Sonstige Experimente: Die Götterspeisenlupe

Experiment für Kinder: Die Götterspeisenlupe

Experimente für Kinder: Götterspeise ist in der Mitte dicker als am Rand (konvex) und sammelt Lichtstrahlen wie eine Lupe: Die Strahlen werden gebündelt, die Buchstaben und Bilder darunter scheinen größer zu sein als sie wirklich sind. Zwei Götterspeisen-Lupen nebeneinander ergeben eine essbare Brille.

Essbare Brille

Götterspeise schmeckt nicht nur herrlich glibberig. Sie kann Ihnen und Ihrem Kind auch den vollen Durchblick verschaffen. Sie müssen die Nascherei einfach als Wackelbrille nutzen – und erst dann aufessen.

Was brauchen Sie dafür?

Götterspeisen-Lupe: Material

  • eine Packung Götterspeise, möglichst hell
  • ein großes Gefäß
  • ein kleines Gefäß oder eine Kelle
  • einen Glasteller

Wie geht das?

1. Bereiten Sie die Götterspeise so zu, wie es auf der Packung steht und füllen sie in eine größere Schüssel.

Götterspeisen-Lupe: Schritt 2

2. Wenn die Mischung etwas abgekühlt hat, schöpfen Sie ein wenig in ein Schälchen oder eine Kelle – auf jeden Fall in ein Gefäß mit gebogenem Boden.

3. Die Götterspeise abkühlen lassen und auf einen Glasteller stürzen. Wenn Sie heißes Wasser über die Rückseite des Gefäßes laufen lassen, löst sich die Götterspeise leichter.

Götterspeisen-Lupe: Schritt 4

4. Halten Sie die Gelee-Lupe über einen Text oder Bilder – alles wird viel größer!

Was passiert da?

Die Kelle oder das Schälchen formen die Götterspeise zu einer halb runden Linse. Sie ist in der Mitte dicker als am Rand (konvex) und sammelt Lichtstrahlen wie eine Lupe: Die Strahlen werden gebündelt, die Buchstaben und Bilder darunter scheinen größer zu sein als sie wirklich sind. Zwei Götterspeisen-Lupen nebeneinander ergeben eine essbare Brille.

Warum ist das so?

Lichtstrahlen breiten sich eigentlich geradlinig aus. Aber wenn sie von einem Material in ein anderes übergehen, können sie gebrochen werden. Sie ändern ihre Richtung und schlagen danach einen neuen geraden Weg ein.

Dieses Prinzip der Lichtbrechung nutzten schon die Menschen des Mittelalters: Sie verwendeten "Lesesteine", die wie ein Vergrößerungsglas auf die entsprechende Textstelle gelegt wurden. Diese "Lesesteine" waren geschliffene Berylle, glasklare Minerale, die der Brille auch ihren Namen gaben. Erst im 17. Jahrhundert konnte man sich erstmals eine Brille mit Gläsern auf die Nase setzen. Die Venezianer waren führend, denn sie hatten die beste Glasverarbeitungstechnik.

Heute werden Brillen meist mit Kunststofflinsen gefertigt. Es gibt Brillen zum Ausgleich von Sehfehlern oder auch zum Schutz der Augen – zum Beispiel beim Schweißen oder beim Skifahren. Es gibt Brillen mit Sammellinsen für Weitsichtige (konvex) und mit Zerstreuungslinsen für Kurzsichtige (konkav).

Auch solche für Augen mit besonderen Sehfehlern, mit Mehrstärkengläsern – und natürlich Kontaktlinsen, die direkt auf den Augapfel gelegt werden.

Mehr Infos unter: Klaus Gruber | dolphin photography

Olli und Molli - Die Zeitschrift für Erstleser

Lesen, Rätseln, Spielen – ich kann das!

Jeden Monat nimmt Olli und Molli Kinder ab 6 Jahren mit in eine bunte, fröhliche Welt. Dabei wird ganz beiläufig gelesen, gerechnet, gebastelt und gerätselt. Liebevolle Illustrationen laden zum Verweilen auf den Seiten ein und fördern auf ungezwungene Weise Konzentration, Kompetenz und Offenheit für immer neue Themen. 100% werbefrei. JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Rezeptideen für Kinder: schneller Kinderpunsch

Dieser Kinderpunsch schmeckt nicht nur Kindern! Auch Erwachsene wärmen sich in der kalten Jahreszeit gerne mit einem leckeren alkoholfreien Fruchtpuns ...

Eier auf Tauchgang

Wenn so ein sportlicher Eierkopf auf dem Ostertisch auftaucht, zaubert er ganz bestimmt ein Lächeln auf die Gesichter ihrer Familie und Gäste. Am wohl ...