X

Kindergarten-Magazin gratis testen

Olli und Molli Kindergarten (ab 3 Jahren geeignet) bereitet Kinder behutsam auf das Lesen vor und lädt zum Mitmachen ein – mit richtigen vielen Inhalten, ganz ohne Werbung. Testen Sie eine Ausgabe kostenfrei. Anschließend weiterlesen oder kündigen – Sie entscheiden. 100% flexibel.

Jetzt gratis testen »
Hinweis auf Partnerlinks*

Der Quetzal

Der Querzal ist ein südamerikanischer Vogel, der vom Aussterben bedroht ist. Die Menschen entziehen ihm seinen Lebensraum Regenwald und jagen ihn, obwohl er unter Schutz steht.
Bedrohte Tierarten - Rote Liste: Der Quetzal

Wie sieht der Quetzal aus?

Mit einer Körperlänge von 30 bis 35 Zentimeter ist er etwa so groß wie eine Taube.

Der männliche Quetzal hat 1 Meter lange Oberschwanz-Deckfedern, die beim sitzenden Vogel herabhängen und die er im Flug wie eine Schleppe hinter sich herzieht. Kopf und Rücken schimmern metallisch grün, das Bauchgefieder ist leuchtend rot. Das Weibchen ist einfacher gefiedert. Der kräftige Schnabel hat eine hakenförmige Spitze, zwei Zehen jedes Fußes sind nach vorne, zwei nach hinten gerichtet (Klammerfuß).

Wo kommt der Quetzal vor?

Von Südmexiko bis ins nördliche Südamerika. Weiter im Süden leben verwandte Arten. In feuchten Bergwäldern, während der Brutzeit in 1.000 bis 1.400 Meter, sonst in 1.800 bis 3.000 Meter Höhe.

Wie lebt der Quetzal?

Quetzale sind träge Vögel. Während der Paarungszeit führen die Männchen auffällige Balzflüge vor. Der Vogel steigt über den Wipfeln des Urwalds laut rufend in den Himmel. Seine Federschleppe bewegt sich bei jedem Flügelschlag wellenförmig. Dieses prachtvolle Schauspiel veranlasste die Indios, den Quetzal als Göttervogel zu sehen, als Bote zwischen Himmel und Erde und Verkörperung des Gottes Quetzalcoatl, der "Gefiederten Schlange".

Nach der Balz baut das Quetzalpaar gemeinsam eine Höhle in einen morschen Baumstamm. Auf den Höhlenboden legt das Weibchen zwei hellblaue Eier, die von beiden Altvögeln in 18 Tagen ausgebrütet werden. Die Jungen sind Nesthocker, öffnen  nach einer Woche ihre Augen und verlassen nach einem Monat das Nest.

Ausgewachsene Quetzale ernähren sich von den Früchten der Lorbeerbäume. Sie verschlucken die Früchte und würgen die Kerne wieder aus. Die Baumsamen fallen auf den Urwaldboden und keimen dort.

Warum ist der Quetzal gefährdet?

Obwohl der Quetzal unter Schutz steht, wird er gejagt. Die größte Gefahr für ihn aber ist die Abrodung seines Lebensraumes, dem Regenwald.

Was können wir tun?

Wir können Organisationen unterstützen, die das Fällen von Regenwäldern verhindern, zum Beispiel die Zoologische Gesellschaft in Frankfurt.

Kinderzeitschrift ab 3 Jahren

Olli und Molli Kindergarten kostenlos testen

Olli und Molli Kindergarten bereitet Kinder ab 3 Jahren behutsam auf das Lesen vor und lädt zum Mitmachen ein. Bei der Vorlesegeschichte und gemeinsam mit SamSam erobern sie sich die Welt. Altersgerechte Experimente, Yoga- und Malübungen sorgen für Überraschung, Entspannung und Kreativität. Jetzt testen

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Die 10 schönsten Malvorlagen rund um Tiere

Wir haben für Sie und Ihre Kinder die schönsten Malvorlagen rund um Tiere zusammengestellt. Der süße Affe, der schöne Schmetterling, die kleine Schnecke und mehr warten darauf von Ihren Kindern ausgemalt zu werden. Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Lösung zu "Die gestohlenen Schweine"

Hier finden Sie die Auflösung zur tierischen Detektivgeschichte "Die gestohlenen Schweine", in der Detektiv Pit den Fall löst. ...