X

1 AUSGABE GRATIS LESEN

Mit Olli und Molli entdecken Kinder ab 6 Jahren die Welt. Sie rätseln, basteln, malen, lesen, schreiben, rechnen und so viel mehr. Und verinnerlichen dabei, wie viel sie schon können. Das tut gut und macht Kinder stark - jeden Monat neu. 100% werbefrei.

Jetzt testen »
Hinweis auf Partnerlinks*

Läuse in der Schule – was Eltern beachten müssen!

Ein einziger Läusefall in der Schule und schon ist die ganze Klasse infiziert. Wie sich Eltern richtig verhalten: jetzt informieren!
Tipps für Eltern - Tipps für Schule und Erziehung: Läuse in der Schule – was Eltern beachten müssen!

AdobeStock_29176664

Was müssen Eltern beachten bei Läusebefall in der Schule?

Ob bei Gruppenarbeiten im Unterricht oder beim Spielen in der Pause – in der Schule gibt es unzählige Gelegenheiten, bei denen Kinder die Köpfe zusammenstecken. Leidet dabei nur eines der Kinder unter einem Läusebefall, weitet sich dieser schnell auf die ganze Klasse oder Schule aus. Was gilt es also bei Läusen in der Schule zu tun? Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich als Eltern richtig verhalten!

Läuse in der Grundschule – was tun?

Die Schulleitung ist verpflichtet, die Eltern anonym über einen Läusefall in der Schule zu informieren. In der Regel erfolgt dabei auch die Aufforderung, die Köpfe der Kinder auf Läuse hin zu untersuchen. Mit Zustimmung der Eltern können auch Lehrer oder Mitarbeiter des Gesundheitsamtes die Untersuchung übernehmen.

Im Falle eines Fundes werden die Eltern außerdem aufgefordert, bestimmte Maßnahmen zu ergreifen. Dazu gehört in der Regel die Behandlung mit einem Läusemittel (zum Beispiel Shampoo) und einem Läusekamm.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Kopfläuse für Ihr Kind

Um zu verhindern, dass Ihr Kind sich in der Schule Läuse einfängt, sollten Sie folgende Tipps beachten:

  • Angriffsfläche verringern (lange Haare hochstecken oder zum Zopf binden)
  • Haargummis, Haarbürsten, Mützen und Schals nicht mit anderen Kindern tauschen
  • vorbeugendes Shampoo oder Spray verwenden
  • täglich Haare untersuchen
  • beobachten, ob das Kind sich den Kopf kratzt

Befolgen Sie diese Maßnahmen, können Sie einen Läusefall meist gut vermeiden oder wenigstens früh erkennen. Denn: Je früher die Läuse entdeckt und die Behandlung gestartet wird, desto wahrscheinlicher haben sie noch keine Eier (Nissen) abgelegt.

Welche Pflichten hat die Schule bei Läusebefall?

Neben den Eltern muss die Schulleitung außerdem das örtlich zuständige Gesundheitsamt benachrichtigen. Das ist gesetzlich in § 34 Abs. 6 Infektionsschutzgesetz (IfSG) vorgeschrieben. [1]

Befindet sich ein Schüler beim erstmaligen Auffinden der Läuse gerade in der Schule, muss er nicht unbedingt sofort nach Hause geschickt werden. Ist zu dem Zeitpunkt keine Betreuung durch eine andere Person möglich, darf das Kind auch in der Schule bleiben. Die Lehrer müssen in diesem Fall aber darauf achten, dass es keinen Körperkontakt mit anderen, nichtbetroffenen Schülern hat.

Welche Aufgaben hat das Gesundheitsamt bei Läusebefall?

Das Gesundheitsamt hat eine beratende und unterstützende Funktion. Es soll vor allem betroffene Schulen und Eltern mit Informationen über empfohlene Maßnahmen versorgen. Das ist insbesondere sinnvoll, weil Eltern meist wenig Erfahrung mit Läusen haben und sich die Empfehlungen zur Behandlung von Läusen von Zeit zu Zeit ändern.

Mit Einverständnis der Eltern kann das Gesundheitsamt außerdem dabei helfen, in den Schulen Kontrolluntersuchungen durchzuführen. Das gilt besonders, wenn die Kinder zu Hause nicht untersucht wurden. Gut zu wissen: Das Gesundheitsamt unterliegt dabei einer ärztlichen Schweigepflicht.

Mein Kind hat als erstes in der Klasse Läuse – was tun?

Sobald Sie bei Ihrem Kind Läuse entdecken, sollten Sie sofort mit der Behandlung beginnen. Dabei gilt:

  • Ein Läusebefall hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun und ist deshalb kein Grund für Scham.
  • Eine komplette Rasur des Kopfes ist nicht nötig.
  • Eine vorbeugende Behandlung der restlichen Familienmitglieder ist sinnvoll.
  • Haustiere müssen nicht behandelt werden, da Kopfläuse nur Menschen befallen.
  • Kissen, Bettbezüge und Mützen sind in der Regel zwar nicht befallen, sollten zur Vorsorge aber bei 60 Grad gewaschen werden.
  • Gegenstände, die nicht in die Waschmaschine dürfen (zum Beispiel Stofftiere), können für drei Tage verschlossen in einer Plastiktüte verwahrt werden. [2]

Sobald die Behandlung der Läuse erfolgt ist, müssen Sie die Schule darüber informieren. Das gilt sowohl für die Erst- als auch die Zweittherapie.

Gibt es eine Meldepflicht bei Läusebefall?

In der Schule ist noch kein Lausbefall bekannt, aber Sie entdecken bei Ihrem Kind die lästigen Krabbeltiere? Wenn Ihr Kind Läuse hat, besteht eine gesetzliche Meldepflicht gegenüber der Schule. [3] Das sollten Sie möglichst schnell erledigen. Das Gesundheitsamt müssen Sie hingegen nicht informieren – dafür ist die Schule zuständig.

Läuse – wann darf mein Kind wieder in die Schule?

Im Falle von Läusen stellt sich für Eltern sofort die Frage, wann das Kind wieder in die Schule darf. Die Antwort ist ebenfalls gesetzlich geregelt: Der Schulbesuch ist erst gestattet, wenn durch das Kind keine Weiterverbreitung mehr droht. [4]

Wie genau das nachzuweisen ist, kann die Schule selbst entscheiden. Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • ärztliches Attest
  • Bestätigung der Eltern über erfolgte Behandlung

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) ist die Übertragungsgefahr vorüber, sobald das Kind mit einem geeigneten Mittel behandelt wurde. Die Empfehlung ist deshalb, dass eine elterliche Bestätigung ausreicht und dass das Kind am Tag nach der Behandlung wieder in die Schule darf. [5]

Die besten Tipps damit Ihr Kind lesen lernt in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.


[1] § 34 Abs. 6 Infektionsschutzgesetz (IfSG) (11.01.2021).

[2] Robert Koch-Institut: Kopflausbefall – RKI Ratgeber (11.01.2021).

[3] § 34 Abs. 5 IfSG (11.01.2021).

[4] § 34 Abs. IfSG (11.01.2021).

[5] Robert Koch-Institut: Kopflausbefall – RKI Ratgeber (11.01.2021).

Häufig gestellte Fragen

Sind Läuse meldepflichtig in der Schule?

Wenn Eltern beim Kind Läuse feststellen, sind sie dazu verpflichtet, schnellstmöglich den Kindergarten oder die Schule darüber zu informieren. Dies sieht das Infektionsschutzgesetz in Deutschland so vor. Der Grund ist, dass die Kita oder Schule Maßnahmen einleiten und eine Verbreitung der Läuse verhindern können.


Wie lange nach Läusebefall nicht in die Schule?

Gerade in Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindergärten und Schulen erfolgt die Übertragung von Kopfläusen leicht. Zur Vermeidung muss der Befall bei der Einrichtung gemeldet werden. Viele Eltern sind unsicher, wie lange Läuse übertragen werden, das heißt, wie lange der Nachwuchs zuhause bleiben muss. Direkt nach der Behandlung besteht keine Übertragungsgefahr mehr, sodass das Kind die Schule wieder besuchen darf. Um sicher zu gehen, wird empfohlen, die Therapie nach zehn Tagen zu wiederholen.


Wie lange muss ich bei Läusen zu Hause bleiben?

Sobald der Läusebefall feststeht, sollten die Kita oder Schule informiert werden. Diese setzt die anderen Eltern darüber in Kenntnis, damit sie ihre Kinder untersuchen können. Das ist wichtig, um die Kopfläuse schnellstmöglich zu bekämpfen und eine übermäßige Verbreitung zu verhindern. Wann das Kind den Kindergarten oder die Schule wieder besuchen darf, diesbezüglich hat jede Einrichtung ihre eigenen Richtlinien. Zum Teil wird ein Attest vom Arzt gefordert, der die Behandlung bestätigt. Andere Einrichtungen erlauben den Besuch, sobald die erste Therapie mit einem geeigneten Läusemittel erfolgte, denn dann ist eine Übertragung kaum noch möglich.


Was muss ich alles Waschen bei Kopfläusen?

Kämme und Bürsten werden am besten in einer heißen Seifenlösung sorgfältig gereinigt. Daneben ist es wichtig, die Handtücher, Bettwäsche und den Schlafanzug zu wechseln und zu waschen. Um sicher zu gehen, ist es ratsam, nach der Behandlung des Läusebefalls alle Gegenstände und Utensilien, die mit den Haaren und dem Kopf in Berührung gekommen sind, zu reinigen.


Was passiert, wenn man nichts gegen Läuse macht?

Wenn nichts unternommen wird, um den Kopflausbefall zu entfernen, werden sich die Läuse vermehren. Das Kratzen fördert zudem Wunden und Infektionen. Um den Befall sicher zu entfernen, muss die Behandlung korrekt nach Anweisung und konsequent durchgeführt werden.


Olli und Molli – ab 6 Jahren

Lesefreude für Kinder ab 6 Jahren

Mit Olli und Molli entdecken Kinder die Welt. Sie rätseln, basteln, malen, lesen, schreiben, rechnen und so viel mehr. Und verinnerlichen dabei, wie viel sie schon können. Das tut gut und macht Kinder stark - jeden Monat neu. 100% werbefrei. Jetzt Probeheft bestellen
Werbung

Unsere Geschenk-Empfehlungen

Unsere Redaktion hat tolle Geschenkideen für Kinder zusammengesucht. Du kannst hier das Alter deines Kindes wählen und inspirieren lassen:

Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Gruselige Spinne

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach eine gruselige Spinne. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Checkliste: Hat mein Kind ADHS?

Hat mein Kind AD(H)S? Machen Sie den Test! Mit unserer Online-Checkliste finden Sie heraus, ob Ihr Kind von dieser Krankheit betroffen ist. ...

Häufige Kinderfragen zu Weihnachten

Warum gibt es Tannenzweige, Kerzen, Engel... die Weihnachtszeit wirft für Kinder viele Fragen auf. Wir helfen beim Beantworten. Lesen Sie hier! ...