Experimente mit Wasser: Unbekanntes Schwimm-Objekt

Unbekanntes Schwimm-Objekt

USO voraus! Ob sich jemand in der Redaktion von Schule und Familie vertippt hat? Richtig heißt es doch UFO, oder? Diesmal nicht. Denn in diesem Experiment steht ein unbekanntes Schwimm-Objekt, kurz: USO, im Mittelpunkt...

Alles, was Sie für dieses Experiment brauchen:

Experiment: Unbekanntes Schwimm-Objekt

  • 1 Karotte
  • Messer
  • Schneidbrett
  • Zahnstocher
  • 1 Glas Wasser

Die spannendsten Experimente finden Sie in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Und so geht’s:

Experiment: Unbekanntes Schwimm-Objekt

1. Schneiden Sie zwei Scheiben von der Karotte ab.

Experiment: Unbekanntes Schwimm-Objekt

2. Brechen Sie ein paar Zahnstocher entzwei...

Experiment: Unbekanntes Schwimm-Objekt

3. ... und stecken 5 bis 6 halbe Zahnstocher in eine der beiden Karotten scheiben.

Experiment: Unbekanntes Schwimm-Objekt

4. Legen Sie nun beide Karottenscheiben in das Glas und füllen es mit Wasser.

Früchte-Schwimmen

Experiment: Unbekanntes Schwimm-Objekt

Normalerweise gehen Karotten unter, wenn man sie ins Wasser fallen lässt. Sie sind ein klein wenig schwerer als Wasser. Daher brauchen sie nur eine klitzekleine Schwimmhilfe – etwas, das leichter ist als Wasser, wie zum Beispiel Holz. Durch die Zahnstocher-Stückchen bekommt die Karottenscheibe genügend Auftrieb zum Auftauchen.

Aber wie ist es bei einer Früchtebowle? Warum schwimmen manche Früchte oben, und andere gehen unter? In der Bowle befindet sich Sekt oder Sprudel. Beides enthält gelöste Kohlensäure. Das Gas heftet sich in Bläschen an die Früchte und verleiht ihnen Auftrieb. An der Oberfläche platzen die Bläschen, und die Früchte sinken wieder zu Boden. Dort beginnt das Spiel von neuem – bis die Bowle keine Kohlensäure mehr enthält.

Was passiert?

Das stachelige USO steigt nach oben und schwimmt. Die zweite Karottenscheibe bleibt am Boden des Glases liegen. Und was passiert, wenn man die Zahnstocher nicht von oben, sondern an den Seiten in die Karottenscheibe steckt? Hat Ihr Kind es herausgefunden? Es spielt keine Rolle, an welcher Stelle man die Zahnstocherstückchen in die Karottenscheibe steckt. Es kommt nur darauf an, wie viele es sind und welche Länge sie haben.

Mehr Infos unter: Klaus Gruber | dolphin photography

Olli und Molli - Die Zeitschrift für Erstleser

Lesen, Rätseln, Spielen – ich kann das!

Jeden Monat nimmt Olli und Molli Kinder ab 6 Jahren mit in eine bunte, fröhliche Welt. Dabei wird ganz beiläufig gelesen, gerechnet, gebastelt und gerätselt. Liebevolle Illustrationen laden zum Verweilen auf den Seiten ein und fördern auf ungezwungene Weise Konzentration, Kompetenz und Offenheit für immer neue Themen. 100% werbefrei. JA, ich will testen!

Jetzt kostenlos herunterladen

Alles über Ernährung - So essen Kinder ausgewogen

Gesunde Ernährung für Kinder, wie geht das? In unserem Handbuch geben wir Ihnen und Ihren Kindern wichtige Tipps und Tricks, wie es mit der gesunden ausgewogenen Ernährung klappt. Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Rot + Grün + Blau = Weiß

In diesem Experiment lernt Ihr Kind, dass sich weißes Licht aus drei Farben zusammensetzt, nämlich aus rot, grün und blau. ...

Bsssss... die Summbiene

Die Biene aus Papier macht Geräusche wie eine echte Biene. Doch woher kommt der Ton? Wie er zustande kommt zeigt unser Experiment für Kinder! ...