Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Tipps für Eltern - Wichtige Fragen von Eltern: Mein Kind ist ein Träumer und Trödler! Was tun?

Mein Kind ist ein Träumer und Trödler! Was tun?

Kinder sind meist dann Träumer oder Trödler, wenn sie unter Leistungs- oder Zeitdruck stehen. Wir geben Tipps, die Ihrem Träumer helfen.

„Was für ein pflegeleichtes Kind!“ - Das hören Eltern oft, deren Kinder sich stundenlang alleine beschäftigen können. Probleme gibt es mit kleinen Träumern aber meist dann, wenn sie unter Leistungs- oder Zeitdruck stehen. Wir geben Tipps, die Ihrem Träumer helfen.

Ein paar Steine, eine Puppe oder ein Ast: Für verträumte Kinder reichen diese Utensilien, um sich stundenlang zu beschäftigen. Ihre Fantasie ist besonders ausgeprägt, deshalb hängen sie oft ausgiebig ihren Tagträumen nach. Diese Kinder verlangen nicht nach Rund-um-die-Uhr-Bespaßung, machen nicht lautstark auf sich aufmerksam und sind mit den kleinsten Dingen zufriedenzustellen.

Anzeige

Mein Kind trödelt bei den Hausaufgaben

Der Stress für die kleinen Träumer beginnt meist dann, wenn sie unter Zeitdruck stehen oder komplexe Aufgaben bearbeiten müssen. Statt konsequent zu arbeiten, fangen die Kinder an zu trödeln. Sie lassen sich leicht ablenken, passen in der Schule nicht auf und vergessen Hausaufgaben. Leider werden diese Symptome immer wieder mit ADHS in Verbindung gebracht. Doch nicht alle Kinder, die trödeln, leiden an der Aufmerksamkeits-Störung.

Es gibt viele Gründe: Manches Kind fühlt sich vernachlässigt und möchte mit der Trödelei wenigstens negative Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Manchmal ist eine Aufgabe tatsächlich zu schwer, und das Kind flüchtet sich in Tagträume, um der Anstrengung aus dem Weg zu gehen. Oder es leidet unter emotionalem Stress, etwa weil es Streit mit Mitschülern oder Ärger zuhause hat.

 Seite 1 von 2  weiter »
Förderung von klein auf
Wir schenken Ihnen 6 € auf Ihr erstes Flex-Abo

Jetzt Freude am Lesen wecken!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes – und das schon im Kindergarten! Überzeugen Sie sich selbst:
  • OLLI UND MOLLI Kindergarten hat ein einzigartiges Konzept mit altersgerechten Textlängen und Themen speziell für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter
  • Jeden Monat neu: Vorlesen, Spielen, Basteln und Malen
  • Der Bastelbogen in jedem Heft fördert die Feinmotorik, Mal- und Suchspiele wecken die Kreativität Ihres Kindes
  • Nur für kurze Zeit zum Sonderpreis von 19 € statt 25 € im Flex-Abo
Jetzt bestellen – die Zeitschrift zum Lernen und Spielen! JA, ich will testen!
Jetzt kostenlosen Zugang zu über 40 Download-Paketen sichern Mehr erfahren »

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Fröhliche Qualle

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach eine fröhliche Qualle. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »
Cooles Video? Dann zeig es anderen...

Wie viel Taschengeld gebe ich meinem Kind?

Wie bringe ich meinem Kind den Umgang mit Taschengeld bei? Wir geben Tipps, wie Mama und Papa helfen können, ohne finanziell auszuhelfen. ...

Was tun, wenn das Klassenziel gefährdet ist?

Was mache ich, wenn mein Kind das Schuljahr nicht schafft? Wir sagen Ihnen, was sie tun können, wenn das Klassenziel Ihres Kindes gefährdet ist. ...

Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern