Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Anzeige

Der Waldrapp

Bedrohte Tierarten - Rote Liste: Der Waldrapp

Wie sieht der Waldrapp aus?

Dieser Vogel ist kurios. Als Schreitvogel hat er lange, kräftige Beine. Er ist etwa so groß wie ein Huhn. Sein Gefieder ist schwarz und schillert grün und lila. Das rosige Gesicht des Waldrapps ist nackt, und sein Schnabel rot, lang und nach unten gebogen. Seinen Hinterkopf zieren einige längere Federn, die ihm ein zersaustes Aussehen geben (daher auch der Name "Schopfibis") und sich bei Erregung aufstellen.

Wo kommt der Waldrapp vor?

Noch vor 400 Jahren war der Waldrapp in Südeuropa und dem Mittleren Osten heimisch. Inzwischen gibt es weltweit nur noch ca. 500 wild lebende Exemplare in Marokko, der Türkei und Syrien. In Österreich, Italien und Bayern versucht man, einige Exemplare auszuwildern.

Wie lebt der Waldrapp?

Der Waldrapp lebt am liebsten auf Felsen in Kolonien von bis zu 100 Tieren. Nur in einer größeren Gruppe kann er brüten und sich fortpflanzen. Landet ein Tier, begrüßt es seinen Partner mit vielen Verbeugungen, was dann von der ganzen Kolonie nachgeahmt wird.

Nahrung finden Waldrappe auf feuchten Wiesen. Sie stochern mit dem Schnabel nach Larven, Würmern und Schnecken, nehmen aber auch Insekten oder kleine Frösche zu sich. Einmal im Jahr wird gebrütet. Dann legt das Weibchen zwei bis vier Eier.

{BREAK}

Warum ist der Waldrapp gefährdet?

Der Waldrapp galt früher als Delikatesse und war eine beliebte Jagdtrophäe. In Deutschland ist er deshalb schon seit 1627 ausgestorben. Die letzten Brutkolonien in Marokko wurden durch Touristen und Auto-Rallyes gestört. Außerdem verschwinden Feuchtwiesen, weil sie landwirtschaftlich genutzt werden. Oft fällt der Vogel Wilderern oder Pflanzengiften zum Opfer.

Was können wir tun?

An der deutsch-österreichischen Grenze widmet sich der "Förderverein Waldrappteam" seit über zehn Jahren dem Schutz, der Aufzucht und der Wiederansiedlung dieser Vögel. Hier kann man z.B. eine Patenschaft für ein Tier übernehmen oder sich anderweitig engagieren.

Für große und kleine Tierfreunde
Zum Vorzugspreis nur für kurze Zeit:

Jetzt Probe-Abo sichern!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes. Überzeugen Sie sich selbst:
  • 3 Ausgaben „Tierfreund“ – das junge Wissensmagazin für Kinder von 8 bis 13 Jahre
  • Jeden Monat neu: Tolle Beiträge mit super Fotos von Tieren aus der ganzen Welt zum Lesen, Lernen und Entdecken
  • Im Probe-Abo für nur € 10,80
Jetzt bestellen – Ihre Kinder werden es lieben! JA, ich will testen!
Jetzt kostenlosen Zugang zu über 40 Download-Paketen sichern Mehr erfahren »

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Goldige Maus

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach eine goldige Maus. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Bastelvideos »
Cooles Video? Dann zeig es anderen...

Lösung zu "Wo ist Waldi?"

Hier finden Sie die Auflösung zur tierischen Detektivgeschichte "Wo ist Waldi?", in der Detektiv BIMBO den Fall löst. ...

Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern