X

Für eine Kindheit wie im Bilderbuch

Kolala ist das neue, bunte Magazin für Kinder ab 2 Jahren, mit dem Ihre Allerkleinsten die Welt der Tiere entdecken. Kolala ist der liebevolle Einstieg für Ihr Kleinkind in die Welt der Kinderzeitschriften – in eine Welt, in der jeden Monat neue Abenteuer im Briefkasten warten.

Jetzt Kolala entdecken »
Hinweis auf Partnerlinks*

Auftrieb im Wasser

Ein Ball schwimmt auf den Wellen, eine Eisenkugel geht unter. Klar, weil sie zu schwer ist. Aber warum gehen dann schwere Schiffe nicht unter? Mit diesem Experiment findet Ihr Kind es heraus!
Experimente mit Wasser: Auftrieb im Wasser

Alles, was Sie für dieses Experiment brauchen:

Experiment: Auftrieb im Wasser

  • 1 Schüssel oder Eimer mit Wasser
  • etwas Knetgummi

Die spannendsten Experimente finden Sie in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Und so geht’s:

Experiment: Auftrieb im Wasser

1. Rollen Sie die Knetmasse zwischen den Händen...

Experiment: Auftrieb im Wasser

...  zu einer Kugel.

Experiment: Auftrieb im Wasser

2. Halten Sie sie dicht über die Wasseroberfläche und lassen sie los.

Experiment: Auftrieb im Wasser

3. Formen Sie nun aus der Knetmasse eine etwa walnussgroße Schale.

Experiment: Auftrieb im Wasser

4. Halten Sie die Schale dicht übers Wasser und lassen sie los.

Stahl auf Schwimmkurs

Ob Dinge im Wasser schwimmen oder untergehen, hängt nicht nur von ihrem Gewicht ab, sondern auch von dem Raum, den sie einnehmen. Ein Gegenstand, der untergeht, ist schwerer als das Wasser, das er verdrängt. Und umgekehrt: Dinge, die leichter sind als die von ihnen verdrängte Wassermenge, werden nach oben gedrückt und schwimmen.

Die Kraft, die Dinge nach oben drückt, heißt Auftrieb. Im Experiment mit der Knete ist der Schwimmkörper beide Male gleich schwer. Nur die Form ist verschieden. In Kugelform ist die Knete sehr kompakt und schwerer als eine gleich große Menge Wasser. Als Schale dagegen nimmt dasselbe Stück Knete viel mehr Raum ein.Sie taucht so weit ein, bis das verdrängte Wasser genauso schwer ist wie die Kneteschale und die Luft darin zusammen. Ist dieses Gleichgewicht erreicht, schwimmt die Schale. Sie kann nur noch untergehen, wenn sie vollläuft oder wenn man etwas Schweres hineinlegt.

Aus diesem Grund werden große Schiffe aus Stahl so gebaut, dass sie möglichst viel Wasser verdrängen. Dann können sie auch noch ihre schwere Ladung verkraften, ohne unterzugehen. 

Was passiert:

Experiment: Auftrieb im Wasser

Die Knetgummi-Kugel geht sofort unter. Wenn man sie loslässt, sinkt sie schnurstracks zu Boden.

Experiment: Auftrieb im Wasser

Aber die kleine Schale aus derselben Knete-Menge schwimmt auf dem Wasser!

Mehr Infos unter: Klaus Gruber | dolphin photography

Kolala – ab 2 Jahren

Für eine Kindheit wie im Bilderbuch

Kolala ist das neue, bunte Magazin für Kinder ab 2 Jahren, mit dem Ihre Allerkleinsten die Welt der Tiere entdecken. Kolala ist der liebevolle Einstieg für Ihr Kleinkind in die Welt der Kinderzeitschriften – in eine Welt, in der jeden Monat neue Abenteuer im Briefkasten warten. Besonders toll an dem Magazin? Extrafestes Papier hält begeisterten Kinderhänden stand! Jetzt Kolala entdecken

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Die 10 schönsten Malvorlagen zur Einschulung

Wir haben für Sie und Ihre Kinder die allerschönsten Malvorlagen zum Schulanfang zusammengestellt. Viele wunderschöne Schultüten warten darauf von Ihren Kindern ausgemalt zu werden. Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Rot + Grün + Blau = Weiß

In diesem Experiment lernt Ihr Kind, dass sich weißes Licht aus drei Farben zusammensetzt, nämlich aus rot, grün und blau. ...

Experiment für Kinder: Das Becher-Telefon

Experimente für Kinder: Bauen Sie mit Ihrem Kind ein Becher-Telefon. Beim Sprechen entstehen Schallwellen. Diese Wellen versetzen den Becher-Boden in ...