Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder

Mit Kindern über Scheidung reden

Wertvolle Tipps, wie Sie mit Ihren Kindern über Scheidung und Trennung reden.


© Lapina / shutterstock.com

Wenn Eltern sich trennen, wirkt sich das auch auf die Kinder aus. In dieser schwierigen Zeit brauchen sie das Gefühl, nicht ausgeschlossen zu sein und die Gewissheit, dass sich die Eltern weiterhin um das Kind kümmern. Gespräche über dieses Thema sind nicht einfach, aber das wichtigste Mittel, um der Verunsicherung der Kinder entgegenzuwirken.

Warum ist es so wichtig, über die Trennung zu sprechen?

Es ist unbedingt ratsam, mit Kindern über die Veränderungen zu reden, denn Kinder neigen dazu, die Schuld bei sich zu suchen. Kinder denken ichbezogen und machen sich selbst für die Trennung der Eltern verantwortlich, zum Beispiel weil sie das Zimmer nicht aufgeräumt haben oder nicht brav genug waren. Außerdem befürchten einige Kinder, dass sie von beiden Elternteilen verlassen werden könnten. Wenn erst ein Elternteil auszieht, warum nicht auch bald der andere? Damit Ihr Kind erst gar nicht solche Gedanken hegt, sollten Sie offen und ehrlich das Thema "Trennung" auf den Tisch bringen. 

Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Gespräch?

Wie so häufig gibt es keinen Weckruf für den perfekten Zeitpunkt. Antworten Sie zu jeder Zeit ehrlich auf Nachfragen Ihres Kindes. Meist spüren Kinder, dass sich die Stimmung in der Familie verändert hat. Bei lautstarken Auseinandersetzungen zwischen Mama und Papa fragen viele Kinder nach dem Warum. Wenn das der Fall ist, sagen Sie Ihrem Kind offen, dass Sie und Ihr Partner Probleme haben und nach einer Lösung suchen.

Erzählen Sie Ihrem Kind nicht zu früh von einer möglichen Trennung. Das stiftet Verwirrung und schürt Ängste. Erst wenn eine endgültige Entscheidung gefallen ist und damit verbundene Veränderungen anstehen, ist es ratsam, Ihr Kind darüber zu informieren. Nehmen Sie sich für das Gespräch ausreichend Zeit. Nur so haben Sie die Möglichkeit, alle Fragen Ihres Kindes zu beantworten und Ihr Kind zu umarmen, es zu trösten, mit ihm zu kuscheln und ihm zu versichern, dass Sie immer für es da sein werden.

Was sage ich meinem Kind?

Erklärungen wie "Papa zieht aus, weil Papa und Mama sich nicht mehr lieb haben" verstehen Kinder nur schwer. Erklären Sie Ihrem Kind lieber, dass Sie nicht mehr als Ehepaar zusammenleben wollen, aber dass Sie für immer Eltern bleiben und Sie sich um Ihr Kind kümmern werden.

Teilen Sie Ihrem Kind mit, welche Veränderungen nach der Trennung bevorstehen. Kinder denken praktisch und möchten wissen, wie ihr Alltag aussehen wird. Wo wird das Kind wohnen, wo werden die Eltern wohnen, wie oft sieht das Kind Mama und Papa? Genauso sorgen sich Kinder um den Elternteil, der ausziehen wird. Wird er ein Bett und genug zu essen haben? Beantworten Sie alle Fragen Ihres Kindes und geben Sie offen zu, wenn Sie noch nicht für alle Fragen eine Lösung gefunden haben.

Vermeiden Sie gegenseitige Schuldzuweisungen und hüten Sie sich davor, Ihren Partner vor dem Kind schlecht zu reden. Oft neigen Eltern dazu, den Kindern Ihre Gefühlslage schildern zu wollen. Das überfordert Ihr Kind. Es fühlt sich verpflichtet, sich für eine Seite zu entscheiden. Behalten Sie auch Details wie Affären oder finanzielle Probleme für sich. Das beunruhigt Ihr Kind nur unnötig. Viel wichtiger ist es, dem Kind deutlich klarzumachen, dass es keine Schuld an der Trennung trägt.

 Seite 1 von 2  weiter »
Förderung von klein auf
Geschenke für Ihr Kind: Gratis-Heft + Sonderausgabe

Komm, lies und spiel mit mir!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes – und das schon im Kindergarten! Überzeugen Sie sich selbst:
  • OLLI UND MOLLI Kindergarten hat ein einzigartiges Konzept mit altersgerechten Textlängen und Themen speziell für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter
  • Jeden Monat neu: Vorlesen, Spielen, Basteln und Malen
  • Der Bastelbogen in jedem Heft fördert die Feinmotorik, Mal- und Suchspiele wecken die Kreativität Ihres Kindes
  • Im Halbjahresangebot nur für kurze Zeit erhältlich: 28 € inkl. Versandkosten
Jetzt bestellen – die Zeitschrift zum Lernen und Spielen! JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Faszinierendes Chamäleon

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach ein faszinierendes Chamäleon. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Untergewicht bei Kindern

Bei Kindern im Wachstum kann es passieren, dass sie ins Untergewicht geraten. Übergangsweise ist das nicht problematisch. Doch in manchen Fälle kann ...

Was ist gutes eLearning? Digitales Lernen heute und in Zukunft

eLearning ist in aller Munde - Studium, Weiterbildung und mehr mithilfe von Internet und Technik. ...

Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern