Tipps für Eltern - Bewegungs- und Gesundheitstipps: Untergewicht bei Kindern

Untergewicht bei Kindern

Bei Kindern im Wachstum kann es passieren, dass sie ins Untergewicht geraten. Übergangsweise ist das nicht problematisch. Doch in manchen Fälle kann daraus ein anhaltendes Problem entstehen, das professionelle Hilfe benötigt.

Bei Kindern im Wachstum kann es passieren, dass sie ins Untergewicht geraten. Übergangsweise ist das nicht problematisch. Doch in manchen Fälle kann daraus ein anhaltendes Problem entstehen, das professionelle Hilfe benötigt.

Eine bundesweite repräsentative Studie des Robert Koch-Instituts zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS) hat ergeben, dass 3,8 Prozent der 3- bis 6-jährigen Kinder untergewichtig sind. Bei 1,4 Prozent liegt das Gewicht stark unter dem Normalgewicht. Bis zur Altersgruppe der 11- bis 13-Jährigen steigt der Anteil der untergewichtigen Kinder. Häufig reguliert sich das Gewicht von selbst. Dochin einigen Fällen kann Hilfe von außen notwendig sein.

Untergewicht kann eine vorübergehende Erscheinung sein

Wenn Kinder sich während eines Wachstumsschubs extrem in die Höhe schießen, können sie auffällig dünn wirken. Das gilt für Babys ebenso wie für Kleinkinder. Meist benötigt es nur etwas Zeit, bis sich das Gewicht entsprechend der Größe anzugleicht.

Manche Kinder sind erblich bedingt dünner als andere oder nehmen einfach nicht so schnell zu, obwohl sie viel essen. Sind diese Kinder dazu noch aufgeweckt und aktiv, wird das Zunehmen zusätzlich gebremst.

Deshalb macht es keinen Sinn, Ihr Kind zu sehr mit anderen Gleichaltrigen zu vergleichen. Jedes Kind ist vom Körperbau, Temperament, Bewegungsdrang und Essverhalten verschieden. Dadurch können Kinder gleicher Altersstufen unterschiedlich viel essen. Solange Ihr Kind gesund und fit wirkt und es sich gutfühlt, brauchenSie sich keine Sorgen wegen eines niedrigen Gewichts z umachen.

Bei Bedenken können Sie sich ärztlichen Rat einholen. Das Gewicht Ihres Kindes wird bei jeder Früherkennungsuntersuchung festgestellt und festgehalten. Dadurch kann der Kinderarzt oder die Kinderärztin die Gewichtsentwicklung Ihres Kindes über längere Zeit beobachten und einschätzen.

Wann Ist es Zeit, Hilfe zu suchen?

Ihr Kind ist ständig müde, antriebslos oder krank und hat leichtes oder sogar starkes Untergewicht? Dann wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt oder Ihre Kinderärztin.

Die Ärzte können zum Beispiel chronische Erkrankungen, körperliche Fehlbildungen oder Allergien als Ursache ausschließen. Eine Ernährungsberatung unterstützt Sie bei einer eventuell notwendigen Ernährungsumstellung. Sollte das Untergwicht dennoch andauern, wenden Sie sich an eine Beratungsstelle für Essstörungen.

Olli und Molli - Die Zeitschrift für Erstleser

Lesen, Rätseln, Spielen – ich kann das!

Jeden Monat nimmt Olli und Molli Kinder ab 6 Jahren mit in eine bunte, fröhliche Welt. Dabei wird ganz beiläufig gelesen, gerechnet, gebastelt und gerätselt. Liebevolle Illustrationen laden zum Verweilen auf den Seiten ein und fördern auf ungezwungene Weise Konzentration, Kompetenz und Offenheit für immer neue Themen. 100% werbefrei. JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Bastelvideo für Kinder

Basteltipp: Stolzer Origami-Pfau

Mit unserer Anleitung basteln Sie ganz einfach einen schönen Origami-Pfau. Weitere tolle Bastelvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Bastelvideos »

Wie surft mein Kind sicher in Sozialen Netzwerken?

Schüler-VZ, Facebook, Twitter: Soziale Netzwerke im Internet sind immer beliebter bei Kindern und Jugendlichen. ...

Welche Werte sind wichtig für mein Kind?

Welche Werte bestimmen unser Leben? Und welche Werte sollte ich meinem Kind mit auf den Weg geben? Unsere schnelllebige Gesellschaft hinterfragt tradi ...