Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder

Lesen ist der Schlüssel zu unserer Gesellschaft. Das Team von Schule und Familie verrät Ihnen die wichtigsten Informationen rund um das Lesenlernen: aktuelle Studien der Leseforschung sowie praxisnahe Tipps, mit denen Sie Ihr Kind von Anfang an effektiv durch den Leselern-Prozess begleiten.

Die Informationen einschließlich kostenloser Arbeits- und Übungblätter stehen Ihnen auf 87 informativen Seiten als Download zur Verfügung.

Download: So lernt Ihr Kind Lesen lieben - Ein Handbuch für Eltern

Lesen lernen, Lesen lieben: Das Wichtigste auf einen Blick

Kaum eine Sekunde, in der wir nicht lesen: Straßenschilder, Zeitung, Produktnamen, SMS, Neues im Internet: Schrift ist allgegenwärtig. Und: Lesen ist der Schlüssel zu unserer Gesellschaft.

Sie möchten Ihrem Kind die besten Startvoraussetzungen für einen erfolgreichen Umgang mit dem Lesen und Schreiben bieten? Doch: Was ist wichtig und wo macht man schnell etwas falsch?

Das Team von 'Schule und Familie' verrät Ihnen die wichtigsten Informationen rund um das Lesenlernen: aktuelle Studien der Leseforschung sowie praxisnahe Tipps, mit denen Sie Ihr Kind von Anfang an effektiv durch den Leselern-Prozess begleiten.

So wichtig ist Vorlesen!

Vorlesen fördert den Spracherwerb, erweitert den Wortschatz und schult die Konzentrationsfähigkeit Ihres Kindes. Dabei ist nicht nur wichtig, was und ab welchem Alter vorgelesen wird, sondern auch wie und von wem! Führen Sie Ihr Kind so bald wie möglich an Texte heran und lesen Sie ihm regelmäßig vor. Schon Babys profitieren vom Vorlesen.

So funktioniert das Lesen lernen!

So gut wie jedes Kind fängt irgendwann an, sich von alleine für Buchstaben zu interessieren. So soll es auch sein! Bringen Sie Ihrem Kind spielerisch die Buchstaben näher. 

Ausmalbild Buchstaben lernen

So helfen Sie beim Lesen üben!

Ist Ihr Kind erst einmal in der Schule, heißt die Devise: üben, üben, üben. Nichts fördert die Lesekompetenz mehr als regelmäßiges Schmökern. Doch Vorsicht: Nichts schreckt mehr vom Lesen ab als langweilige Bücher. Gehen Sie bei der Lektürewahl unbedingt auf die Interessen Ihres Kindes ein!

Mädchen lesen, Jungen nicht?

Die Lese-Unlust von Jungen ist schon fast sprichwörtlich, dabei haben Jungen und Mädchen in Ihrem Leseverhalten mehr gemeinsam als gedacht. Lesefaulheit ist kein rein männliches Problem!

Entscheidend für den Spaß am Lesen sind gute Vorbilder und die richtige Lektüre. Informieren Sie sich über aktuelle Zeitschriften (z.B. die pädagogisch wertvollen Zeitschriften aus dem Sailer-Verlag) und Bücher. Wählen Sie für Ihre Kinder Lesestoff aus, dem sie einfach nicht widerstehen können!

So meistern Sie Probleme beim Lesen und Schreiben

Bei manchen Kindern ist es mit der Auswahl spannender Lektüre nicht getan. Legasthenie und Lese-Rechtschreib-Schwäche machen immer mehr Schülern das Lernen und das Leben schwer. Kein Grund zur Panik! Mit den richtigen Übungen helfen Sie Ihrem Kind effektiv und bringen den Spaß am Lesen zurück.

Tipps und Übungsbeispiele

Wissenschaftlich bewiesen: Warum Vorlesen so wichtig ist ...

Die Fähigkeit und das Interesse zu Lesen entwickelt sich in der Kindheit. Wenn Sie Ihrem Kind vorlesen, wecken Sie die Neugierde auf Texte und fördern seine spätere Lesekompetenz. Studien zeigen, dass Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, mit fünf Jahren bis zu 300 Wörter mehr beherrschen als Kinder ohne Gute-Nacht-Geschichte. Fangen Sie noch heute mit dem Vorlesen an!

10 gute Gründe für das Vorlesen

  1. Gemeinsamkeit: Zusammenkuscheln und ein Buch anschauen – Vorlesen stärkt die Bindung zwischen Eltern und Kind.
  2. Ausgeglichenheit: Eine gemeinsame Lesezeit lässt aktive Kinder, die viel rennen und toben, zur Ruhe kommen.
  3. Konzentration: Geschichten schulen Konzentration und Merkfähigkeit, sodass Kindern später das Lernen leichter fällt.
  4. Wissen: Durch Bücher lernen schon die Kleinsten neue Themen und Wörter kennen. Sie stellen Fragen zum Gelesenen und entdecken so die Welt.
  5. Sprachkompetenz: hören, lernen bald ihre Gedanken in Worte zu fassen. Sie fangen meist früh an zu sprechen und verfügen über einen großen Wortschatz.
  6. Fantasie: Geschichten entführen in neue Welten und fördern – anders als das Fernsehen – die Vorstellungskraft.
  7. Leseförderung: Kinder, denen vorgelesen wird, werden oft selbst zu Leseratten. Lesen ist der Schlüssel zu Bildung, Wissen und Kommunikation.
  8. Konflikte bewältigen: Ob Streit im Kindergarten oder Familienzuwachs - Bücher greifen oft Alltagssituationen auf und helfen Ihrem Kind, Konflikte zu meistern.
  9. Einfühlungsvermögen: Ihr Kind lernt, sich in verschiedene Rollen hineinzuversetzen. Dies hilft ihm im Umgang mit anderen.
  10. Spaß: Ob komische Reime und lustige Abenteuer – Ihr Kind hat Spaß am Gelesenen und bringt das auch zum Ausdruck. Lachen tut gut!

So geht's richtig: Die besten Tipps und Tricks zum Vorlesen

Abendrituale in der Familie sind selten geworden und finden meist nur noch vor dem Fernseher statt. Dabei hemmt nichts so sehr die Vorstellungskraft wie die Flimmerkiste! Lassen Sie den Fernseher öfter mal aus und greifen Sie zum Buch oder zur Zeitschrift. Begeben Sie sich gemeinsam auf eine spannende Reise in Ihre eigene Fantasie.

Richtig vorlesen:

Gemütlich zusammensitzen und gemeinsam Geschichten entdecken – das macht nicht nur den Kleinen Spaß. Aber: Auch Vorlesen will gelernt sein! 'Schule und Familie' zeigt Ihnen, wie's richtig geht:

  • Textauswahl: Lassen Sie Ihr Kind bei der Textauswahl mitentscheiden. Es ist automatisch mehr bei der Sache und kann der Geschichte besser folgen.
  • Nehmen Sie sich Zeit! Rattern Sie den Text nicht einfach nur herunter. Lassen Sie Ihr Kind Fragen stellen, alle Bilder ansehen und vor- und zurückblättern.
  • Sorgen Sie für Ruhe. Schalten Sie Fernseher, Radio und Handy aus. Es sollte ruhig sein, damit sich alle auf die Geschichte konzentrieren können. Am besten setzen Sie sich auf das Bett oder das Sofa und schließen die Türe, damit Sie wirklich ungestört sind.
  • Seien Sie Schauspieler! Ob fieser Piratenkönig oder piepsige Feldmaus – verstellen Sie Ihre Stimme und spielen Sie mit Ihrer Mimik, um den Figuren noch mehr Leben einzuhauchen. Wenn Ihr Kind schon groß genug ist, wechseln Sie sich beim Lesen ab. Viele Geschichten lassen sich auch mit verteilten Rollen gut lesen!
  • Festes Ritual: Machen Sie die Vorlesestunde zu einem festen Ritual. Planen Sie sie in den Tagesablauf mit ein, um Zeitdruck zu vermeiden. Eine entspannte Zeit zum Vorlesen ist zum Beispiel abends vor dem Schlafengehen.
  • Wie lange Vorlesen? Lassen Sie die Vorlesedauer dem Alter und Interesse Ihres Kindes an. Bei Kleinkindern sind fünf Minuten oft schon reichlich. Fünfjährige haben manchmal nach einer halben Stunde noch nicht genug. Als Faustregel gilt: Pro Lebensjahr des Kindes werden fünf Minuten vorgelesen (z.B. 0-1 Jahr: 5 Min, 1-2 Jahre: 10 Min, 2-3 Jahre: 15 Min, 3-4 Jahre: 20 Min, 4-5 Jahre: 25 Min etc.). 

Gut zu wissen:

Vorlesen stärkt nicht nur die Familienbande, sondern hat auch andere positive "Nebenwirkungen". Kinder, denen vorgelesen wurde, haben später meist selbst großen Spaß am lesen, kommen besser in der Schule mit und sind aktiver in Ihrer Freizeit. Viele Leseforscher plädieren sogar dafür, Kindern mindestens bis zum Ende der Grundschulzeit vorzulesen. Solange die Halbwüchsigen den Spaß daran nicht verlieren – nur zu!

Die besten Vorlese-Geschichten finden Sie hier.

Die Informationen einschließlich kostenloser Arbeits- und Übungblätter stehen Ihnen auf 87 informativen Seiten als Download zur Verfügung.

Download: So lernt Ihr Kind Lesen lieben - Ein Handbuch für Eltern

Förderung von klein auf
Geschenke für Ihr Kind: Gratis-Heft + Sonderausgabe

Komm, lies und spiel mit mir!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes – und das schon im Kindergarten! Überzeugen Sie sich selbst:
  • OLLI UND MOLLI Kindergarten hat ein einzigartiges Konzept mit altersgerechten Textlängen und Themen speziell für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter
  • Jeden Monat neu: Vorlesen, Spielen, Basteln und Malen
  • Der Bastelbogen in jedem Heft fördert die Feinmotorik, Mal- und Suchspiele wecken die Kreativität Ihres Kindes
  • Im Halbjahresangebot nur für kurze Zeit erhältlich: 28 € inkl. Versandkosten
Jetzt bestellen – die Zeitschrift zum Lernen und Spielen! JA, ich will testen!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Hübsches Seepferdchen

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach ein hübsches Seepferdchen. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »
Cooles Video? Dann zeig es anderen...
Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern