Vorlesegeschichten - Familien-Detektivgeschichten: Alarm im Taubenschlag

Alarm im Taubenschlag

In dieser Geschichte für Kinder geht es um die verschwundene Taube Hugo. Lesen Sie die Geschichte aufmerksam durch. Wie findet der Detektiv heraus, warum die Hochzeitstaube nicht in den Taubenschlag zurückgekehrt ist?

Glücksbringer

Tauben, überall weiße Tauben. Der Detektiv staunt. So viele schöne Vögel! Das Gegurre im Taubenschlag klingt so beruhigend wie im Aschenputtel-Film. Taubenzüchter Federlein füllt die Futternäpfe seiner Lieblinge mit Haferflocken und Sonnenblumenkernen. "Ich esse auch gern Müsli zum Frühstück", stellt Bimbo lachend fest. Herr Federlein schmunzelt, wird aber gleich wieder ernst. "Bitte bringen Sie mir meinen Hugo zurück", sagt er leise.

Hugo ist seine beste Zuchttaube. Herrn Federleins weiße Tauben sind etwas Besonderes. Man kann sie mieten, damit sie bei einer Hochzeit in den Himmel flattern. Das soll dem Brautpaar Glück bringen. Wie Brieftauben kommen auch die "Hochzeitstauben" wieder von selbst nach Hause. Doch als Herr Federlein die Vögel bei der letzten Hochzeit fliegen ließ, kam Hugo als einziger nicht mehr in den Schlag zurück. "Wie können sich die Tauben den langen Weg merken?", fragt der Detektiv. "Das ist noch nicht ganz erforscht", erklärt der Züchter. "Sie haben wohl eine Art inneren Kompass, mit dem sie die Magnetfelder der Erde spüren. Daran orientieren sie sich."

Magnetfelder? Der Detektiv denkt nach. "Könnte es sein, dass jemand Hugo abgelenkt hat, mit einem gewaltigen Magneten?", überlegt er laut. Herr Federlein zuckt mit den Schultern und sagt: "Ich habe viele Kollegen, die auf meine Tauben neidisch sind, weil man sie schwer züchten kann." Der Detektiv beschließt, das Brautpaar zu besuchen, bei dem Herr Federlein die Tauben zuletzt fliegen ließ. 600 Kilometer muss er fahren, um dorthin zu kommen. Für diese Entfernung haben die Tauben zehn Stunden gebraucht – ohne Pause. Er hält nach halber Strecke auf einem Rastplatz. Dort entdeckt er ein Plakat mit der Aufschrift "Große Zuchtschau am Samstag: Hasen, Hühner und Tauben". Vielleicht hat doch ein anderer Züchter Hugo weggefangen?

Das Haus des Brautpaares muss der Detektiv nicht lange suchen. Bunte Blumengirlanden verzieren den Eingang. Sogar am Baumhaus im Garten hängen Luftballons in Herzform. Ein Mädchen mit Zahnlücke öffnet die Tür. Es erzählt dem Detektiv gleich von der coolen Hochzeit seiner Eltern.

Blumenmädchen

Auch die Mutter schwärmt: "Unsere Marie hat sich total gefreut, dass wir endlich heiraten und sie Blumen streuen darf. Am besten fand sie die weißen Tauben." Marie wird ein wenig rot. Dann schauen sie zusammen am Computer die Fotos von der Hochzeit an. Der Detektiv bewundert Marie als Blumenmädchen. Am Arm trägt sie einen Weidenkorb mit Deckel. "Da haben aber viele Blumen reingepasst", bemerkt Bimbo. Maries Gesicht rötet sich wieder. Ein anderes Bild zeigt Marie und die Kirchentreppe voll bunter Blüten. Der Deckel ihres Korbes ist zugeklappt.

Als die Fotos von den Tauben auf dem Bildschirm erscheinen, zückt der Detektiv die Lupe. Er erkennt Herrn Federlein, der auf der Kirchentreppe seine Holzkiste öffnet. Dann sieht man, wie die weißen Tauben um das Brautpaar flattern und in den Himmel steigen. Alle Gäste und auch Herr Federlein blicken staunend nach oben. Alle – bis auf Marie. Sie schaut in die Holzkiste, und sie hat ihren Korb geöffnet. Seltsam. Maries Mutter erzählt: "Das war toll mit den Tauben. Eine hat zwar meinem Mann auf den Anzug gesch..., aber das soll ja Glück bringen. Sogar in Maries Korb waren Häufchen." Der Detektiv denkt angestrengt nach. Wie passt das alles zusammen?

"Ist Ihnen nach der Hochzeit etwas aufgefallen?", fragt er. "Ist seitdem etwas anders als vorher?" Maries Mutter blickt verwirrt. "Naja, mein Nachname ... und mein Ehering am Finger...", zählt sie auf. Der Detektiv hört gespannt zu. "Ach ja, Marie wünscht sich seitdem Müsli zum Frühstück. Das finden wir toll. Aber mit unserer Hochzeit hat es bestimmt nichts zu tun."

Das sieht der Detektiv anders... Ihr Kind auch?

Die Auflösung können Sie hier nachlesen.

Olli und Molli Kindergarten – Lesespaß ab 3 Jahren

Meine erste eigene Zeitschrift

Von Anfang an richtig fördern: Mit Olli und Molli Kindergarten taucht Ihr Kind in eine spannende Welt ein und tastet sich ganz beiläufig ans Lesen heran. Mit Vorlese-Geschichten und kurzen Wissenstexten lernt Ihr Kind spielerisch neue Wörter. Außerdem schenken Sie Ihrem Kind so gemeinsame Zeit und fördern Fantasie, Konzentration und Ausgeglichenheit. Jetzt 1 Ausgabe probelesen!

Bestellen Sie jetzt und fördern Sie ihr Kind richtig. JA, ich will testen!

Jetzt kostenlos herunterladen

So lernt Ihr Kind Lesen lieben – Ein Handbuch für Eltern

Praktische Tipps für Eltern: So wichtig ist Vorlesen! So funktioniert das Lesen lernen! So helfen Sie beim Lesen üben! Mädchen lesen, Jungen nicht? So meistern Sie Probleme beim Lesen und Schreiben. Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Selbstgebasteltes Knopfspiel

Spiele basteln: Das lustige Knopfspiel macht Kindern Spaß und trainiert dabei die Geschicklichkeit. Das Beste daran: Sie können das Spiel "Fang den ...