X

Ein Geschenk, das Kinder stark macht

In der Lesebox wartet ein Lese-Abo von Olli und Molli Kindergarten sowie 1 Gratis-Heft zum direkt Loslesen. Zusätzlich haben wir unser Glücksset in die Lesebox gepackt, bei dem der Name Programm ist: Fröhlich bunte Sticker, motivierende Karten, Armbänder für Lieblingsmenschen und ein Regenbogenstift warten schon darauf, Glücksgefühle hervorzuzaubern. Herzstück des Glückssets ist das Glücks-Journal, in dem ein ganzes Jahr lang Woche für Woche alle Glücksmomente festgehalten werden wollen.

Jetzt verschenken »
Hinweis auf Partnerlinks*

Zähneputzen - das A und O der Zahnpflege

Zähneputzen ist schon bei den ganz Kleinen sehr wichtig. Denn gerade Milchzähne sind sehr anfällig für Karies. Ihr Kind will nicht Zähneputzen? Mit unseren Tipps gibt es keinen Zoff mehr beim Zähneputzen.
Tipps für Eltern - Bewegungs- und Gesundheitstipps: Zähneputzen - das A und O der Zahnpflege

Viele Kinder haben keine Lust, sich die Zähne zu putzen. Dabei ist regelmäßige Zahnpflege sehr wichtig, um Karies vorzubeugen. Wir beantworten Ihnen alle wichtigen Fragen rund um das Zähneputzen.

Ab welchem Altern können Kinder alleine Zähneputzen?

Bei Kindern gilt: Wer die Schreibschrift beherrscht, kann auch schon alleine Zähne putzen. Das ist in der Regel ab dem siebten Lebensjahr der Fall. Denn das heißt, Ihr Kind ist koordinationsfähig. Das ist wichtig, um die Putzmethode einzuhalten. Bis dahin sollten Sie regelmäßig nachputzen.

Wie bringe ich meinem Kind richtiges Zähneputzen bei?

Die richtige Zahnputzmethode für Ihre Kids ist die KAI-Zahnputztechnik. Das bedeutet: erst die  Kauflächen putzen. Hier darf Ihr Kind hin- und herschrubben. Dann kommen die Zahnaußenflächen. Auf ihnen dürfen sie viele Kreise „malen“. Und am Schluss sind die Innenflächen dran. Diesmal wird gefegt. Dabei gilt: Von Rot nach Weiß, also vom Zahnfleisch zum Zahn putzen.

Wie hält mein Kind die Zahnputzzeit durch?

Viele Kinder halten die vorgeschriebene Putzzeit von drei Minuten nicht durch. Dagegen hilft ein kleiner Trick: Machen Sie einen kleinen Wettbewerb daraus. Wer wohl länger durchhält? Stellen Sie dazu einen Wecker ins Bad und beginnen Sie gleichzeitig mit dem Zähneputzen. Ihr Kind wird gewinnen wollen und erst aufhören, sobald der Wecker klingelt.

Wie motiviere ich mein Kind zum Zähneputzen?

Der Nachwuchs hat mal wieder keine Lust auf Zähneputzen? Zwingen Sie Ihr Kind nicht. Natürlich muss es sich die Zähne putzen. Aber versuchen Sie es auf eine spielerische Art und Weise. Seien Sie Vorbild. Lassen Sie Ihr Kind zuschauen, wenn Sie sich Ihre Zähne putzen. Kinder ahmen ihre Eltern gerne nach. Hilft das nicht, erzählen Sie doch einfach eine spannende Geschichte während des Zähneputzens oder versuchen Sie es mit bunten Kinderzahnpasten und -bürsten. Die Zahnpasta sollte aber nicht zu süß sein.

Mit dem Kind zum Zahnarzt

Spätestens wenn alle Milchzähne da sind, sollten Sie mit Ihrem Kind zum Zahnarzt gehen. Damit es sich daran gewöhnt und keine Angst hat, vermeiden Sie traumatische Situationen. Kinderzahnärzte stellen sich besonders gut auf kleine Patienten ein. Die bunte Praxis schafft Vertrauen. Da gerade Milchzähne sehr anfällig für Karies sind, gehen Sie alle sechs Monate zur Kontrolle.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich Kinder zum Zähneputzen motivieren?

Es gibt verschiedene Tipps und Tricks, wie man Kinder dazu motivieren kann, die Zähne zu putzen, beispielsweise die Sanduhr. Es ist für die Kleinen spannend, zu schauen, wie die Zeit abläuft. Sie entwickeln dadurch auch ein Gefühl für die richtige Länge. Kinder legen viel Wert auf die Optik. So können bunte Farben und hübsche Designs bei den Zahnputzutensilien einiges bewirken. Gemeinsam zu putzen, kann ebenso motivieren. Auch Zahnputz-Apps helfen, die Zahnputzzeit unterhaltsam zu überbrücken. Natürlich sollten Eltern mit gutem Vorbild vorangehen und dem Kind mit dem Heranwachsen die Notwendigkeit einer guten Zahnpflege erläutern. In der Apotheke gibt es Färbetabletten, mit denen der bakterielle Zahnbelag eingefärbt wird, sodass das Kind erkennt, wo es noch gründlicher putzen muss.


Wie lange soll man Kindern die Zähne putzen?

Die Zähne werden zweimal täglich jeweils rund drei Minuten lang mit einer speziellen Kinderzahnbürste geputzt. Das Kind wird schnell ein Gefühl dafür bekommen, dass es eine gewisse Zeit dauert, bis sie gründlich gesäubert sind. Eine Sanduhr macht es leichter, drei Minuten durchzuhalten. Eltern sollten konsequent sein und keine Ausnahmen dulden, damit das Zähneputzen zur Routine wird. Sie sollten anfangs nachputzen, bis das Kind die feinmotorischen Fähigkeiten besitzt, um sie selber gründlich zu reinigen.


Wie bringt man Kleinkinder zum Zähneputzen?

Es gibt spezielle Zahnputz-Songs, die Kinder spielerisch durch das Zähneputzen führen, zum Beispiel "Die Zahnfeuerwehr". Motivierend kann auch das Märchen vom Zahnkäfer wirken: Er liebt die Kinderzähne, knabbert gern daran und verursacht Schäden. Dies macht er vor allem dann mit Vorliebe, wenn genascht wurde. Wenn das Kind den Mund öffnet, ist er schnell entdeckt. Es wird bereit sein, die Zähne zu putzen, um den Käfer zu vertreiben. Auch eine kurze Geschichte während der Zahnreinigung lenkt das Kind ab.


Kinderzeitschrift ab 3 Jahren

Ein Geschenk, das Kinder stark macht

In der Lesebox wartet ein Lese-Abo von Olli und Molli Kindergarten sowie 1 Gratis-Heft zum direkt Loslesen. Zusätzlich haben wir unser Glücksset in die Lesebox gepackt, bei dem der Name Programm ist: Fröhlich bunte Sticker, motivierende Karten, Armbänder für Lieblingsmenschen und ein Regenbogenstift warten schon darauf, Glücksgefühle hervorzuzaubern. Herzstück des Glückssets ist das Glücks-Journal, in dem ein ganzes Jahr lang Woche für Woche alle Glücksmomente festgehalten werden wollen. Jetzt verschenken

Jetzt kostenlos herunterladen

Alles über Ernährung - So essen Kinder ausgewogen

Gesunde Ernährung für Kinder, wie geht das? In unserem Handbuch geben wir Ihnen und Ihren Kindern wichtige Tipps und Tricks, wie es mit der gesunden ausgewogenen Ernährung klappt. Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Kleiner Fisch

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach einen kleinen Fisch. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

So findet Ihr Kind Freunde

So lernen Kinder, sich in Gruppen zu integrieren und vielleicht auch mal Kompromisse einzugehen. Auch soziale Eigenschaften wie Rücksicht und Fairness ...

Hausaufgaben: So motivieren Sie Ihr Kind

Hausaufgaben sind oft ein leidiges Thema. Mit unseren Hausaufgaben-Tipps sind die täglichen Schulaufgaben kein Problem mehr. ...