Tipps für Eltern - Tipps für Schule und Erziehung: Wie mache ich ein Team aus meiner Familie?

Wie mache ich ein Team aus meiner Familie?

Gemeinsam sind wir stark! – So fördern Sie den Teamgeist in Ihrer Familie.

Teamgeist in der Familie

© VGstockstudio / shutterstock.com

Ehrgeiz und Durchsetzungsvermögen sind wichtig – zum Beispiel im Schulalltag! Doch viele Lebenssituationen lassen sich nur mit Teamgeist bewältigen. Das gilt besonders für Ihre Familie: Erst der Teamgeist schweißt Sie und Ihre Kinder richtig zusammen! 

Fakt ist: Gemeinsam erreichen Sie mehr, weil jeder seine Talente und Fähigkeiten beisteuert. Wie stark das Team jeden Einzelnen macht, lernen Ihre Kinder bereits, wenn sie in der Gruppe spielen. Und auch Sie haben gemerkt, dass Ihre Familie dann am besten funktioniert, wenn alle an einem Strang ziehen.

Diesen Zusammenhalt können Sie bewusst fördern. Beachten Sie diese Tipps, um aus Ihrer Familie ein eingeschworenes Team zu formen. 

1. Setzen Sie den richtigen Kurs

Damit Ihre Familie als Team funktioniert, müssen Sie zuerst in sich gehen: Was möchte ich als Vater oder Mutter erreichen? Welche Zukunft wünsche ich mir für meine Kinder? Welche Werte sind uns wichtig?

Haben Sie diese Fragen für sich beantwortet, sind Sie ein gutes Stück weiter. Sie wissen, welche Ziele Sie als Eltern haben. Auf diesen Erkenntnissen bauen Sie auf, wenn Sie sich daran machen, den Teamgeist in Ihrer Familie stärken. 

Ein bisschen Motivation to go für dich gefällig?Newsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

2. Achten Sie auf Bedürfnisse

In einer Gruppe haben alle unterschiedliche Rollen, Pflichten – und Wünsche. Für Ihre Familie bedeutet das: Versuchen Sie, sich in die Lage und die Gefühle der anderen Familienmitglieder einzufühlen. So finden Sie Kompromisse, mit denen jeder leben kann.

Sich selbst sollten Sie dabei aber nicht aufgeben! Drücken Sie in stressigen Situationen den Pausenknopf. Atmen Sie durch und beobachten Sie die Situation mit Abstand. Ganz wichtig: Vernachlässigen Sie bei aller Rücksicht nie Ihre eigenen Bedürfnisse!   

3. Bilden Sie Teams

Bewältigen Sie gemeinsam den Alltag. Bilden Sie Teams für die Aufgaben, die immer anfallen: abwaschen, aufräumen, den Müll rausbringen. Als Gruppe bewältigen Sie diese Pflichten viel leichter!

Ein weiterer Tipp: Jeden Tag organisiert ein Team ein besonderes Higlight. Es bestimmt, ob alle zusammen ein Lied singen, eine Geschichte lesen oder welches Spiel heute gespielt wird.

4. Beziehen Sie andere ein

Sagen Sie Ihren Kindern, wenn Sie etwas nicht allein schaffen. Suchen Sie gemeinsam nach Lösungen. Mit jeder Aufgabe wachsen Sie als Team und gewinnen Selbstvertrauen. Zum Beispiel können Sie Ihre Kinder in folgenden Situationen nach ihrer Meinung fragen: Was könnten wir Oma zum Geburtstag schenken? Wie feiern wir Weihnachten?

5. Machen Sie's sportlich

"Beim Fußballspielen bestimmt der Teamaspekt alles. Man muss voneinander wissen, was man kann und was man nicht kann", sagte der Ex-Trainer des FC Bayern München, Louis van Gaal. Was im Fußball gilt, trifft umso mehr auf das Familie zu. 

Sport verbindet. Nutzen Sie diesen Aspekt, um den Teamgeist zu Hause zu stärken. Treiben Sie mit Ihren Kindern Sport. Der Deutsche Olympische Sportbund hat hier Sport-Tipps für Familien zusammengestellt.

6. Setzen Sie auf den Spieltrieb

Ein gutes Team arbeitet zusammen und meistert die schwierigsten Situationen. Das Geheimnis: Teamwork macht Spaß! Sie sollten deshalb den Zusammenhalt in Ihrer Familie spielerisch trainieren.

Eine Übung, die das Gemeinschaftsgefühl fördert, ist der "Familien"-Turm: Bauen Sie einen Turm aus Bauklötzen. Jeder darf abwechselnd einen Stein legen. Überlegen Sie gemeinsam, wie Sie den Turm stabil errichten und möglicht in die Höhe wachsen lassen.

Eine Alternative: Bewegen Sie sich als "Familien-Paket" durch die Wohnung! Alle stellen sich dicht zusammen, haken sich unter oder umarmen sich. Gar nicht so einfach, oder? Um den "Rundgang" durch die Wohnung zu schaffen, muss sich jeder auf den anderen konzentrieren. Die gesamte Gruppe arbeitet zusammen, Einzelkämpfer haben keine Chance.

Olli und Molli - Die Zeitschrift für Erstleser

Lesen, Rätseln, Spielen – ich kann das!

Jeden Monat nimmt Olli und Molli Kinder ab 6 Jahren mit in eine bunte, fröhliche Welt. Dabei wird ganz beiläufig gelesen, gerechnet, gebastelt und gerätselt. Liebevolle Illustrationen laden zum Verweilen auf den Seiten ein und fördern auf ungezwungene Weise Konzentration, Kompetenz und Offenheit für immer neue Themen. 100% werbefrei. JA, ich will testen!

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Schreiben in der 4. Kasse – Die besten Übungen für die Grundschule

Wir haben für Sie und Ihre Kinder tolle Schreibübungen für die 4. Klasse zusammengestellt. So macht Grundschülern lernen Spaß! Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Lustiges Nilpferd

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach ein lustiges Nilpferd. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Checkliste: was gehört in den Wanderrucksack

Bin ich ausreichend auf die Familienwanderung vorbereitet? Nutzen Sie unsere Checkliste, um alles zu packen, was Sie und Ihre Kinder bei einem Ausflug ...

Sonne, Sommer, Grill- und Badespaß

Sonne, Sommer, Grill- und Badespaß – Die richtige Ernährung und Tipps für die Gesundheit in den wärmeren Jahreszeiten ...