X

Kindergarten-Magazin gratis testen

Olli und Molli Kindergarten (ab 3 Jahren geeignet) bereitet Kinder behutsam auf das Lesen vor und lädt zum Mitmachen ein – mit richtigen vielen Inhalten, ganz ohne Werbung. Testen Sie eine Ausgabe kostenfrei. Anschließend weiterlesen oder kündigen – Sie entscheiden. 100% flexibel.

Jetzt gratis testen »
Hinweis auf Partnerlinks*

6 Tipps fürs Auswendiglernen

Ob Gedichte, Lernstoff oder Vokabeln: Das alles im Gedächtnis zu behalten, ist eine ganz schöne Herausforderung. Wir haben sechs tolle Tricks, mit denen das Auswendiglernen keine Probleme mehr bereitet.
Tipps für Eltern - Tipps für Schule und Erziehung: 6 Tipps fürs Auswendiglernen

Das Auswendiglernen von Liedtexten, Versen und Lernstoff ist ziemlich knifflig. Wir haben 6 kinderleichte Tricks, wie's in Zukunft besser klappt.

6 Tipps zum Auswendiglernen für Schüler

Den Bild-Text-Trick zum Auswendiglernen nutzen

Wer malt, merkt sich's leichter! Lassen Sie Ihr Kind ein Bild malen, das zum Lernstoff passt. Eine Skizze reicht dabei völlig aus. Wichtig ist, dass der Text durch die Zeichnung verdeutlicht wird. Zerlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind dafür z.B. ein Gedicht in mehrere Bilder. Lassen Sie der Phantasie Ihres Kindes freien Lauf.

Beispiel: Das "Wintergedicht" von Christian Morgenstern "Der See hat eine Haut bekommen..." Das Bild dazu wäre ein See. "... so dass man fast drauf gehen kann." Das Bild: ein Strichmännchen mit großem Fuß "...und kommt ein großer Fisch geschwommen, ..." – Bild: Fisch "... so stößt er mit der Nase an." – Bild: eine Nase. See, Fuß, Fisch, Nase – hat sich Ihr Kind diese Worte durch das Ausdenken und Zeichnen eingeprägt, sitzt der Vers perfekt!

Dieses Prinzip klappt auch beim Vokabellernen: Ihr Kind merkt sich ein Wort besser und schneller, wenn es ein Bild dazu gemalt hat.Den Ort-Text-Trick zum Auswendiglernen nutzen

Den Ort-Text-Trick zum Auswendiglernen nutzen

Gleiches Gedicht, andere Methode: Ihr Kind schreibt die einzelnen Verse auf kleine Zettel. Die Zettel werden dann in der Wohnung verteilt. Also: Den ersten Vers klebt es an die Badewanne, um sich den See einzuprägen. Den zweiten Vers "so dass man fast drauf gehen kann" befestigt es am Schuhregal. Der "große Fisch" kommt an den Backofen und "die Nase" hängt Ihr Kind an den Spiegel.

Den Dinge-Trick zum Auswendiglernen nutzen

Ihr Kind sucht kleine Gegenstände zusammen und bringt sie mit einem Stichwort in Verbindung. Am Beispiel des "Wintergedichts" könnte das so aussehen: Ein Cent-Stück steht für den See; ein Streichholz für den Menschen, der fast auf dem See gehen kann; eine Büroklammer steht für den Fisch und für die Nase steht ein Radiergummi.

So lernt Ihr Kind Zeile für Zeile. Praktisch: Die Gegenstände passen in die Hosentasche. Beim Vortragen kann Ihr Kind in die Tasche greifen und erinnert sich schnell an die einzelnen Signalwörter.

Verwenden Sie Vokabelboxen für Grundschüler

Mit Vokabelboxen lernt Ihr Kind einzelne Wörter besonders effektiv. In den Boxen gibt es verschiedene Fächer, mit deren Hilfe Ihr Kind selbst überprüfen kann, ob es die Vokabeln schon beherrscht und den Erfolg gleich sieht.

So geht’s: Notieren Sie auf Karteikarten vorne die Vokabel und hinten die Übersetzung. Anfangs sind alle Karten im ersten Fach, dessen Karten täglich wiederholt werden. Sitzt ein Wort, kommt es ins zweite Fach. Die Karten darin werden nur noch alle zwei Tage wiederholt. Weiß Ihr Kind eine Vokabel nicht, kommt sie wieder in Fach Nummer eins.

Learning by going - Kinder lernen in Bewegung leichter

Sorgen Sie für Schwung beim Lernen! Ein Spaziergang an der frischen Luft bringt eine Extra-Portion Sauerstoff. Und nebenbei wiederholt Ihr Kind den Text, die Verse oder die Vokabeln.

Praktisch: Die Texte hat Ihr Kind vorher auf Kartei-Karten geschrieben, die in jeder Jackentasche Platz finden. Diese Methode eignet sich besonders gut, um Lernstoff aufzufrischen. Optische Eindrücke aus der Umwelt helfen später sogar der Erinnerung auf die Sprünge.

Grundschüler müssen üben, üben, üben

Damit sich der Lernstoff bei Ihrem Kind wirklich einprägt, lassen Sie es den Text einmal abschreiben und dann mehrfach hintereinander laut und leise vorlesen. Dabei prägen sich die gewünschten Zeilen oder Wörter schneller ein.

Alles zum Übertritt finden Sie in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Häufig gestellte Fragen

Wie können Kinder am besten auswendig lernen?

Vokabeln, Gedichte und vieles mehr muss das Kind irgendwann auswendig lernen. Hierbei gibt es einige Tipps, die unterstützend wirken, beispielsweise lieber schnell zwei Mal zu lesen als nur einmal langsam. Wiederholung ist eine gute Möglichkeit, sich das Gelesene am besten einzuprägen. Dabei gilt es, Ablenkungen zu vermeiden und regelmäßig Pausen zu machen, denn dem Gehirn wird beim Auswendiglernen Höchstleistung abverlangt.


Wie lerne ich am besten ein Gedicht auswendig?

Das Gedicht muss mehrmals durchgelesen werden, damit man sich immer mehr einprägt. Lautes Vorlesen ist besser. Wer sich die Bedeutung des Gedichtes bildlich vorstellt, wird es leichter auswendig lernen können. Unbekannte Wörter werden am besten nachgeschlagen. Bei einem durchgängigen Text ist es hilfreich, das Gedicht in Abschnitte einzuteilen. Wenn das Kind das gesamte Gedicht im Kopf hat, beginnt es, gründlich zu proben.


Wie lerne ich am besten ein Gedicht auswendig?

Das Gedicht muss mehrmals durchgelesen werden, damit man sich immer mehr einprägt. Lautes Vorlesen ist besser. Wer sich die Bedeutung des Gedichtes bildlich vorstellt, wird es leichter auswendig lernen können. Unbekannte Wörter werden am besten nachgeschlagen. Bei einem durchgängigen Text ist es hilfreich, das Gedicht in Abschnitte einzuteilen. Wenn das Kind das gesamte Gedicht im Kopf hat, beginnt es, gründlich zu proben.


Wie lerne ich Definitionen am besten?

Beim Auswendiglernen, vor allem von längeren Definitionen, ist es hilfreich, sie auf die Hauptaussage zu reduzieren, das heißt, alle Nebensätze wegzustreichen und den Inhalt anschließend in einem Satz zu formulieren oder möglichst knapp zusammenzufassen. Besonders wichtige Punkte können zusätzlich farblich hervorgehoben werden. Durch Wiederholungen wird der Inhalt vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis überführt.


Wann am besten auswendig lernen?

Die richtige Zeit ist ein wichtiger Punkt beim Auswendiglernen. Wenn das Kind gerade von der Schule nach Hause gekommen ist, wird es nicht aufnahmefähig sein. Das Gleiche gilt, wenn beispielsweise der Fernseher läuft oder die Geschwister spielen. Das Kind benötigt einen ruhigen Moment. Die optimale Lernzeit kann variieren. Bei den Hausaufgaben zeigt sich, wann der Nachwuchs am besten lernen kann. Ein guter Zeitpunkt für das Wiederholen ist vor dem Einschlafen. Das Gehirn kann das Gelernte durch den anschließenden Schlaf besser verarbeiten und verinnerlichen.


Wie lerne ich am besten mit meinem Kind ein Gedicht?

Beim anfänglichen Üben empfiehlt es sich, dass das Kind das Gedicht laut aufsagt. Schauspielerische Fähigkeiten helfen dabei, den Inhalt zu verinnerlichen. Das Gedicht Stück für Stück zu lernen, ist motivierender, als alles auf einmal. Üben und Wiederholen sind unverzichtbar. Das Gleiche gilt für Pausen, um wieder neue Energie zum Lernen zu bekommen. Für Wiederholungen eignet sich der Zeitraum vor dem Schlafen. Das Gehirn überträgt das Gelernte dann ins Langzeitgedächtnis.


Kinderzeitschrift ab 3 Jahren

Olli und Molli Kindergarten kostenlos testen

Olli und Molli Kindergarten bereitet Kinder ab 3 Jahren behutsam auf das Lesen vor und lädt zum Mitmachen ein. Bei der Vorlesegeschichte und gemeinsam mit SamSam erobern sie sich die Welt. Altersgerechte Experimente, Yoga- und Malübungen sorgen für Überraschung, Entspannung und Kreativität. Jetzt testen

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Schreiben in der 4. Kasse – Die besten Übungen für die Grundschule

Wir haben für Sie und Ihre Kinder tolle Schreibübungen für die 4. Klasse zusammengestellt. So macht Grundschülern lernen Spaß! Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Checkliste: Bin ich autoritär genug?

Viele Eltern sind sich über ihren Erziehungsstil unsicher: Zu streng? Zu inkonsequent? Oder etwa zu freundschaftlich? Machen Sie den Test! ...

Blumen zum Muttertag verschenken – So klappt es

Kaum ist Ostern vorüber, steht mit dem Muttertag ein besonderes Ereignis an. Insbesondere für Kinder ist dieser Tag die perfekte Gelegenheit, ihrer Mu ...