X

Kinderzeitschrift ab 3 Jahren

Olli und Molli Kindergarten schenkt jeden Monat eine neue Überraschung, Entspannung und Kreativität. Mit Vorlesegeschichten, Kinder-Yoga, Mal- und Bastelseiten begleitet die Zeitschrift ihr Kind bis hin zum Schulbeginn.

Jetzt testen »
Hinweis auf Partnerlinks*

Schnupfen, Fieber, kleine Wunden: Kleinkinder natürlich behandeln

Fast vergessen, aber wirkungsvoll: die alten Hausmittel, die bei unterschiedlichen Krankheiten, kleinen Verletzungen und Unpässlichkeiten helfen. Den Gang zum Kinderarzt ersetzen die Hausmittel allerdings nicht.

@iStock-1162856587

Hilfe für kleine Schniefnasen

Niesen, husten und vielleicht sogar Ohrenschmerzen und Fieber: Nasskaltes Oktober-Wetter ist der klassische Saison-Start für Erkältungen.

Gegen Ohrenschmerzen helfen Zwiebelsäckchen. Einen Esslöffel kleingeschnittene Zwiebeln im Kochtopf erwärmen, in eine Kindersocke oder ein Baumwolltuch füllen und zubinden. Das Säckchen auf das kranke Ohr legen, mit einem Wolltuch abdecken und mit einer Mütze fixieren. Dauer der Anwendung: mehrmals täglich etwa eine halbe Stunde lang.

Bei festsitzendem Husten wirkt ein Brustwickel, sofern das Kind nicht fiebert. Legen Sie auf ein Wolltuch ein Tuch aus Baumwolle. Ein zweites Baumwolltuch tauchen Sie in etwa 40 Grad warmes Wasser (wie es das Kind als angenehm empfindet), wringen es gut aus und wickeln es dem Kind von den Achselhöhlen bis zum unteren Rippenbogen um den Oberkörper. Darüber kommt das Baumwolltuch und als äußere Schicht das Wolltuch. Etwa eine halbe Stunde lang bleibt der Wickel auf der Haut.

Auch ein Quarkwickel kann bei Husten hilfreich sein: Quark mit lauwarmer Milch anrühren, auf eine Mullwindel streichen und dem Kind um Brust und Rücken legen. Mit einem Frotteehandtuch bedecken, ein zweites Frotteetuch darüberlegen und mit Heftpflaster fixieren.

Wadenwickel gegen Fieber bei Kindern

Bei Fieber sind Wadenwickel ein bewährtes Mittel. Zwei Leinentücher in lauwarmes Wasser tauchen, auswringen und um beide Unterschenkel legen. Darüber kommt jeweils ein trockenes Baumwolltuch und als letzte Schicht ein Handtuch. Die Feuchtigkeit muss verdunsten können, darum: kein Plastik verwenden! Die Wickel bleiben fünf bis zehn Minuten auf den Waden, dann werden sie erneuert. Waden-wickel dürfen Sie nur anwenden, wenn Ihr Kind warme Füße und Beine hat.

Weitere Maßnahmen bei Fieber: das Kind nicht zu warm anziehen, nur leicht zudecken und ihm viel zu trinken geben. Sollte das Fieber anhalten, muss das Kind dem Arzt vorgestellt werden.

Kälte hilft bei Verstauchungen

Kinder sind immer in Bewegung, da ist ein verstauchtes Gelenk keine Seltenheit. Gegen Schmerzen und die Schwellung hilft Kühlen: feuchtkalte Umschläge oder eine Kältekompresse verschaffen Linderung. Das Gelenk wird etwa eine halbe Stunde gekühlt, dann sollte das Kind das Bein oder den Arm hoch lagern und ruhig halten.

Übrigens kann auch bei Verstauchungen und Zerrungen Quark helfen. Streichen Sie kühlen Magerquark fingerdick auf die schmerzende Stelle und decken Sie ein Tuch darüber. Wird der Quark warm, kann die Behandlung wiederholt werden.

Wenn das Kleinkind blutet

Aufgeschlagene Knie, Abschürfungen an den Armen oder ein Schnitt in den Finger gehören zu einem aktiven Kinderleben und sind meist schnell geheilt. Auswaschen müssen Sie die frische Wunde in den meisten Fällen nicht – durch das Bluten wäscht sich der Schmutz von allein aus. Doch für alle Fälle ist ein Desinfektionsmittel angebracht.

Kleine Schürfwunden brauchen Luft und sonst nichts, sie trocknen schnell aus. Größere Abschürfungen werden desinfiziert und mit einer Kompresse bedeckt.

Schnittwunden bluten meist stark. Sie benötigen ein Pflaster, und zwar eines, bei dessen Anblick die Freunde mit großen Augen staunen. Dann ist nämlich ganz schnell alles wieder gut!

Das gehört in die Hausapotheke

  • Gegen Fieber: Fieberthermometer, fiebersenkende und schmerzlindernde Mittel (Zäpfchen oder Saft)
  • Bei Erkältung: Hustentee, Salbeitee gegen Halsschmerzen, Nasentropfen speziell für Kinder, Erkältungsbalsam
  • Bei Magenverstimmung und Durchfall: Zäpfchen gegen Übelkeit, Elektrolyt-Lösung, die den Flüssigkeitsverlust ausgleicht
  • Bei kleinen Verletzungen: Einmal-Handschuhe, Mullbinden, sterile Kompressen zum Reinigen und Abdecken der Wunden, Heftpflaster, Wundpflaster in verschiedenen Größen, Verbandschere, Wunddesinfektions-Spray, Pinzette zum Entfernen von Fremdkörpern in der Haut, Brandsalbe
  • Gegen Verstauchungen: Kältekompresse

Die schönsten Ausmalbilder von Einhörnern in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Trostverse für Kleinkinder

Gute Besserung! Diese Reime lassen kleine Wehwehchen schnell vergessen!

Wo tut es weh?
Hol ein bisschen Schnee,
hol ein bisschen kühlen Wind,
dann vergeht es ganz geschwind.


Heile, heile, Gänschen,
wird ja wieder gut.
Die Katze hat ein Schwänzchen,
wird ja wieder gut.
Heile, heile, Mausespeck,
in hundert Jahr’ ist alles weg.

Zuerst wird das Kind gestreichelt, bei „Heile, heile, Mausespeck“ am Bauch gekitzelt.


Heile, heile, Kätzchen!
Ein Kätzchen hat vier Tätzchen
und einen langen Schwanz:
Morgen ist alles wieder ganz.


Denkt euch nur, der Frosch ist krank,
liegt nur auf der Ofenbank,
quakt nicht mehr, wer weiß, wie lang,
ach, wie fehlt mir sein Gesang!
Denkt euch nur, der Frosch ist krank.


Wo tut es weh?
Trink ein Schlückchen Tee,
iss ein Löffel Haferbrei,
morgen ist es längst vorbei.


Stell dir vor, der Mops ist krank,
braucht einen grünen Kräutertrank,
braucht ein paar Löffel Hirsebrei,
dann ist das Kranksein schnell vorbei.


Drei Tage war der Finn* so krank,
jetzt lacht er wieder –
Gott sei Dank!

* hier den Namen des Kindes einsetzen

Häufig gestellte Fragen

Welchen Tee soll bei Erkältung Kleinkind trinken?

Viel zu trinken, dies ist bei einer Erkältung wichtig. Es hilft dabei, dass der Schleim im Nasen- und Rachenbereich besser abgebaut wird. Bevorzugte Getränke sind neben Wasser Kräutertees, beispielsweise Fenchel, Kamille, Salbei, Linden- oder Holunderblüten. Thymiantee hilft bei Husten. Er wirkt schleimlösend und auswurffördernd. Holunderblütentee kann Fieber senken. Bei Kindern ab einem Jahr ist es möglich, mit etwas Honig zu süßen, da dies den Hals beruhigt. Ansonsten sind zuckerfreie Tees am besten. Mit der Pfefferminze, die eine wunderbare Heilpflanze ist, dürfen Kleinkinder bis zu drei Jahren nicht in Kontakt kommen.


Was hilft gegen Schnupfen bei 1-jährigem Kind?

Mal läuft die Nase, im anderen Moment ist sie verstopft. Vor allem in der kalten Jahreszeit sind Infekte nicht immer zu vermeiden, doch gerade für Kleinkinder sehr unangenehm. Sie bekommen schlecht Luft und das Trinken fällt schwer. Bei Babys eignen sich Salzlösungen, um die Nase frei zu machen und die Schleimhaut zu befeuchten. Sie lösen außerdem Schleim und Verkrustungen. Für ältere Kinder eignet sich eine Nasendusche mit einer Salz- oder Meersalzlösung, um die Erreger auszuschwemmen. In hartnäckigeren Fällen, wenn das Atmen zum Beispiel deutlich erschwert ist, helfen abschwellende Nasentropfen, die dafür sorgen, dass das Sekret abfließt. Die Altersangaben müssen immer berücksichtigt werden. Zudem gilt es, genügend zu trinken und auf eine Luftfeuchtigkeit von rund 50 Prozent zu achten.


Was tun, wenn Kleinkind erkältet ist?

Viel zu trinken, ist sehr wichtig bei Erkältungen. Gegen Halsschmerzen hilft Salbeitee, der ab dem zweiten Lebensjahr etwa gegeben werden kann. Thymiantee hilft bei Husten. Er hat eine schleimlösende und auswurffördernde Wirkung. Für eine freie Nase kann man Meersalztropfen benutzen. Bei Babys können Nasensauger für eine freie Nase sorgen. Es gibt auch abschwellende Nasentropfen, die für Babys entwickelt wurden. Der Klassiker bei Erkältungen, der auch bei Blähungen, Bauschmerzen und Koliken hilft, ist Kamille. Damit können Eltern einen Tee zubereiten. Auch ein Gesichtsdampfbad ist möglich. Fieber lässt sich durch lauwarme Wadenwickel senken. Wichtig ist ein gutes Raumklima durch mehrmaliges, tägliches Lüften.


Olli und Molli Kindergarten – ab 3 Jahren

Mein Kindergartenmagazin

Mit Olli und Molli Kindergarten entdecken Kinder ab 3 Jahren die Welt. Liebevoll illustrierte Vorlesegeschichten, altersgerechte Experimente, Yoga- und Malübungen sorgen für Überraschung, Entspannung und Kreativität. All das hilft Kindern, mit Leichtigkeit, Offenheit und Freude ihren Weg bis zum Schulbeginn zu gehen. Jetzt testen

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Gedichte für die ganze Familie

Was Kinder von Gedichten lernen können – eine Sammlung zum gemeinsamen Lesen und Träumen.

Reimen macht Freude! Lesen Sie hier, warum Gedichte und Reime so wichtig für Kinder sind. Die Redakteure von www.Schule-und-Familie.de haben die besten Gedichte und Abzählreime zusammengestellt. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Pfau

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach einen eleganten Pfau. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Wie bringe ich meinem Kind Tischmanieren bei?

Ein Restaurantbesuch mit Kindern kann schnell zur Zerreißprobe für die Nerven der Eltern werden. Gut beraten ist, wer schon zuhause die Tischmanieren ...

Die 20 besten Kinderspiele im Schnee

Endlich ist er da, der Schnee! Wir zeigen Ihnen 20 Schnee-Spiele, die Ihre Kinder garantiert begeistern. ...