Tipps für Eltern - Tipps für Schule und Erziehung: Vorlesen unterstützt die Entwicklung Ihres Kindes

Vorlesen unterstützt die Entwicklung Ihres Kindes

Vorlesen unterstützt die Entwicklung - die Rhetorik und Artikulation mit Geschichten fördern.

Viele Eltern erinnern sich noch daran, wie sie als Kleinkind vor dem Zubettgehen eine Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen bekommen haben. Das war nicht nur spannend und interessant, sondern auch der Förderung sehr zuträglich, wie etliche Forscher mittlerweile nachweisen konnten.

Umso sinnvoller ist es daher, diese Tradition auch beim eigenen Nachwuchs fortzuführen, wobei sowohl das Vorlesen als auch und vor allem das eigenständige Lesen frühestmöglich beginnen sollten. Kultusminister Bernd Busemann aus Niedersachsen spricht sich für die frühe Förderung beispielsweise folgendermaßen aus: 

 

Quelle: Niedersächsisches KultusministeriumQuelle: Niedersächsischen Kultusministerium

1. Vorlesen steigert die Intelligenz

Einst ging man von der These aus, dass Babys, die im Mutterleib klassische Musik vernehmen können, im Endeffekt in der in der späteren Entwicklung profitieren und sogar klüger sind. Dies wurde zwar inzwischen entkräftet, andererseits konnte hingegen vielfach belegt werden, dass eine andere elterliche Gewohnheit durchaus die Intelligenz des Kindes unterstützen kann. Gemeint ist das Vorlesen, das in erster Linie die Sprachentwicklung des Babys fördert. Laut John Protzko, der dazu mehr als 70 Einzelstudien ausgewertet hat, fördert interaktives, gemeinsames Lesen die Sprachentwicklung bei Kindern unter vier Jahren ganz massiv. Nachzulesen sind die genauen Ergebnisse der Studien ausführlich unter alltagsforschung.de. Auch der IQ wird gesteigert und zwar um ganze sechs Punkte. Die Studie besagt des Weiteren, dass je früher das interaktive Lesen begonnen wird, desto größer ist auch der Effekt auf die Entwicklung. Schon bei Neugeborenen kann damit begonnen werden.

2. Sprache wird früh gefördert

Selbst ein Baby kann bereits ein gutes Sprachgefühl entwickeln, wenn es  regelmäßig vorgelesen bekommt. Währenddessen nimmt es viele Wörter und Geräusche sehr intensiv wahr, wodurch es den Sprachklang kennenlernt. Auch das natürliche Verständnis zwischen Eltern und Kind wird durch das regelmäßige Vorlesen gestärkt, wobei die Erwachsenen die Sprachentwicklung so fördern können, dass das Kind lernt, auf Betonungen und Tonlagen zu achten und diese zu deuten. Da sich in der Situation des Vorlesens alles auf eine bestimmte Sache fokussiert, lernt der Nachwuchs außerdem sich besser zu konzentrieren.

Der Einstieg in die Sprachförderung

Die besten Tipps damit Ihr Kind lesen lernt in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Auswahl der Bücher ist entscheidend

Spätestens sobald ein Baby mit den Fingern auf etwas zeigen kann, wird es den Eltern vermutlich klar machen, welches Buch es gut findet. Deshalb sollte immer eine Auswahl bestehen und der Lesestoff am besten im untersten Fach des Regals aufbewahrt werden. Damit hat das Kind die Möglichkeit, darauf aufmerksam zu machen, wann und was es vorgelesen haben möchte. Grundsätzlich teilen sich die empfohlenen Literaturvorschläge wie folgt auf:

Bücher für jede Altersgruppe

  • Zwischen 0 und 6 Monate sind farbenfrohe Leporellos mit klaren Motiven und deutlichen Kontrasten gefragt, die die Wahrnehmungsfähigkeit des Kleinen fördern• Zwischen 6 und 12 Monaten sollten Bücher mit hohem Spielwert zum Einsatz kommen, die alle Sinne gleichermaßen ansprechen und fördern.
  • Zwischen 12 und 18 Monaten ist zu berücksichtigen, dass zu diesem Zeitpunkt die Kinder die ersten Worte sprechen und auf eigenen Beinen stehen. Wimmelbücher und Bilderbücher, die Alltagssituationen zeigen, sind nun angesagt.
  • Zwischen 18 und 24 Monaten sollten Bücher mit Spieleffekten sowie Reimen und Liedern zum Vorlesen verwendet werden, die die Motorik und die Sprachentwicklung gleichermaßen fördern.
  • 24 Monate und älter fordern nach Büchern mit vielfältigen Bilderwelten und Identifikationsfiguren, die die Phantasie anregen.

Greenstories empfiehlt außerdem, dass Eltern bei der Buchauswahl nicht nur auf den Inhalt, sondern auch das Material achten sollten. Für Kleinkinder und Babys eignen sich beispielsweise Bücher aus Stoff, die auch zum Greifen und Fühlen interessant sind. Erst nach den ersten 12 Monaten sollte zu etwas komplexeren Werken gegriffen werden. Spannend für Kinderhände sind unter anderem auch Bücher aus fester Pappe oder Holz, aber auch die beliebten Fingerpuppenbücher verstehen sich darauf, Geschichten spannend und vor allem interaktiv für den Nachwuchs darzustellen – hier sind die Kids mittendrin, sodass die Erzählung noch lebendiger wirkt. Mit dem Erlernen der ersten Worte und Sätze kann der Nachwuchs schließlich Schritt für Schritt an den Klassiker aus Papier herangeführt werden.

 Seite 1 von 2  weiter »
Tierfreund – Weil unsere Erde wichtig ist

Tüfteln, Rätseln, Lesen rund um Tiere und die Natur

Spannende Reportagen, Geschichten zum Mitfühlen und Bilder zum Ein- und Abtauchen – All das findet Ihr Kind im Tierfreund. Beim Lesen der Kinderzeitschrift spürt es dabei ganz intuitiv, welch ein schützenswerter Ort unsere Erde ist und dass jeder einen Beitrag leisten kann, sie so artenreich zu erhalten, wie sie heute (noch) ist. Außerdem wird geknobelt, diskutiert und experimentiert. Jeden Monat neu. JA, ich will testen!

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Schreiben in der 4. Kasse – Die besten Übungen für die Grundschule

Wir haben für Sie und Ihre Kinder tolle Schreibübungen für die 4. Klasse zusammengestellt. So macht Grundschülern lernen Spaß! Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Bastelvideo für Kinder

Basteltipp: Der selbstgebaute Drachen

Mit unserer Anleitung basteln Sie ganz einfach einen eigenen Drachen. Weitere tolle Bastelvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Bastelvideos »

Checkliste: Ist mein Kind gestresst?

Stress kann viele Anzeichen haben. Ob auch Ihr Kind unter Stress leidet, können Sie mit unserem einfachen Test herausfinden. ...

Warum Vorlesen so wichtig ist

Der richtige Zeitpunkt kann gar nicht früh genug sein: Sie führen eine Vorlese-"Stunde" in der Familie ein. Eine ganze Stunde muss nicht sein. Aber ei ...