Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Elektronische Experimente: Echt scharf: Das Pfeffer-Experiment

Echt scharf: Das Pfeffer-Experiment

Mist, Onkel Eduard ist allergisch gegen Pfeffer! Zum Glück gibt es eine Methode, Salz und Pfeffer zu trennen. Klar, dass Sie mit Ihrem Kind diesen Trick auch so mal ausprobieren können, ohne allergischen Onkel...

Alles, was Sie für dieses Experiment brauchen:

Das brauchen Sie für das Pfeffer-Experiment

  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 kleiner Teller
  • 1 Plastiklöffel
  • 1 Wollstulpe (Schal geht auch)
Anzeige

Und so geht’s:

So macht Ihr Kind das Pfeffer-Experiment

1. Streuen Sie das Salz und den gemahlenen Pfeffer auf den Teller.

So macht Ihr Kind das Pfeffer-Experiment

2. Vermischen Sie...

So macht Ihr Kind das Pfeffer-Experiment

... die Gewürze.

So macht Ihr Kind das Pfeffer-Experiment

3. Reiben Sie den Plastiklöffel kräftig mit der Wollstulpe.

So macht Ihr Kind das Pfeffer-Experiment

4. Bewegen Sie den Löffel nun langsam dicht über dem Teller...

Warum ist das so?

Ganz schön geladen - Für dieses Experiment ist es wichtig, dass Plastik und Wolle andere Eigenschaften haben als etwa Metall. Metall wird schnell warm und kann Strom leiten. Dabei bewegen sich winzige Elektronen im Inneren des Metalls hin und her. Bei Plastik und Wolle funktioniert das nicht. Im Gegensatz zu Metall handelt es sich dabei um Isolatoren. Isolatoren werden nicht warm und leiten auch keinen Strom.

Reiben Sie du den Plastiklöffel mit der wollenen Stulpe, dann laden sich Wolle und Löffel auf. Das nennt man Reibungselektrizität. Bei Stromleitern würde das nicht passieren. Bei ihnen würde sich die Ladung sofort gleichmäßig verteilen. 

Der aufgeladene Plastiklöffel verhält sich jetzt so ähnlich wie ein Magnet: Er kann andere Stoffe anziehen. Sogar Stoffe, die nicht aufgeladen sind, wie der gemahlene Pfeffer.

Was passiert?

Die Pfefferkörnchen springen hoch und bleiben an dem Löffel kleben. Der Grund: Der Löffel hat sich elektrisch aufgeladen und zieht Salz und Pfeffer an. Da die gemahlenen Pfefferkörner leichter als Salz sind, springen sie als Erste hoch. 

Tipp: An trockenen Tagen funktioniert dieses Experiment am besten. Bei hoher Luftfeuchtigkeit können sich keine großen elektrischen Ladungen aufbauen. Auch wenn Sie den Löffel mehrmals hintereinander aufladen, verliert er seine Anziehungskraft.

Förderung von klein auf
Wir schenken Ihnen 6 € auf Ihr erstes Flex-Abo

Jetzt Freude am Lesen wecken!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes – und das schon im Kindergarten! Überzeugen Sie sich selbst:
  • OLLI UND MOLLI Kindergarten hat ein einzigartiges Konzept mit altersgerechten Textlängen und Themen speziell für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter
  • Jeden Monat neu: Vorlesen, Spielen, Basteln und Malen
  • Der Bastelbogen in jedem Heft fördert die Feinmotorik, Mal- und Suchspiele wecken die Kreativität Ihres Kindes
  • Nur für kurze Zeit zum Sonderpreis von 19 € statt 25 € im Flex-Abo
Jetzt bestellen – die Zeitschrift zum Lernen und Spielen! JA, ich will testen!
Jetzt kostenlosen Zugang zu über 40 Download-Paketen sichern Mehr erfahren »

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Der achtfache Octopus

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach einen aufregenden Octopus. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »
Cooles Video? Dann zeig es anderen...

Experiment für Kinder: Strahlenschutz für Handys

Experimente für Kinder: Mit dem Handy kann man immer und überall telefonieren. Es sei denn, da ist ein Funkloch. In diesem Experiment lernen Sie ele ...

Balancierender Zauberbesen

Einen Besen in der Schwebe halten? Wir sind doch nicht bei „Harry Potter“! Aber keine Sorge: Ihr Kind braucht dafür keine Zauberkräfte, sondern ...

Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern