Tipps für Eltern - Tipps für Schule und Erziehung: 7 Tipps zum Zimmer aufräumen

7 Tipps zum Zimmer aufräumen

Kinder räumen nicht gerne auf, das steht fest. Warum auch? Draußen spielen macht ja auch viel mehr Spaß! Und das Aufräumen bleibt am Ende doch an Ihnen hängen. Versuchen Sie es mal mit unseren 7 Tipps. Damit macht sogar das Aufräumen Spaß.

4. Jedem sein eigenes Reich

Lassen Sie Ihre Kinder ein eigenes Ordnungssystem entwickeln. Dafür können Sie zum Beispiel an einem Tag das Zimmer gemeinsam ausräumen und bei Bedarf ausmisten. Ihr Kind räumt seine Sachen dann wieder ein, so wie es ihm gefällt. So weiß es ganz sicher, wo seine Sachen sind und findet es einfacher, die Ordnung jedes Mal auch selbst wieder herzustellen.

5. Kleine Ziele, große Wirkung

Der Anblick von enormer Unordnung kann einen erschlagen und sogar Angst vor dem Aufräumen machen. Setzen Sie Ihrem Kind also erstmal kleine Ziele. Dann bleibt es motiviert. Beginnen Sie zusammen mit dem Fußboden: Sobald dieser frei ist, wirkt das Zimmer gleich aufgeräumter. Oder Sie machen ein Spiel aus der lästigen Pflicht: Wer als Erstes seinen Bereich aufgeräumt hat, hat gewonnen. Oder Sie sortieren Gegenstände nach Farbe geordnet ins Regal. Hören Sie dabei fröhliche Musik. Es gibt viele Möglichkeiten, beim Aufräumen Spaß zu haben. 

6. Feste Zeiten

Es ist ja kein Geheimnis – regelmäßiges Aufräumen hilft gegen Unordnung. Legen Sie also  gemeinsam mit Ihrer Familie einen bestimmten Aufräumtag fest. Wenn alle gleichzeitig am Freitagnachmittag für Ordnung sorgen, wird es zur Normalität. So kann Ihr Kind sich darauf einstellen und wird sich hoffentlich nicht mit Verabredungen oder Hausaufgaben herausreden.

7. Belohnung

Zum Aufräumen gehört es, das schöne Endergebnis zu genießen. Gestehen Sie Ihrem Kind nach dem Aufräumen Freizeit zu. Am schönsten ist es, im aufgeräumten Zimmer gemeinsam zu lesen oder zu spielen.

« zurück  Seite 2 von 2 
Olli und Molli - Die Zeitschrift für Erstleser

Lesen, Rätseln, Spielen – ich kann das!

Jeden Monat nimmt Olli und Molli Kinder ab 6 Jahren mit in eine bunte, fröhliche Welt. Dabei wird ganz beiläufig gelesen, gerechnet, gebastelt und gerätselt. Liebevolle Illustrationen laden zum Verweilen auf den Seiten ein und fördern auf ungezwungene Weise Konzentration, Kompetenz und Offenheit für immer neue Themen. 100% werbefrei. JA, ich will testen!

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Schreiben in der 4. Kasse – Die besten Übungen für die Grundschule

Wir haben für Sie und Ihre Kinder tolle Schreibübungen für die 4. Klasse zusammengestellt. So macht Grundschülern lernen Spaß! Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Watschelnde Ente

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach eine watschelnde Ente. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Checkliste: Hat mein Kind Legasthenie

Wenn auch Ihr Kind bereits über einen längeren Zeitraum Schwierigkeiten beim Lesen- und Schreiben hat, machen Sie den Test auf Legasthenie. ...

Mathe üben in den Ferien

Wie bringe ich meinem Kind Mathematik bei? Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie auch in den Sommerferien spielerisch mit Ihrem Kind Rechnen üben können. ...