Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Experimente mit Wasser: Das Seeungeheuer

Experiment für Kinder: Das Seeungeheuer

Experimente für Kinder: In diesem Versuch lassen Sie mittels des archimedischen Prinzips ein Seeungeheuer aus Styropor auftauchen. Wasser ist nicht gleich Wasser. Wenn Sie Salz ins Wasser geben, verändert sich die Dichte des Wassers. Es wird schwerer. Das selbst gebastelte Ungeheuer sinkt nicht mehr so tief ein.

Das Ungeheuer von Loch Ness

Vielleicht hat Ihr Kind schon mal von Nessi gehört, dem Ungeheuer von Loch Ness. Manche Leute behaupten, es würde manchmal an die Oberfläche kommen. Aber bewiesen ist das nicht. Das Monster, das Sie jetzt mit Ihrem Kind basteln, kann dagegen wirklich auftauchen!

Was brauchen Sie dafür?

  • ein kleines Stück Styropor
  • Trinkhalm
  • Reißzwecken oder Schrauben
  • eine kleine Kerze
  • ein Glas mit Wasser
  • Salz

Wie geht das?

Das Seeungeheuer: Schritt 1

1. Schneiden Sie ein rundes Stück aus einem Styroporteil.

Das Seeungeheuer: Schritt 2

2. Malen Sie ein Gesicht auf den "Kopf".

Das Seeungeheuer: Schritt 3

3. Schieben Sie den bemalten Ungeheuer-Kopf auf ein Stück von dem Trinkhalm. Das andere Ende des Halmes schieben Sie über den Docht einer dünnen KerzeWenn Sie die Kerze etwas mit den Händen oder auf der Heizung anwärmen, lässt sich der Halm mühelos ein Stück in die Kerze drücken.

Das Seeungeheuer: Schritt 4

4. Das Ende der Kerze beschweren Sie mit Reißzwecken oder Schrauben.

5. Füllen Sie Wasser in ein Glas und lassen das Ungeheuer erst probeweise schwimmen. Es darf nur mit dem Kopf herausschauen. Falls es stärker herausragt, beschweren Sie die Kerze noch mehr; wenn es untergeht, nehmen Sie Reißzwecken heraus.

6. Wenn Sie nun Salz ins Wasser geben, hebt das Ungeheuer seinen Kopf aus dem Glas.

Was passiert da?

Wasser ist nicht gleich Wasser. Wenn Sie Salz ins Wasser geben, verändert sich die Dichte des Wassers. Es wird schwerer. Das selbst gebastelte Ungeheuer sinkt nicht mehr so tief ein. Es wird vom Wasser besser getragen, denn das Monster hat einen stärkeren Auftrieb.

Warum ist das so?

Ob Gegenstände schwimmen oder nicht, hängt vom Verhältnis zwischen ihrer Gewichtskraft und ihrem Auftrieb ab. Wenn Sie z. B. Knete als Klumpen in eine Schüssel mit Wasser legen, wird sie untergehen. Wenn Sie die gleiche Knete aber zu einem Boot formen, schwimmt sie obenauf. Denn bei massiv ausgefüllten Körpern wie dem Kneteball bestimmt allein die Dichte (d. h. wie viel Gramm ein Kubikzentimeter eines Körpers wiegt) im Vergleich zur Dichte des Wassers, ob sie schwimmt. Sie geht unter. Ein Stück Holz aber schwimmt obenauf!

Bei vielen schwimmenden Körpern, die dichter sind als Wasser, ist also die Form entscheidend, ob sie oben bleiben oder untergehen. Wenn sich ein Ozeandampfer aus Stahl hohl macht, verdrängt er viel Wasser. Das Wasser "wehrt" sich gegen diesen Druck und hält dagegen. Das gibt Auftrieb. Der Grieche Archimedes erkannte schon vor über 2.000 Jahren, dass er beim Baden so viel Wasser verdrängte wie er selbst wog. Bis heute nennen wir diese Gesetzmäßigkeit "Archimedisches Prinzip".

Je höher der Salzgehalt des Wassers, desto besser der Auftrieb der Körper, die darin schwimmen. Denn Salz erhöht die Dichte des Wassers, das eigene Gewicht ist im Verhältnis leichter als in Süßwasser. Sehr deutlich spürt man das im Toten Meer. Das Tote Meer ist eigentlich ein langsam eintrocknender Salzsee. Denn es hat zwar Zuflüsse, aber keinen Abfluss. Dadurch steigt der Salzgehalt des Wassers immer weiter an – inzwischen auf über 30 Prozent. Deshalb kann man im Toten Meer sogar auf dem Rücken liegen und Zeitung lesen.

Mehr Infos unter: Klaus Gruber | dolphin photography

Förderung von klein auf
Geschenke für Ihr Kind: Gratis-Heft + Sonderausgabe

Komm, lies und spiel mit mir!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes – und das schon im Kindergarten! Überzeugen Sie sich selbst:
  • OLLI UND MOLLI Kindergarten hat ein einzigartiges Konzept mit altersgerechten Textlängen und Themen speziell für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter
  • Jeden Monat neu: Vorlesen, Spielen, Basteln und Malen
  • Der Bastelbogen in jedem Heft fördert die Feinmotorik, Mal- und Suchspiele wecken die Kreativität Ihres Kindes
  • Im Halbjahresangebot nur für kurze Zeit erhältlich: 28 € inkl. Versandkosten
Jetzt bestellen – die Zeitschrift zum Lernen und Spielen! JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Bastelvideo für Kinder

Basteltipp: Himmel und Hölle falten

Mit unserer Anleitung basteln Sie ganz einfach Himmel und Hölle nach. Weitere tolle Bastelvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Bastelvideos »

Experiment: Abendrot im Glas

Wolkiger Himmel, keine Spur von der Sonne, geschweige denn von Abendrot? Dann machen Sie in unserem Experiment mit Ihrem Kind doch mal Ihren eigenen S ...

Schallwellen

Delfine unterhalten sich über Pfeifgeräusche. Das klingt, wie wenn man in der Badewanne ein Lied pfeift. Denn Wasser verstärkt Schallwellen. ...

Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern