieser kleinen Lernerfolge wird Ihr Kind von selbst Lust bekommen, den Stoff immer wieder zu wiederholen. 

Mehr zu dieser Technik hier.

{BREAK}

4. Ganz wichtig: Fehler sind erlaubt!

Misserfolge bremsen die Motivation nur dann, wenn sie bestraft werden. Deshalb gilt: Fehler sind erlaubt! Machen Sie das Ihrem Kind immer wieder klar. Egal ob beim Vortragen eines Gedichts oder beim Vokabeln lernen. Wer einen Fehler macht, probiert es einfach nochmal.

Laufen lernen hat auch nicht an einem Tag funktioniert: Man läuft, fällt hin und steht auf. Immer wieder. Wer keine Angst vor Fehlern hat, probiert Neues aus und gibt nicht so schnell auf.

5. Üben Sie sich in Geduld

Eltern neigen dazu, Ihr Kind unterbewusst unter Druck zu setzen. Zum Beispiel, indem Sie die richtige Antwort vorsagen, während das Kind noch überlegt. Das verunsichert Ihr Kind und macht nervös. Statt die richtige Antwort zu präsentieren, sollten Sie Ihrem Kind Zeit geben, nach der Lösung zu suchen. Wenn das etwas dauert, ist das okay. Auf die Sprünge helfen ist auch erlaubt. Stellen Sie zum Beispiel Fragen, mit denen Ihr Kind von selbst auf die Antwort kommt. 

6. Regen Sie die Phantasie Ihres Kindes an

Stolpert Ihr Kind immer wieder über dieselben Fehler? Dann hilft vielleicht ein witziges Bild oder eine spannende Geschichte. Denken Sie sich etwas Lustiges rund um die schwierige Vokabel aus. Das hält bei Laune und regt die Phantasie Ihres Kindes an. Das „V“ im Wort „Vase“ kann zum Beispiel eine Vase darstellen, in der viele bunte Blumen stecken. Ihr Kind wird sich im Diktat an das Bild erinnern und das Wort nie wieder mit „W“ schreiben. 

    7. Machen Sie Ihr Kind neugierig 

    Bringen Sie Ihr Kind dazu, von selbst lernen zu wollen. Skurrile Fragen wie „Warum fällt der Mond eigentlich nicht vom Himmel?“ helfen dabei. Auch ein Globus kann wahre Wunder bewirken. Lassen Sie sich von Ihrem Kind die Pyramiden zeigen oder nach Hauptstädten suchen.

    Oder fragen Sie Ihr Kind, was Taylor Swift da eigentlich im Radio singt. Lassen Sie sich doch mal den Songtext übersetzen!

    Das regt die Neugier an und motiviert Ihr Kind, nach Antworten zu suchen. 

    Hier geht es zu den Produkten von Gregor Staub.

    Interview mit Gregor Staub

        Für große und kleine Tierfreunde
        Zum Vorzugspreis nur für kurze Zeit:

        Jetzt Probe-Abo sichern!

        Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes. Überzeugen Sie sich selbst:
        • 3 Ausgaben „Tierfreund“ – das junge Wissensmagazin für Kinder von 8 bis 13 Jahre
        • Jeden Monat neu: Tolle Beiträge mit super Fotos von Tieren aus der ganzen Welt zum Lesen, Lernen und Entdecken
        • Im Probe-Abo für nur € 10,80
        Jetzt bestellen – Ihre Kinder werden es lieben! JA, ich will testen!
        Jetzt kostenlosen Zugang zu über 40 Download-Paketen sichern Mehr erfahren »

        Zeichnen lernen für Kinder

        Zeichnen lernen: Kleiner Tiger

        Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach einen kleinen Tiger. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

        Alle Bastelvideos »
        Cooles Video? Dann zeig es anderen...

        Checkliste: Hat mein Kind Legasthenie

        Wenn auch Ihr Kind bereits über einen längeren Zeitraum Schwierigkeiten beim Lesen- und Schreiben hat, machen Sie den Test auf Legasthenie. ...

        Großes Weihnachtsfest und schmales Portemonnaie - was tun?

        Weihnachten ist nicht nur ein besonderes Fest, es ist auch ein teures Vergnügen. ...

        Anzeige
        Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern