X

Für eine Kindheit wie im Bilderbuch

Kolala ist das neue, bunte Magazin für Kinder ab 2 Jahren, mit dem Ihre Allerkleinsten die Welt der Tiere entdecken. Kolala ist der liebevolle Einstieg für Ihr Kleinkind in die Welt der Kinderzeitschriften – in eine Welt, in der jeden Monat neue Abenteuer im Briefkasten warten.

Jetzt Kolala entdecken »
Hinweis auf Partnerlinks*

Das Alpensteinhuhn

Das Alpenhuhn steht als "verschollen" in der Roten Liste gefährdeter Arten Deutschlands. Seit 1968 konnte im deutschen Alpengebiet keine Brut mehr beobachtet werden.
Bedrohte Tierarten - Rote Liste: Das Alpensteinhuhn

Wie sieht das Alpensteinhuhn aus?

Das Alpensteinhuhn ist ein 33 bis 35 Zentimeter langer, 500 bis 600 Gramm schwerer Hühnervogel. Sein Gefieder ist bunt, wirkt aber zwischen Blumen, Gräsern und Steinen der Berghänge als Tarnkleid. Hahn und Henne sind gleich gefärbt, der Hahn hat Sporenhöcker an den Beinen.

Wo kommt das Alpensteinhuhn vor?

Von den Alpen südwärts bis Sizilien, im Südosten bis ans Schwarze Meer. Sonnige Südhänge mit Alpenrosen, lichten Wäldern und Bergwiesen sind der Lebensraum des Alpensteinhuhns.

Wie lebt das Alpensteinhuhn?

Alpensteinhühner bleiben auch im Winter in den Bergen. Ende April grenzt jeder Hahn sein Revier ab. Er stellt sich mit gesträubten Kopffedern auf einen erhöhten Platz und lässt seinen Reviergesang hören. Rivalen werden mit einem Imponierverhalten bedroht. Manchmal kommt es auch zu Kämpfen.

Das Nest des Steinhuhns ist eine unter Alpenrosenbüschen oder einem Felsvorsprung gescharrte Bodenmulde. Die Henne legt bis zu 14 Eier und brütet sie 24 bis 26 Tagen alleine aus. Steinhuhnküken sind Nestflüchter. Nach 25 Tagen können sie fliegen.

Hennen und Jungvögel bilden Gruppen, die Hähne leben allein oder gemeinsam mit anderen Hähnen. Im Herbst schließen sich solche Gruppen zu großen Gemeinschaften zusammen, die früher – als es noch zahlreiche Steinhühner gab – bis zu 100 Vögel umfassen konnten. Das Steinhuhn ernährt sich von Pflanzenteilen, besonders die Jungvögel auch von Insekten.

 Seite 1 von 2  weiter »
Kolala – ab 2 Jahren

Für eine Kindheit wie im Bilderbuch

Kolala ist das neue, bunte Magazin für Kinder ab 2 Jahren, mit dem Ihre Allerkleinsten die Welt der Tiere entdecken. Kolala ist der liebevolle Einstieg für Ihr Kleinkind in die Welt der Kinderzeitschriften – in eine Welt, in der jeden Monat neue Abenteuer im Briefkasten warten. Besonders toll an dem Magazin? Extrafestes Papier hält begeisterten Kinderhänden stand! Jetzt Kolala entdecken

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Die 10 schönsten Malvorlagen rund um Tiere

Wir haben für Sie und Ihre Kinder die schönsten Malvorlagen rund um Tiere zusammengestellt. Der süße Affe, der schöne Schmetterling, die kleine Schnecke und mehr warten darauf von Ihren Kindern ausgemalt zu werden. Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Lösung zu "Verwirrte Hunde"

Hier finden Sie die Auflösung zur tierischen Detektivgeschichte "Verwirrte Hunde", in der Detektiv Pit den Fall löst. ...