X

1 AUSGABE GRATIS LESEN

Mit Olli und Molli entdecken Kinder ab 6 Jahren die Welt. Sie rätseln, basteln, malen, lesen, schreiben, rechnen und so viel mehr. Und verinnerlichen dabei, wie viel sie schon können. Das tut gut und macht Kinder stark - jeden Monat neu. 100% werbefrei.

Jetzt testen »
Hinweis auf Partnerlinks*

Abstrakte Namenwörter: Was ist das?

Nicht nur Kinder sitzen oft ratlos über ihren Hausaufgaben, sondern die Eltern auch gleich mit. Uneinigkeit darüber, was die Lehrer eigentlich erwarten, kann schnell zu echtem Familienfrust führen. Beispielsweise wenn es um die Frage geht: Was sind eigentlich „abstrakte Namenwörter“? Hier die wichtigsten Anhaltspunkte.
Tipps für Eltern - Tipps für Schule und Erziehung: Abstrakte Namenwörter: Was ist das?

Nicht nur Kinder sitzen oft ratlos über ihren Hausaufgaben, sondern die Eltern auch gleich mit. Uneinigkeit darüber, was die Lehrer eigentlich erwarten, kann schnell zu echtem Familienfrust führen. Beispielsweise wenn es um die Frage geht: Was sind eigentlich „abstrakte Namenwörter“? Hier die wichtigsten Anhaltspunkte.

Definition von Namenwörtern

Dingwort, Gegenstandswort, Hauptwort, Namenwort, Nennwort, Nomen, Substantiv – lassen Sie sich nicht verunsichern! All diese Begriffe meinen dasselbe, sind also korrekt und werden, je nach Schule, oft auch gleichzeitig verwendet. Im Folgenden bleiben wir bei den in der Grundschule am häufigsten verwendeten Bezeichnung „Namenwort“.

Die besten Schreib-Übungen für die Grundschule Klasse 4 in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Die wichtigsten Kennzeichen eines Namenwortes

Ein Namenwort schreibt man groß und es hat in der Regel einen Begleiter, auch „Artikel“ genannt. Das ist entweder ein bestimmter Begleiter (der, die, das) oder ein unbestimmter Begleiter (ein, eine). In der Mehrzahl (Plural) kann der Begleiter aber auch wegfallen. Beispiel: Im Schulzimmer stehen weiße Tische. Aber: Die Tische im Schulzimmer sind weiß. Oder: Tina aß Äpfel. Oder: Tina aß die Äpfel.

Konkrete Namenwörter

Grundsätzlich bezeichnen Namenwörter Dinge, Sachverhalte, Lebewesen, Pflanzen, also alles, was man sehen und/oder anfassen kann: Das Auto, der Herd, die Tasse, der Lehrer, das Pferd, die Rose, der Rhein. Diese Namenwörter fallen in die Kategorie „konkrete Namenwörter“ oder kurz: „Konkreta“. Dazu gehören beispielsweise auch Eigennamen (Angela Merkel, Köln, Albert Einstein), Stoffnahmen (Mehl, Blut) oder Sammelnamen (Gebirge, Herde).

Abstrakte Namenwörter

Zur zweiten Kategorie, den „abstrakten Namenwörter“ oder „Abstrakta“ zählt alles Gedachte oder Gefühlte, also etwa bestimmte Vorstellungen, Eigenschaften, Zustände, geistige Konzepte. Oder anders: All die Dinge, von denen jeder weiß, dass sie existieren, die man aber nicht sehen kann. Z.B. Glaube, Liebe, Angst, Hoffnung, Mut, Langeweile, Abenteuer, Frieden, Politik, Philosophie, Freundschaft, Mathematik, Reise, Schlaf, Verstand, Universum.

Auch Zeitangaben (Abend, Montag, August, 19. Jahrhundert) und Maße (Liter, Meter) sind Abstrakta.

Strittige Abstrakta

Wie so oft streiten sich Lehrer aber auch Sprachexperten auch, wenn es um die genaue Definition von abstrakten Namenwörtern geht. Und tatsächlich ist bei nicht wenigen Begriffen der Übergang von konkret zu abstrakt nicht ganz eindeutig. Wird Luft beispielsweise komprimiert, wäre sie materiell und würde zu den Konkreta gehören. Und den Himmel kann man eindeutig sehen, wenn man nach ober blickt, gleichzeitig hat das Wort aber eine nicht greifbare Bedeutung, wäre also ebenso abstrakt. Auch „Krieg“ ordnen manche Experten unter „Konkreta“ ein, weil man ihn hautnah erleben kann, andere argumentieren, das Wort wäre eine allgemeine Bezeichnung für etwas nicht Greifbares, und müsse daher zu den „Abstrakta“ zählen.

Das Wichtigste aber ist: Sprechen Sie mit Ihrem Kind auch über solche Grenzfälle. Allein schon die Diskussion darüber hilft ihm, den Unterschied zwischen konkreten und abstrakten Namenwörtern besser zu verstehen. Zur Übung können Sie sich gemeinsam auch einfach eine kurze Geschichte aus einem Buch vornehmen und die verschiedenen Kategorien in zwei unterschiedlichen Farben einkreisen.

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein abstraktes Namenwort?

Zu den abstrakten Namenwörtern gehört alles Gefühlte, das heißt, bestimmte Vorstellungen, Zustände oder Eigenschaften. Diese Dinge existieren, man kann sie aber nicht sehen, anfassen oder greifen, beispielsweise Liebe, Hass, Glaube, Mut, Angst oder Langeweile. Zeitangaben wie Mittwoch oder Maße wie Zentimeter sind ebenfalls abstrakte Namenwörter.


Was sind abstrakte Nomen Grundschule?

Abstrakte Nomen sind Empfindungen und Sachverhalte, die nicht berührbar sind. Am häufigsten handelt es sich hierbei um Gefühle, Zustände, Handlungen, Eigenschaften, Vorstellungen und Vorgänge wie Wut, Angst, Stolz und Freundschaft. Man kann sich all das vorstellen, aber nicht sehen.


Was sind konkrete und abstrakte Nomen?

Konkrete Nomen sind, wie der Name verrät, konkret. Sie sind nicht nur zu sehen, sondern auch anzufassen. Konkrete Nomen existieren und haben ein Erscheinungsbild. Beispiele für konkrete Nomen sind Stühle, Tische und Tassen. Die abstrakten Nomen hingegen existieren nicht in der Wirklichkeit. Sie sind nicht gegenständlich und nicht berührbar. Sie entstehen durch die Vorstellungskraft, beispielsweise Gefühle oder Zustände wie Angst oder Hoffnung.


Ist Fröhlichkeit ein abstraktes Nomen?

Fröhlichkeit ist ein abstraktes Nomen, da es sich hierbei um ein Gefühl handelt, das zwar existiert, aber nicht berührt werden kann, wie ein Gegenstand, der ein konkretes Nomen ist. Abstrakte Nomen kann man nicht anfassen.


Ist Wald ein abstraktes Nomen?

Der Baum ist ein konkretes Nomen. Man kann ihn sehen und anfassen. Der Wald besteht aus vielen Bäumen, sodass es sich hierbei um kein abstraktes, sondern konkretes Nomen handelt.


Olli und Molli – ab 6 Jahren

Lesefreude für Kinder ab 6 Jahren

Mit Olli und Molli entdecken Kinder die Welt. Sie rätseln, basteln, malen, lesen, schreiben, rechnen und so viel mehr. Und verinnerlichen dabei, wie viel sie schon können. Das tut gut und macht Kinder stark - jeden Monat neu. 100% werbefrei. Jetzt Probeheft bestellen
Werbung

Unsere Geschenk-Empfehlungen

Unsere Redaktion hat tolle Geschenkideen für Kinder zusammengesucht. Du kannst hier das Alter deines Kindes wählen und inspirieren lassen:

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Schreiben in der 4. Kasse – Die besten Übungen für die Grundschule

Wir haben für Sie und Ihre Kinder tolle Schreibübungen für die 4. Klasse zusammengestellt. So macht Grundschülern lernen Spaß! Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Professor Stachel, der Igel

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach einen schönen Igel. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Checkliste: Hat mein Kind Legasthenie

Wenn auch Ihr Kind bereits über einen längeren Zeitraum Schwierigkeiten beim Lesen- und Schreiben hat, machen Sie den Test auf Legasthenie. ...

Die 10 schönsten Zoos in Deutschland und Österreich

Besuchen Sie Leopard, Affe, Seebär und Co: Diese 10 Zoos aus Deutschland und Österreich sind etwas für die ganze Familie. Wir verraten, wo Sie Tier st ...