Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder

Bildungsurlaub in Hamburg mit den Kids

Bildungsurlaub in Hamburg mit den Kids – Diese 10 Orte gehören auf die Bucket List.

Die Stadt Hamburg bezeichnet sich nicht umsonst als Tor zur Welt. Kaum eine andere Stadt in Deutschland vereint Geschichte und moderne Urbanität, alte und moderne Architektur sowie innovative Wirtschaft und traditionellen Handel in so gekonnter Weise wie Hamburg. Dabei ist die Stadt ausgesprochen kinderfreundlich und lädt auch die jungen Besucher ein, die Welt und ihre Wunder in Hamburg zu entdecken. Diese 10 Orte gehören zu jedem bildungsreichen Hamburg-Trip mit Kindern.

Ein guter Plan als Grundlage

Zeit als Familie ist wertvoll und gerade ein Urlaub bringt eine Familie neu zusammen. Wer einen Kurzurlaub in einer Stadt jedoch sinnvoll nutzen möchte, braucht zunächst einen guten Plan. Die Angebote in Hamburg sind vielfältig und nicht nur die Museumslandschaft groß. Sind Kinder involviert, sollte der Plan die spezifischen Interessen der Kinder unbedingt berücksichtigen. Jedes Ausflugsziel ist nur dann fantastisch, wenn es den Geschmack der Kinder trifft. Kinder, die sich gerne bewegen, brauchen andere Ausflugsziele als Kinder, die sich eher kreativ austoben. Außerdem sollte die Unterkunft das Budget der Familie nicht zu sehr strapazieren und strategisch gut liegen - zum Beispiel mitten in der City oder in einem touristisch interessanten Viertel. Wer diese Dinge in seiner Planung berücksichtigt, kann sich auf ereignisreiche Tage mit den folgenden Zielen freuen.

Hafenmuseum Hamburg

Im Hafenmuseum Hamburg kommen technikbegeisterte Kinder auf ihre Kosten. In dieser Außenstelle des Museums der Arbeit wird die Geschichte des Hamburger Hafen hautnah erlebbar. Bereits das denkmalgeschützte Kaiensemble aus der Kaiserzeit ist beeindruckend. Wenn dann noch die Kinder in den Kinderführungen loslegen dürfen, gibt es kein Halten mehr. Achtung: Diese Führungen sind Extra-Termine, bei denen die Kinder tatsächlich unter Anleitung mit den Geräten experimentieren dürfen. Die genauen Termine sollten vorab erfragt werden. Ein Besuch des Hamburger Hafens ist sowieso ein absolutes Muss für jeden Hamburg-Reisenden. Mit einem Original-Fischbrötchen im Magen lässt sich im Anschluss umso besser forschen.

Speicherstadtmuseum

Auf einer Stadtrundfahrt über Wasser lässt sich Hamburg aus einer neuen Perspektive erleben.

Auf einer Stadtrundfahrt über Wasser lässt sich Hamburg aus einer neuen Perspektive erleben.
pixabay.com © fsHH (CCO Creative Commons)

Die Entdeckertour des Speicherstadtmuseums richtet sich direkt an Kinder. Auf dieser lebendig gestalteten Rallye mit dem lütten Quartiersmann erfahren die Kinder etwas über den Piraten Störtebecker, Ebbe und Flut sowie die Arbeit auf den alten Lagerböden. Wer im Anschluss seinen Fragebogen vollständig ausfüllt, wird mit eigener Urkunde zum lütten Quartiersmann erhoben.

Hamburg Museum

Die Museumsratte Fitz begleitet die Kinder durch die bewegte Geschichte der Stadt Hamburg. Kinder dürfen das Hamburg Museum rund um die Stadtgeschichte auf eigene Faust erkunden. Dabei laden Touren wie „So lebten sie in Hamburg“, „Vom Bug bis zum Heck: Schiffe“ oder auch die Piratentour auf spielerische Art zum Entdecken ein. Das neu gewonnene Wissen lässt die Stadt im Anschluss in ganz neuem Licht erstrahlen.

Hamburger Kunsthalle

In der Kunsthalle Hamburg wandern die Besucher durch sieben Jahrhunderte Kunstgeschichte. Diese große zeitliche Spanne ist nur eine von vielen Besonderheiten der Hamburger Kunsthalle. Eine weitere Besonderheit ist ihr Bemühen um das Kunstinteresse der jungen Besucher. So haben Kinder bis 18 Jahren in der Kunsthalle freien Eintritt. Und für gerade einmal einen Euro zuzüglich des Eintritts für Erwachsene bietet die Kunsthalle an jedem Samstag eine besondere Führung für die ganze Familie an. In den Atelierräumen haben die Besucher im Anschluss die Möglichkeit, selber zum Künstler zu werden. Das einzigartige Hamburger Kinderzimmer lädt die Kinder zusätzlich an jedem beliebigen Tag dazu ein, aus Steckspielen eigene Kunstwerke zu erschaffen oder Kunsträtsel zu lösen.

Klick – Das Kindermuseum

In diesem Kindermuseum haben junge Besucher eine Vielzahl spannender Möglichkeiten, sich auszuprobieren. So lädt im Außengelände eine Dauerbaustelle rührige Kinder ein, ganze Häuser zu bauen. Mit Bagger, Kran und viel Schweiß werden aus echten Mauersteinen kleine Häuser gebaut. Im Innenbereich können die Kinder eigenes Geld herstellen und lernen dabei so einiges über unsere Währungen. Oder sie statten dem Leben in früheren Jahrzehnten einen Besuch ab und erweitern dabei ihren Horizont. Das Kindermuseum bietet in all seinen Ausstellungen eine spielerische und praktische Annäherung an das theoretische Wissen.

Miniatur Wunderland Hamburg (MiWuLa)

Im MiWuLa ist die Speicherstadt im Mini-Format nachgebaut.

Im MiWuLa ist die Speicherstadt im Mini-Format nachgebaut.
pixabay.com © Henning Westerkamp (CCO Creative Commons)

Das Miniatur Wunderland Hamburg ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Im Maßstab 1:87 werden hier Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten aus der ganzen Welt gezeigt. Übrigens kann man ebenfalls eine kleine Stadtrundfahrt erleben: der Michel, die Landungsbrücken, der Hafen oder auch das Volksparkstadion sind im MiWuLa ebenfalls vertreten.

Museum für Kunst und Gewerbe

Das Museum für Kunst und Gewerbe hat eine 250 Quadratmeter große Welt speziell für Kinder erschaffen: Das Hubertus-Wald-Kinderreich. Kinder werden dort zu Designern, Architekten und Künstlern. Spielen, etwas Kreatives erschaffen oder schlicht staunen - das Kinderreich bietet den Kindern eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Welt kreativ zu entdecken. Dieser Ansatz erinnert an die Montessori-Pädagogik und wird gerade kreative Kinder nachhaltig begeistern.

Museum für Völkerkunde

Eine Nacht im Tipi-Dorf? Zu bestimmten Terminen lädt das Museum für Völkerkunde Familien ein, bei sich zu übernachten. In einer Vielzahl an Angeboten lädt das Museum für Völkerkunde Kinder außerdem dazu ein, bei ihnen spielerisch Kulturen kennenzulernen. Fährten lesen, Pflanzenkunde oder Bogen schießen sind dabei nur einige Angebote.

Freilichtmuseum am Kiekeberg

Geschichte zum Anfassen bietet die einzigartige Anlage des Freilichtmuseums am Kiekeberg. Gäste des Museums wandern zwischen 1600 und 1970 in einer authentischen dörflichen Anlage. Familien besuchen hierbei 30 historische Gebäude, wandeln durch historisch korrekt angelegte Gärten und begegnen den klassischen Nutztierrassen aus der Region, die heute zum großen Teil vom Aussterben bedroht sind.

Hagenbeck

Der Tierpark Hagenbeck wurde 1903 in Hamburg-Eimsbüttel eröffnet und befindet sich bis heute im Familienbesitz. Die Besucher wandern auf einer 25 Hektar großen Anlage und sehen dabei 210 unterschiedliche Tierarten. Im 2007 eröffneten Tropenaquarium erwarten den Besucher 300 unterschiedliche Lebewesen. In den sorgfältig angelegten Gehegen, wie beispielsweise dem Eismeer, werden die Lebenswelten der Tiere kulissenartig nachempfunden. Extra-Tipp: Bei schlechtem Wetter lohnt schlicht der Besuch im Tropenaquarium. Die liebevoll gestalteten Becken gestatten den kleinen Besucher Einblicke in das Leben in den unterschiedlichsten Gewässern.

Freude im Vordergrund

Wasserspiele in der Hafenstadt laden zur Abkühlung ein.

Wasserspiele in der Hafenstadt laden zur Abkühlung ein.
pixabay.com © Francesco Ronge (CCO Creative Commons)

Wichtig bei einem solchen Kulturtrip mit Kindern ist eine Mischung aus Entspannung und spielerischem Lernen. Schließlich soll die gemeinsame Zeit für alle Familienmitglieder positiv sein. Ein Eis oder Seifenblasen zwischendurch können hierbei wahre Wunder bewirken. Weitere Tipps, Ideen und aktuelle Veranstaltungstermine für Familien bietet die Tourist-Info vor Ort an.

Förderung von klein auf
Geschenke für Ihr Kind: Gratis-Heft + Sonderausgabe

Komm, lies und spiel mit mir!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes – und das schon im Kindergarten! Überzeugen Sie sich selbst:
  • OLLI UND MOLLI Kindergarten hat ein einzigartiges Konzept mit altersgerechten Textlängen und Themen speziell für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter
  • Jeden Monat neu: Vorlesen, Spielen, Basteln und Malen
  • Der Bastelbogen in jedem Heft fördert die Feinmotorik, Mal- und Suchspiele wecken die Kreativität Ihres Kindes
  • Im Halbjahresangebot nur für kurze Zeit erhältlich: 28 € inkl. Versandkosten
Jetzt bestellen – die Zeitschrift zum Lernen und Spielen! JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Zahmer Löwe

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach einen zahmen Löwen. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Was mit Kindern im Herbst unternehmen?

Was kann ich an einem sonnigen Herbsttag mit meinem Kind unternehmen? Machen Sie einen langen Spaziergang und sammeln Sie bunte Blätter zum Basteln. ...

Was ändert sich nach der Einschulung im häuslichen Umfeld?

Mit dem Tag der Einschulung beginnt nicht nur für Kinder ein ganz neuer Abschnitt. Auch die Eltern und alle anderen Familienmitglieder, die mit im Ha ...

Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern