X

Kindergarten-Magazin gratis testen

Olli und Molli Kindergarten (ab 3 Jahren geeignet) bereitet Kinder behutsam auf das Lesen vor und lädt zum Mitmachen ein – mit richtigen vielen Inhalten, ganz ohne Werbung. Testen Sie eine Ausgabe kostenfrei. Anschließend weiterlesen oder kündigen – Sie entscheiden. 100% flexibel.

Jetzt gratis testen »
Hinweis auf Partnerlinks*

Bärchen auf Tauchgang

Wetten, dass es möglich ist, ein Boot voll Gummibärchen zu versenken, ohne dass die Bärchen nass werden? Probieren Sie unser Experiment mit Ihrem Kind aus!
Experimente mit Wasser: Bärchen auf Tauchgang

Alles, was Sie für dieses Experiment brauchen:

Das tauchende Gummibärchen

  • 1 Teelichthülse
  • Gummibärchen
  • 1 Glas
  • 1 kleine, zur Hälfte mit Wasser gefüllte
  • Schüssel

Die spannendsten Experimente finden Sie in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Und so geht’s:

Das tauchende Gummibärchen

1. Legen Sie zwei bis drei Gummibärchen in das kleine Alu-Boot (die Teelichthülse).

Das tauchende Gummibärchen

2. Setzen Sie das Boot vorsichtig aufs Wasser.

Das tauchende Gummibärchen

3. Stülpen sie das Glas über das Boot und drücken es auf den Boden der Schüssel.

Das tauchende Gummibärchen

4. Achten Sie darauf, das Glas gerade zu halten, sonst blubbert Luft heraus und Wasser dringt ein.

Trocken abtauchen

Sie können sogar ein Taschentuch untertauchen, ohne dass es nass wird. Stopfen Sie es in das Glas und tauchen das Glas mit der Öffnung nach unten in die Wasserschüssel – das Taschentuch bleibt ebenso trocken wie die Gummibärchen.

Dafür sorgt die Luft im Glas. Luft ist ein Gemisch aus Gasen. Sie bestehen wie alles der Welt aus kleinsten Teilchen. Luft ist unsichtbar, nimmt aber Raum ein. Das sieht man, wenn man eine scheinbar leere Flasche unter Wasser hältst: Die Luft blubbert in Blasen heraus. Erst wenn sie entwichen ist, fließt Wasser hinein. Drückt man das Glas senkrecht unter Wasser, so kann die darin enthaltene Luft nicht entweichen. Deshalb gelangt auch kein Wasser ins Glas hinein. Und die Gummibärchen bleiben trocken. 

Nach dem gleichen Prinzip funktioniert eine Taucherglocke. In der Taucherglocke können Menschen unter Wasser atmen und arbeiten, ohne nass zu werden. Taucherglocken gab es schon in der Antike. Schwamm- und Perlentaucher nutzten sie, um nicht für jeden neuen Atemzug auftauchen zu müssen. Unentbehrlich sind sie vor allem bei Arbeiten in Hafenbecken und im Brückenbau. 

Was passiert:

Wenn das Glas ins Wasser eintaucht, wird das Boot zusammen mit dem Wasser, auf dem es schwimmt, nach unten gedrückt. Setzen Sie das Glas mit dem Rand am Boden auf, dann liegt das Boot trocken auf dem Grund der Schüssel.

Mehr Infos unter: Klaus Gruber | dolphin photography

Kinderzeitschrift ab 3 Jahren

Olli und Molli Kindergarten kostenlos testen

Olli und Molli Kindergarten bereitet Kinder ab 3 Jahren behutsam auf das Lesen vor und lädt zum Mitmachen ein. Bei der Vorlesegeschichte und gemeinsam mit SamSam erobern sie sich die Welt. Altersgerechte Experimente, Yoga- und Malübungen sorgen für Überraschung, Entspannung und Kreativität. Jetzt testen

Jetzt kostenlos herunterladen

Alles über Ernährung - So essen Kinder ausgewogen

Gesunde Ernährung für Kinder, wie geht das? In unserem Handbuch geben wir Ihnen und Ihren Kindern wichtige Tipps und Tricks, wie es mit der gesunden ausgewogenen Ernährung klappt. Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Bauen Sie eine Sonnenuhr

"Bau dir eine Sonnenuhr und zähl die heiteren Stunden nur." Denn diese Uhr in unserem Kinder-Experiment geht nur bei Sonnenschein. ...

Fall mit Schall

Wetten, dass Ihr Kind eine Münze herunterfallen lassen kann, ohne sie zu berühren? Man braucht dazu nur etwas Fingerspitzengefühl. Probieren Sie unser ...