Tipps für Eltern - Bewegungs- und Gesundheitstipps: 7 Tipps für den Besuch beim Kinderarzt

7 Tipps für den Besuch beim Kinderarzt

Genießen Sie mit Ihren Kindern den Sommer im Freibad oder am Badesee. Mit unseren Tipps wird die Badezeit sicher.

Viele Kinder haben Angst vor dem Arztbesuch. Das kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Wenn Sie folgende sieben Regeln beherzigen, können Sie unangenehme Situationen beim Arzt vermeiden:

1. Schonende Vorbereitung

Kinder lernen am meisten durch Nachahmung. Nehmen Sie Ihren Nachwuchs also ruhig mit zum eigenen Arzttermin. So stellt Ihr Kind fest, dass es für Sie selbst ganz normal ist, zum Arzt zu gehen.

Mit Bilderbüchern zum Thema oder einem kleinen Arztköfferchen können Praxissituationen schon einmal gedanklich geübt werden. Wenn Ihr Kind Arzt spielt, kann es Sie oder ein Stofftier untersuchen und lernt im Spiel Instrumente wie das Stethoskop kennen.

2. Arzttermine nicht rauszögern

Jeder Kinderarzt hat Verständnis für besorgte Mütter. Lieber einmal zu früh zum Arzt gehen, als verspätet. Die Behandlung erster Krankheitssymptome ist auch meist für das Kind weniger unangenehm als die Heilung eines längeren Leidens.

3. Fragen aufschreiben

Machen Sie sich schon daheim Notizen, wenn Sie bestimmte Fragen an den Arzt haben. Vor Ort vergisst man schnell, was einem noch auf dem Herzen liegt.

Manche Fragen kann übrigens auch die Arzthelferin beantworten, falls sie Ihnen zu spät einfallen.

4. Wartezeit überbrücken

Wenn Sie weiter entfernt wohnen, sind unverhofft lange Wartezeiten beim Arzt ein Ärgernis. Besser: Lassen Sie sich den Termin noch einmal  telefonisch vor der Anreise bestätigen. Verschiebungen durch Notfälle werden Ihnen so vielleicht rechtzeitig mitgeteilt. Und falls es doch mal länger dauert, machen Sie das Beste aus der gemeinsamen Zeit mit dem Kind – z.B. in aller Ruhe Bilderbücher ansehen...

5. Was Sie dabei haben sollten

Neben den medizinischen Unterlagen wie Impfpass usw. gibt es noch andere hilfreiche Dinge, die vor Ort helfen oder beruhigen können: Ein Getränk und Kekse oder Hustenbonbons, Taschentücher und ein Lieblingsbuch oder der MP3-Player mit einem Hörbuch etwa. Ein Kuscheltier spendet notfalls Trost.

6. Nerven bewahren

Wechseln Sie den Arzt, wenn sie ihm nicht vertrauen oder fehlende Sympathie spüren. Denn nur Sie selbst eine positive Einstellung ausstrahlen, fühlt sich ihr Kind sicher. Übrigens: vorbeugender Trost à la „Es wird schon alles gut gehen“ kann Ihrem Kind Angst machen! Solche Aussagen lösen nämlich oft erst entsprechende Sorgen aus.

7. Vorsorge

Bei Vorsorgeuntersuchungen müssen Sie und Ihr Kind nichts Unangenehmes wie Blutabnehmen befürchten. Solche „harmlosen“ Arztbesuche sind wichtig und sorgen für Zutrauen zum Kinderarzt. Alle Schutzimpfungen sollten aus demselben Grund bis zum zweiten Geburtstag vorgenommen sein. Erst ab diesem Kleinkindalter setzt die bewusste Erinnerung Ihres Kindes ein. Ohne das Wissen um vergangenes Gepiekse bleibt die Arztpraxis in den Augen Ihres Sprösslings ein wesentlich schönerer Ort.

    Olli und Molli - Die Zeitschrift für Erstleser

    Lesen, Rätseln, Spielen – ich kann das!

    Jeden Monat nimmt Olli und Molli Kinder ab 6 Jahren mit in eine bunte, fröhliche Welt. Dabei wird ganz beiläufig gelesen, gerechnet, gebastelt und gerätselt. Liebevolle Illustrationen laden zum Verweilen auf den Seiten ein und fördern auf ungezwungene Weise Konzentration, Kompetenz und Offenheit für immer neue Themen. 100% werbefrei. JA, ich will testen!
    Jetzt herunterladen

    Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

    Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

    Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

    Experiment für Kinder

    So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

    Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

    Alle Videos »

    Wie finde ich eine gute Jugendherberge für Familien oder Klassenfahrten?

    Wie finde ich eine gute Jugendherberge für Familien oder Klassenfahrten? Wir stellen Ihnen spannende Angebote deutscher Jugendherbergen vor. ...

    Selbstständiges Lernen fördern

    Mit dem Eintritt in die Schule beginnt für Ihr Kind ein neuer Lebensabschnitt. Wir geben Tipps, wie Sie Ihr Kind zuhause unterstützen und motivieren k ...