X

1 AUSGABE GRATIS LESEN

Mit Olli und Molli entdecken Kinder ab 6 Jahren die Welt. Sie rätseln, basteln, malen, lesen, schreiben, rechnen und so viel mehr. Und verinnerlichen dabei, wie viel sie schon können. Das tut gut und macht Kinder stark - jeden Monat neu. 100% werbefrei.

Jetzt testen »
Hinweis auf Partnerlinks*

Mein Kind will nicht essen

Von Kindern, die zu viel essen, hört man oft genug. Aber es gibt auch viele Kinder, die zu wenig essen. Mit unseren hilfreichen Tipps klappt es in Zukunft mit dem Essen.
Tipps für Eltern - Tipps für Schule und Erziehung: Mein Kind will nicht essen

Ausreichend zu essen ist wichtig für jedes Kind. Eine ausgewogene Ernährung gibt Energie und Kraft und hilft bei der Konzentration.  Aber nicht jedes Kind ist so leicht zum Essen zu bewegen. Nicht nur übergewichtige Kinder können ernsthafte gesundheitliche Probleme bekommen, auch Untergewicht kann schon bei Kindern krankhaft sein.

Laut des Ernährungsberichts 2008 waren rund 5 Prozent der 3- bis 6-jährigen Kinder untergewichtig und schon bei 10-Jährigen werden immer häufiger Essstörungen diagnostiziert.

Schwierige Phasen im Essverhalten von Kindern sind normal

Trotzdem ist nicht jedes Kind, das wenig und nur ungern isst, gesundheitlich gefährdet. Viele Kinder haben eine Phase, in der sie nur bestimmte Lebensmittel und diese auch nur sehr unregelmäßig essen. Andere Kinder probieren neue Dinge nur sehr vorsichtig. Wie viel ein Kind braucht, hängt auch vom Ausmaß an Bewegung, dem Umfeld und dem Temperament des Kindes ab.

Klar, dass Sie trotzdem etwas gegen die Essens-Unlust Ihres  Kindes unternehmen möchten. Deshalb haben wir 9 hilfreiche Tipps für Sie zusammengestellt:

Tolle Tipps zur Ernährung für deine Kinder in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

9 Tipps, wie Ihr Kind ein guter Esser wird

Eltern sind Vorbilder

Eltern haben auch beim Essen eine Vorbildfunktion. Vermitteln Sie Ihrem Kind immer wieder, wie wichtig gesundes Essen ist. Das geht am besten, indem Sie selbst gesund und regelmäßig essen.

Gemeinsame Mahlzeiten mit Kindern

Nehmen Sie sich als Famile Zeit zum Essen. Essen Sie niemals in Eile. Genießen Sie stattdessen die gemeinsame Mahlzeit.

Frühstück für Kinder

Das Frühstück ist für Kinder ein guter Start in den Tag. Bereiten Sie Ihrem Kind ein liebevolles Frühstück zu. Das macht gute Laune und motiviert für den Tag. Vielleicht macht ein Käsebrot mit einem lachenden Paprika-Mund Ihrem Nachwuchs mehr Appetit?

Abwechslung und Auswahl für Kinder beim Essen

Geben Sie Kindern eine Auswahl der Nahrungsmittel. Nehmen Sie Ihr Kind mit zum Einkaufen. Suchen Sie gemeinsam Obst und Gemüse aus und planen Sie, was Sie in der Woche essen möchten.

Kein Zwang für Kinder beim Essen

Zwingen Sie Ihr Kind nicht zum Essen. Auch zwingen Sie Ihr Kind niemals dazu, mehr zu essen. Denn darauf reagiert es im schlimmsten Fall mit Trotz und isst gar nicht mehr.

Mahlzeiten gemeinsam einnehmen

Bunte Runde - in Gesellschaft schmeckt das Essen besser. Laden Sie Freunde und Freundinnen Ihres Kindes ein, die gerne essen. Denn Kinder schauen sich viel ab. Wenn die beste Freundin so herzhaft vom Spinat isst, dann schmeckt es bestimmt gar nicht so schlecht...

Neugierde auf Lebensmittel bei Kindern wecken

Lassen Sie Ihr Kind Nahrungsmittel mit allen Sinnen genießen. Kochen Sie gemeinsam frische Nahrungsmittel. Dadurch erfahren die Kinder, wie Essen riecht, schmeckt und sich anfühlt.

Kinder brauchen Pausen zwischen den Mahlzeiten

Haben Sie Geduld mit Ihrem Kind. Warten Sie, bis Ihr Kind hungrig ist. Hunger ist ein Zeichen des Körpers, dass ihm Energie fehlt. Wenn Sie Ihr Kind zwischendurch zum Essen drängen, wird diese natürliche Regulation aufgehoben. Das ist auf Dauer schädlich! Ein paar Stunden Pausen zwischen jeder Mahlzeit sind notwendig, damit sich das Hungergefühl einstellen kann.

Anreize für Kinder schaffen

Belohnen Sie Ihr Kind, wenn es mutig ist. Vergeben Sie pro neuem, gesundem Gericht, das Ihr Kind probiert, einen goldenen Stern oder ähnliches. Bei zehn Sternen gehen Sie gemeinsam ins Schwimmbad, machen einen Vorlese-Marathon oder eine Fahrrad-Tour.

Wann Sie mit Ihrem Kind zum Arzt sollten

Ist Ihr Kind häufig krank und ändert sein Verhalten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Am besten gehen Sie zu dem Kinder-/Jugendarzt, der Ihr Kind schon lange kennt und das Essverhalten gut einschätzen kann. Oftmals liegen Erkrankungen, zum Beispiel der Schilddrüse, in der Familie.

Häufig gestellte Fragen

Was kann ich machen, wenn mein Kind nicht essen will?

Wenn Kinder wählerisch sind oder das Essen gänzlich verweigern, kann dies Eltern verunsichern. Doch meist ist das nur eine vorübergehende Situation und nicht besorgniserregend. Der Speiseplan sollte jede Woche abwechslungsreich sein und die Vorlieben des Kindes werden idealerweise berücksichtigt. Eine gute Idee ist es auch, Kinder beim Kochen mit einzubeziehen. Die Kleinen lieben es, in der Küche zu helfen und das selber gekochte Essen schmeckt doch gleich viel besser.


Warum Kleinkinder nicht essen wollen?

Wahrscheinlich hat das Kind keinen Hunger. Zum einen ist der Magen der Kleinen ungefähr so groß wie ihre Faust und zum anderen stecken sie manchmal in Entwicklungsphasen und benötigen weniger Nahrung. Kleinkinder möchten, wenn sie sich in einer Trotzphase befinden, auch gern einmal ihre Grenzen austesten und demonstrieren durch das Nicht-Essen Autonomie. Eine andere Möglichkeit ist, dass das Essen dem Kind nicht schmeckt oder es im Laufe des Tages Snacks zu sich genommen hat. Kinder essen zudem oftmals ungern etwas, das sie nicht kennen.


Wieso will mein Kind nichts essen?

Einige Kinder essen mehr und andere weniger. Solange sie gesund sind und nicht vermehrt Körpergewicht verlieren, können Eltern darauf vertrauen, dass Kinder ihr Essverhalten selbstständig regulieren und so viel essen, wie sie brauchen. Vielleicht hat das Kind auch zwischendurch gegessen und keinen Hunger. Eltern verzichten am besten weitestgehend auf Zwischenmahlzeiten und Süßigkeiten. Daneben ist es wichtig, das Mahlzeitfenster nicht zu verpassen. Manchmal sind Kinder schon zu müde zum Essen. Steht ein Wachstumsschub bevor, essen sie ebenso weniger und nicht alles.


Was tun, damit Kind besser isst?

Auf die richtige Auswahl kommt es an. Das Kind sollte ebenso entscheiden dürfen, was es essen möchte. Eltern bieten am besten eine gesunde Auswahl an Lebensmitteln an. Die Mahlzeiten können gemeinsam geplant und gegebenenfalls schon zusammen zubereitet werden. Die Aufmachung lässt sich oftmals auch kindgerecht darbieten. Eltern sollten eine ruhige, entspannte Atmosphäre schaffen, ihren Nachwuchs aber nicht zum Essen drängen und schon gar nicht bestrafen.


Wie kann man Speisen für Kinder appetitlich anrichten?

"Das Auge isst mit". Daher hilft es, kreativ zu sein. Möchte das Kind beispielsweise Obst und Gemüse nicht essen, können Eltern es lustig und somit für den Nachwuchs optisch ansprechend zubereiten. Bunte Teller mit Gesichtern und Comicfiguren machen die Nahrung gleich attraktiver. Beim Kartoffelbrei kann das Gesicht zum Beispiel aus Erbsen, Mohrrüben, Radieschen und Schnittlauch gestaltet werden. Bei einem Sandwich kann eine saure Gurke die Zunge sein.


Olli und Molli – ab 6 Jahren

Lesefreude für Kinder ab 6 Jahren

Mit Olli und Molli entdecken Kinder die Welt. Sie rätseln, basteln, malen, lesen, schreiben, rechnen und so viel mehr. Und verinnerlichen dabei, wie viel sie schon können. Das tut gut und macht Kinder stark - jeden Monat neu. 100% werbefrei. Jetzt Probeheft bestellen
Werbung

Unsere Geschenk-Empfehlungen

Unsere Redaktion hat tolle Geschenkideen für Kinder zusammengesucht. Du kannst hier das Alter deines Kindes wählen und inspirieren lassen:

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Schreiben in der 4. Kasse – Die besten Übungen für die Grundschule

Wir haben für Sie und Ihre Kinder tolle Schreibübungen für die 4. Klasse zusammengestellt. So macht Grundschülern lernen Spaß! Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Schlaue Eule

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach eine schlaue Eule. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Ist mein Kind körperlich auf die Schule vorbereitet?

Ist mein Kind fit für die Einschulung? Mit dieser Checkliste können Sie herausfinden, ob Ihr Kind die geistigen, emotionalen, sozialen und körperliche ...

Kinderspiele für draußen - 7 Tipps

Tolles Wetter – nichts wie raus! Sich an der frischen Luft zu bewegen und zu spielen, ist einfach klasse. Für Sie und Ihre Kids haben wir sieben tolle ...