Mein Kind ist ein Träumer und Trödler! Was tun?

Kinder sind meist dann Träumer oder Trödler, wenn sie unter Leistungs- oder Zeitdruck stehen. Wir geben Tipps, die Ihrem Träumer helfen.

Ist die Ursache gefunden, können Sie Ihrem Kind Schritt für Schritt helfen:

1. Geduld ist gefragt! Nehmen Sie Ihrem Kind die Aufgabe nicht aus der Hand, selbst wenn es Ihnen nicht schnell genug geht. Sonst lernt Ihr Kind: Man nimmt mir eine Aufgabe ab, wenn ich nur genug trödele. So kann Ihr Kind keine Ausdauer entwickeln und auch nicht die nötigen Handgriffe erlernen.

2. Strukturieren Sie den Tag Ihres Kindes. Sagen Sie das vorher, wenn Sie es in fünfzehn Minuten zum Essen rufen wollen.

3. Überblick über zeitliche Abläufe. Geben Sie dem Kind jeden Tag einen Überblick über zeitliche Abläufe und anstehende Termine. Informieren Sie es im Lauf des Tages, wie es im Zeitplan liegt und wie viel Zeit für eine Aufgabe oder einen Termin noch bleibt. Belohnen Sie Ihr Kind, wenn etwas gut geklappt hat.

 

 

4. Ordentlich geführtes Hausaufgabenheft: Bestehen Sie auf ein ordentlich geführtes Hausaufgabenheft. Verträumte Kinder vergessen oft, sich die Hausaufgaben oder andere wichtige Dinge zu notieren. Halten Sie Ihr Kind dazu an, am Ende des Unterrichts zu überprüfen, ob es alle Hausaufgaben eingetragen hat. Zuhause überprüfen Sie die Einträge. Belohnen Sie Ihr Kind, wenn alles geklappt hat.

5. Erstellen Sie eine To-Do-Liste für die Hausaufgaben. Notieren Sie jeden Arbeitsschritt schriftlich (etwa: Räume deinen Schreibtisch leer; Hole dein Hausaufgabenheft aus dem Ranzen; Überlege dir, womit du beginnen willst; Hole nun die Dinge aus dem Ranzen, die du für die Aufgabe brauchst; Erledige die Aufgabe). Haken Sie die Arbeitsschritte, die erledigt sind, gemeinsam mit ihrem Kind ab. Bleiben Sie während der Hausaufgaben in der Nähe Ihres Kindes. Überprüfen Sie hin und wieder, ob es arbeitet. Falls nicht, erinnern Sie es liebevoll aber konsequent an die Aufgabe.

Der wichtigste Tipp: Betrachten Sie die Träumerei Ihres Kindes als Teil seiner Persönlichkeit. Vergleichen Sie Ihr verträumtes Kind nicht mit Gleichaltrigen, das setzt es zusätzlich unter Druck.

« zurück  Seite 2 von 2 
Förderung von klein auf
Geschenke für Ihr Kind: Gratis-Heft + Sonderausgabe

Komm, lies und spiel mit mir!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes – und das schon im Kindergarten! Überzeugen Sie sich selbst:
  • OLLI UND MOLLI Kindergarten hat ein einzigartiges Konzept mit altersgerechten Textlängen und Themen speziell für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter
  • Jeden Monat neu: Vorlesen, Spielen, Basteln und Malen
  • Der Bastelbogen in jedem Heft fördert die Feinmotorik, Mal- und Suchspiele wecken die Kreativität Ihres Kindes
  • Im Halbjahresangebot nur für kurze Zeit erhältlich: 28 € inkl. Versandkosten
Jetzt bestellen – die Zeitschrift zum Lernen und Spielen! JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Rosa Elefant

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach einen rosa Elefanten. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Mathe üben in den Ferien

Wie bringe ich meinem Kind Mathematik bei? Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie auch in den Sommerferien spielerisch mit Ihrem Kind Rechnen üben können. ...

Klassenfahrt: Muss mein Kind mit?

Jeder Schüler sollte mindestens einmal an einer Klassenfahrt teilnehmen, so der Beschluss der Kultusministerien. Für die Kinder ist eine solche Reis ...