Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Tipps für Eltern - Familienleben und Freizeit: Die positive Wirkung von Haustieren auf die kindliche Entwicklung

Die positive Wirkung von Haustieren auf die kindliche Entwicklung

Fast alle Eltern hören früher oder später von ihren Kindern diesen oder einen ähnlichen Satz: „Mamaaa, ich will einen Hund, bitte, bitte, bitte“.

Geben Haustiere seelischen Halt?

Tiere vermitteln Kindern Geborgenheit und sind für sie wie "Gesprächspartner". Wie dem Portal vigo.de zu entnehmen ist, kam eine wissenschaftliche Studie zu dem Ergebnis, dass Scheidungskinder weit weniger unter der Trennung ihrer Eltern und an Verlustängsten leiden, wenn sie einen Hund haben. Tiere können so bestehende Defizite kompensieren und den Kindern den Kummer nehmen. Innerhalb der Studie wurde das erste Jahr nach der Scheidung, in welchem die Belastung am größten ist, untersucht. Kinder ohne Hund zeigen in dieser Phase häufig aggressives Verhalten und leiden an psychosomatischen Beschwerden und Albträumen. Selbstverständlich sind auch Kinder mit Haustieren von Stimmungsschwankungen betroffen, diese treten meist jedoch in geringerer Ausprägung auf. Zudem erträgt das Kind den Verlust dadurch besser, denn es besteht zumindest eine konfliktfreie Beziehung in seinem Leben.

Haben Haustiere einen Einfluss darauf, wie Kinder in der Schule zurechtkommen?

Doch Haustiere geben nicht nur seelischen Halt, sie vermitteln Kindern auch wichtige soziale Kompetenzen, die in der Schule gefragt sind. Kinder, welche zum Beispiel einen Hund haben und sich regelmäßig mit diesem beschäftigen, sind viel geübter darin, non-verbale Kommunikation zu verstehen als Kinder ohne Haustiere. Zudem sind diese Kinder häufig stabiler und haben weniger soziale Probleme in der Schule, etwa Streitereien. Im Gegenteil, sie agieren eher streitschlichtend und vermitteln zwischen den einzelnen Parteien. Des Weiteren sind Kinder, welche ein Haustier besitzen, geübt darin, Verantwortung zu übernehmen, ebenfalls eine Schlüsselkompetenz, welche im schulischen Alltag sehr gefragt ist. Ihre größere emotionale Stabilität kann sich schlussendlich auch auf die schulischen Leistungen auswirken.

Senken Haustiere das Stresslevel von Kindern?

Haustiere vermögen tatsächlich, Kinder in Stresssituationen zu unterstützen. Sie sorgen dafür, dass der Pegel des Stresshormons Cortisol im Blut der Kinder sinkt. Nach bisherigem Stand der Forschung ist dafür das Hormon Oxytocin verantwortlich, welches auch als Kuschel-Hormon bezeichnet wird. Vor allem Hunde sorgen dafür, dass Kinder in verunsichernden Situationen weniger gestresst sind, sofern der Hund an ihrer Seite ist, so das Portal kinderundtiere.de, das als Initiative des Forschungskreises für Heimtiere in der Gesellschaft ins Leben gerufen wurde.

Wie wirken sich Haustiere auf die Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit aus?

Bisher wurden nur einzelne Aspekte beleuchtet, doch es kann festgestellt werden, dass Kinder, welche ein Haustier haben und sich intensiv darum kümmern, sich oft in ihrer ganzen Persönlichkeit positiver entwickeln. Häufig sind sie aktiver und verantwortungsbewusster als gleichaltrige Kinder ohne Haustier. Zudem leiden vor allem Einzelkinder, dank eines Haustieres, weniger unter Einsamkeit. Hyperaktive Kinder kann ein Haustier beruhigen und ihre Konzentrationsfähigkeit somit positiv beeinflussen.

Kann auch ein Tier aus dem Tierheim geholt werden?

Viele Eltern befürchten, dass ein Tier aus dem Tierheim nicht geeignet ist, um mit Kindern zusammenzuleben. Dies gilt besonders für Hunde und Katzen. Es stimmt, dass Tiere aus dem Tierheim häufig eine problematische Vorgeschichte haben und teilweise auch Verhaltensauffälligkeiten bis hin zu aggressivem Verhalten aufweisen können. Andere Tiere hingegen wurden schweren Herzen abgegeben und kommen aus einem fürsorglichen Haushalt. Sie sind häufig auch kinderlieb und können ohne Bedenken in die Familie aufgenommen werden. Wichtig ist, dass die Eltern mit den Betreuern im Tierheim sprechen, sich die Vorgeschichte des Tieres erzählen lassen und explizit darauf hinweisen, dass das Tier zukünftig mit Kindern zusammenleben wird.

Muss es immer ein Hund oder eine Katze sein?

Kaninchen und Meerschweinchen sind ebenfalls beliebte Haustiere

Hunde und Katzen zählen zu den beliebtesten Haustieren. Eltern müssen jedoch bedenken, dass vor allem Hunde sehr einschränken können. Will die Familie zum Beispiel in den Urlaub fliegen und der Hund kann nicht mit, muss solange ein Ersatzzuhause gefunden werden. Zudem muss der Hund mehrmals am Tag ausgeführt werden und zwar bei jedem Wetter. Arbeiten die Eltern beide viel und sind die Kinder lange in der Schule, muss man einen Hundesitter beschäftigen. Katzen hingegen kommen damit besser zurecht, aber auch sie brauchen genügend Auslauf im Grünen, weshalb sie sich für eine kleine Stadtwohnung ebenfalls nicht eignen. Eine Alternative können Nagetiere sein. Zwergkaninchen, Meerschweinchen oder Hamster sind bei Kindern ebenfalls sehr beliebt und deutlich unkomplizierter in der Haltung. Für sie findet sich meist auch schneller jemand, der sie für die Dauer des Familienurlaubs betreut.

Was, wenn das Kind oder die Eltern allergisch sind?

Allergien gegen die Haare bestimmter Haustiere sind weit verbreitet. Ist ein Familienmitglied allergisch, kann natürlich kein entsprechendes Haustier angeschafft werden. Besonders verbreitet ist die Allergie gegen Hundehaare. Hier kann ein hypoallergener Hund, wie der Labradoodle eine Alternative sein. Dabei handelt es sich um eine Kreuzung zwischen einen Labrador Retriever und einem Großpudel. Weniger kuschelig, dafür garantiert frei von Haaren sind Reptilen, wie Eidechsen oder Schlangen, aber auch Fische. Letztere sind für Kinder jedoch meist zu unspektakulär.

Wie damit umgehen, wenn das Haustier verstirbt?

Alle Haustiere sterben irgendwann, einige früher, andere später. Natürlich wollen Eltern ihrem Kind den Verlustschmerz gerne ersparen, ihm jedoch zu erzählen, dass Tier wäre auf einen Bauernhof umgezogen, wo es ein viel schöneres Leben führt, jedoch nicht besucht werden kann, ist der falsche Weg. Der Tod des geliebten Tieres ist häufig die erste Begegnung mit dem Sterben im Leben eines Kindes und eine sehr wichtige. Das Kind wird im Laufe seines Lebens noch häufiger mit dem Tod konfrontiert sein, auch mit dem Tod geliebter Menschen. Den Tod des Haustieres mitzuerleben und die Trauer und den Schmerz darüber aushalten zu müssen, ist ein wichtiger Schritt und hilft dem Kind später, mit Verlusten besser fertigzuwerden.

« zurück  Seite 2 von 2 
Förderung von klein auf
Geschenke für Ihr Kind: Gratis-Heft + Sonderausgabe

Komm, lies und spiel mit mir!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes – und das schon im Kindergarten! Überzeugen Sie sich selbst:
  • OLLI UND MOLLI Kindergarten hat ein einzigartiges Konzept mit altersgerechten Textlängen und Themen speziell für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter
  • Jeden Monat neu: Vorlesen, Spielen, Basteln und Malen
  • Der Bastelbogen in jedem Heft fördert die Feinmotorik, Mal- und Suchspiele wecken die Kreativität Ihres Kindes
  • Im Halbjahresangebot nur für kurze Zeit erhältlich: 28 € inkl. Versandkosten
Jetzt bestellen – die Zeitschrift zum Lernen und Spielen! JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Bastelvideo für Kinder

Basteltipp: Kürbis aus Papier als Tischdeko

Mit unserer Anleitung basteln Sie ganz einfach einen Papierkürbis als Tischdeko. Weitere tolle Bastelvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Bastelvideos »

Gleichgewichtsübungen für Kinder

Ball fangen, Treppen steigen, vom Stuhl springen – das kann mein Kind. Auf einem Bein stehen und balancieren fällt ihm schwer. Diese Tipps schulen ...

Sprachspiele und Konzentrationsspiele für Kinder

Wie schule ich das Sprachvermögen meines Kindes? Hier finden Sie ein lustiges Sprach- und Konzentrationsspiel für Kinder. ...

Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern