Europawahl kinderleicht erklärt

Vom 23. Bis 26. Mai wählen wir in Europa ein neues Europäisches Parlament. Doch wie genau funktioniert die Wahl? Und wofür brauchen wir eigentlich Abgeordnete? Schule und Familie-Redakteurin Barbara Zeidler ist für Sie nach Brüssel gefahren. Sie verrät Ihnen, wie Sie Ihrem Kind die Europawahl kindgerecht erklären.

Europawahl
© Barbara Zeidler / Jacqueline Laci

Am einfachsten ist es, wenn Sie komplexe Dinge wie die Europawahl anhand eines bekannten Modells erklären. In diesem Fall eignet sich die Wahl des Klassensprechers. In der Klasse schreiben die Kinder ihren Wunsch-Klassensprecher auf einen Zettel, falten ihn und geben somit ihre Stimme geheim ab. Auch die EU-Abgeordneten werden geheim gewählt. Jeder von uns hat eine Stimme. Anders als beim Klassensprecher wählen wir hier nicht eine Person, sondern eine Partei. Je mehr Stimmen sie hat, umso mehr Sitze bekommt sie. Die Partei wählt dann die einzelnen Abgeordneten.

Tipp: Wenn Sie per Briefwahl wählen, können Sie Ihrem Kind auch den Stimmzettel zeigen, bevor Sie Ihre Stimme abgeben.

Das Prinzip beider Wahlen basiert auf der Demokratie. Ihr Kind lebt Demokratie auch im Schulalltag: Ein Klassenausflug steht an. Die Schüler überlegen, ob sie lieber den Zoo besuchen möchten, die neue Ausstellung im Museum oder ob sie eine Stadtrallye machen wollen. Ist die Mehrheit der Klasse für den Zoobesuch, steht der Zielort fest.

Müssen Entscheidungen für die EU gefällt werden, würde es zu lange dauern, wenn jeder einzelne der 508 Millionen EU-Bürger nach seiner Meinung gefragt würde. Deshalb werden wir durch Abgeordnete vertreten. Gerne können Sie Ihrem Kind auch ein paar Beispiele aus der EU-Politik nennen, in denen sich die EU-Abgeordneten für unsere Interessen eingesetzt haben. Sie haben zum Beispiel dafür gesorgt, dass wir innerhalb der EU leichter verreisen können. In der Regel reicht der Personalausweis aus und selbst der muss nur manchmal vorgezeigt werden. Geldwechseln müssen wir dank des Euros auch nicht mehr.

In der Schule gibt es auch eine Art Abgeordnete. Ihr Kind wird dort durch die Klassensprecher vertreten. Gibt es mal Probleme oder Anliegen, etwa zu viele Hausaufgaben, sprechen sie den Klassenlehrer stellvertretend für die Klasse darauf an. Die Klassensprecher setzen sich für die Klasse ein.

Es ist etwas Besonderes, dass wir in der EU so viel Mitspracherecht haben. Je früher Sie Ihrem Kind deutlich machen, wie wichtig es ist, dieses Recht zu nutzen und zu wählen, umso besser.

Noch mehr zu Europa gibt’s in unseren coolen Videos:

  • Warum wurde Europa geschaffen?

  • Das ist Europa!

Olli und Molli - Die Zeitschrift für Erstleser

Lesen, Rätseln, Spielen – ich kann das!

Jeden Monat nimmt Olli und Molli Kinder ab 6 Jahren mit in eine bunte, fröhliche Welt. Dabei wird ganz beiläufig gelesen, gerechnet, gebastelt und gerätselt. Liebevolle Illustrationen laden zum Verweilen auf den Seiten ein und fördern auf ungezwungene Weise Konzentration, Kompetenz und Offenheit für immer neue Themen. 100% werbefrei. JA, ich will testen!

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Schreiben in der 4. Kasse – Die besten Übungen für die Grundschule

Wir haben für Sie und Ihre Kinder tolle Schreibübungen für die 4. Klasse zusammengestellt. So macht Grundschülern lernen Spaß! Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Bastelvideo für Kinder

Basteltipp: Kürbis aus Papier als Tischdeko

Mit unserer Anleitung basteln Sie ganz einfach einen Papierkürbis als Tischdeko. Weitere tolle Bastelvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Bastelvideos »

Checkliste: Ist mein Kind hochbegabt?

Wenn Ihr Kind den Unterricht stört und sich langweilt, heißt das nicht unbedingt, dass es keine Lust auf Schule hat. Finden Sie heraus ob Ihr Kind hoc ...

Entspannungsgeschichte für Kinder

Stress in der Schule, mit den Freunden oder Zuhause - Wie nehme ich meinem Kind den Stress? Eine Möglichkeit sind Entspannungsgeschichten. Sie helfen ...