Wie stärke ich das Immunsystem meines Kindes?

Besonders wenn es draußen kalt ist, beginnt der Angriff der Erkältungsviren. So lassen sich die Attacken erfolgreich abwehren.


© matka_Wariatka / Shutterstock

Mit der Kälte kommt oft auch der erste Schnupfen. In winzigen Tropfen schweben Krankheitserreger durch die Luft und lauern dann an der nächsten Türklinke. Auf diese Weise breiten sich Erkältungen rasant aus. Verständlich, dass viele sich wappnen wollen, indem sie ihre Abwehrkräfte stärken.

Schlafen fürs Immunsystem

Damit unser Immunsystem gut funktioniert, sind zwei Dinge entscheidend: Ruhe und Schlaf.

Denn im Schlaf sinkt auch der Spiegel des Stresshormons Kortisol. Dieses Hormon hemmt unsere Abwehrkräfte. Gleichzeitig wird im Schlaf mehr immunstimulierendes Wachstumshormon ausgeschüttet. Doch wie viel Schlaf ist genug? Während zweijährige Kinder noch 13 Stunden schlafen sollten, reichen bei Grundschulkindern zehn Stunden aus.

Stress und Sorgen

Nicht zu unterschätzen: Auch unsere Psyche hat großen Einfluss auf unsere Abwehrkräfte. Wen Sorgen und Stress plagen, der ist auch anfälliger für Krankheiten. Lachen dagegen stärkt unsere Abwehrzellen, baut Stress ab und setzt das Glückshormon Serotonin frei.

Deshalb kann auch das soziale Umfeld entscheidend für das Wohlbefinden und die Gesundheit Ihres Kindes sein: Kontakt mit anderen Kindern, Fröhlichkeit, Gesang und Gelächter halten Kinder gesund. Und auch Ihre Liebe und Geborgenheit stärken.

Du bist, was du isst/trinkst.

Für starke Abwehrkräfte sollten Sie darauf achten, dass sich Ihr Kind gesund und abwechslungsreich ernährt. Ganz konkret heißt das: wenig Zucker, wenig Fleisch und wenig hochverarbeitete Fertigprodukte. Setzen Sie dafür lieber auf Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine. Die stecken vor allem in Vollkorn, Obst, Gemüse und in Hülsenfrüchten.

Fitmacher fürs Immunsystem sind zum Beispiel Kräutertees mit Zitronensaft. Auch in Honig stecken entzündungshemmende Stoffe – also ab und an ein Löffelchen Honig. Außerdem liefern Nüsse Energie und kurbeln die Anti-Viren-Front an.

Generell gilt: viel trinken. Denn so helfen Sie dem Körper dabei, krankmachende Giftstoffe auszuscheiden.

 Seite 1 von 2  weiter »
Olli und Molli - Die Zeitschrift für Erstleser

Lesen, Rätseln, Spielen – ich kann das!

Jeden Monat nimmt Olli und Molli Kinder ab 6 Jahren mit in eine bunte, fröhliche Welt. Dabei wird ganz beiläufig gelesen, gerechnet, gebastelt und gerätselt. Liebevolle Illustrationen laden zum Verweilen auf den Seiten ein und fördern auf ungezwungene Weise Konzentration, Kompetenz und Offenheit für immer neue Themen. 100% werbefrei. JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Professor Stachel, der Igel

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach einen schönen Igel. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Unser Geschenkabo - eine tolle Idee zu Ostern

Die besondere Geschenkidee: Verschenken Sie ein Jahr lang Spaß, Spannung und Wissen mit einem Geschenkabo für eine unserer Kinderzeitschriften. ...

Test: Was für ein Elterntyp sind Sie?

In jeder Familie herrschen unterschiedliche Erziehungsstile. Machen Sie den Selbsttest: Welcher Elterntyp sind Sie? ...