X

Ein Geschenk, das Kinder stark macht

In der Lesebox wartet ein Lese-Abo von Olli und Molli Kindergarten sowie 1 Gratis-Heft zum direkt Loslesen. Zusätzlich haben wir unser Glücksset in die Lesebox gepackt, bei dem der Name Programm ist: Fröhlich bunte Sticker, motivierende Karten, Armbänder für Lieblingsmenschen und ein Regenbogenstift warten schon darauf, Glücksgefühle hervorzuzaubern. Herzstück des Glückssets ist das Glücks-Journal, in dem ein ganzes Jahr lang Woche für Woche alle Glücksmomente festgehalten werden wollen.

Jetzt verschenken »
Hinweis auf Partnerlinks*

Der Seehund

Starke Verschmutzung der Küstenmeere, Überfischung, Abbau von Sand und Kies, Störungen durch Schifffahrt und Touristen sind dafür verantwortlich, dass Seehunde als gefährdete Tierart auf der Roten Liste stehen.
Bedrohte Tierarten - Rote Liste: Der Seehund

Wie sieht der Seehund aus?

Der Seehund gehört zu den Hundsrobben. Er wird 140 bis 200 Zentimeter lang und etwa 100 Kilogramm, in Ausnahmefällen bis 250 Kilogramm, schwer. Die Männchen sind größer als die Weibchen.

Sein Kopf ist runder, die Schnauze kürzer als bei anderen Robben. Seehunde haben keine Ohrmuscheln. Ihr Rückenfell ist dunkel gefleckt, die Bauchseite ist ungefleckt und hell. Sie können ihre flossenförmigen Hinterfüße nicht nach vorne unter den Körper klappen und zur Fortbewegung an Land verwenden wie die Seelöwen, sondern "robben" mit Hilfe ihrer Vorderflossen auf dem Bauch.

Wo kommt der Seehund vor?

An den Küsten von Nordsee und Atlantik, selten in der Ostsee. In den Meeren vor Grönland, Nordasien und Nordamerika kommen sehr ähnliche Hundsrobben vor.

Wo lebt der Seehund?

Das Wattenmeer, Sandbänke und niedrige Felsstrände an flachen Küstengewässern sind Lebensräume der Seehunde.

Wie lebt der Seehund?

Seehunde bilden zur Fortpflanzungszeit kleine Rudel. Ihre Paarungszeit liegt im Juni und Juli. Nach einer Tragzeit von 10 bis 11 Monaten bringt die Seehündin auf einer Sandbank ein Junges – manchmal auch Zwillinge – zur Welt. Wenige Stunden nach der Geburt können die Seehundwelpen schon schwimmen. Das ist eine Anpassung an Ebbe und Flut, denn wenn das Meer die Sandbank überschwemmt, würden die Kleinen sonst ertrinken.

Junge Seehunde werden 4 bis 8 Wochen lang gesäugt. Danach ernähren sie sich hauptsächlich von Krabben, später sind sie flink genug, um Fische zu fangen. Beim Tauchen kann der Seehund Nase und Ohren verschließen.

 Seite 1 von 2  weiter »
Kinderzeitschrift ab 3 Jahren

Ein Geschenk, das Kinder stark macht

In der Lesebox wartet ein Lese-Abo von Olli und Molli Kindergarten sowie 1 Gratis-Heft zum direkt Loslesen. Zusätzlich haben wir unser Glücksset in die Lesebox gepackt, bei dem der Name Programm ist: Fröhlich bunte Sticker, motivierende Karten, Armbänder für Lieblingsmenschen und ein Regenbogenstift warten schon darauf, Glücksgefühle hervorzuzaubern. Herzstück des Glückssets ist das Glücks-Journal, in dem ein ganzes Jahr lang Woche für Woche alle Glücksmomente festgehalten werden wollen. Jetzt verschenken

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Die 10 schönsten Malvorlagen rund um Tiere

Wir haben für Sie und Ihre Kinder die schönsten Malvorlagen rund um Tiere zusammengestellt. Der süße Affe, der schöne Schmetterling, die kleine Schnecke und mehr warten darauf von Ihren Kindern ausgemalt zu werden. Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Lösung zu "Die verschwundene Limo"

Hier finden Sie die Auflösung zur tierischen Detektivgeschichte "Die verschwundene Limo", in der Detektiv Pit den Fall löst. ...