Das Englische Vollblut

Ihr Kind interessiert sich für Pferde? Wir stellen in unserem Pferde-Lexikon das Englische Vollblut vor. Das Pferde-Lexikon erscheint in der Kinderzeitschrift Tierfreund

Zur Rasse des Englischen Vollbluts:

Rennen mit Tieren und Wetten sind seit jeher bei den Briten beliebt. Um Pferderennen noch spannender zu machen, wollte König Karl II. von England im 17. Jahrhundert eine besonders schnelle "Wettläufer"-Rasse schaffen. Das versuchten königliche Züchter mit einem Mix: englische Landstuten wurden mit orientalischen Hengsten gekreuzt, die Produkte daraus paarte man untereinander oder es kamen bei den weiblichen Tieren wiederum Orienthengste zum Einsatz.

Besonders beliebt als Vererber wurden drei Hengste, die zwischen 1690 und 1730 auf die britische Insel kamen: The Byerley‘s Turk, The Darley‘s Arabian und The Goldophin‘s Barb, benannt nach ihren Besitzern. Sie wurden zu Linienbegründern des Englischen Vollbluts. Offizieller Zuchtbeginn war 1793. Damals wurde das General Stud Book (Allgemeines Zuchtregister) eröffnet. Darin waren bereits 5.500 Pferde eingetragen, darunter viele Nachkommen der drei Stammhengste. Seitdem ist absolute Reinzucht vorgeschrieben.

Die schönsten Ausmalbilder von Pferden in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Die Kennzeichen des Englischen Vollbluts:

Ein xx hinter dem Namen. Das Englische Vollblut wird aber in viele andere Rassen als "Veredler" eingekreuzt. Dabei geht es vor allem um die Leistungsfähigkeit, weniger um das Aussehen der Nachkommen.

Das Äußere des Englischen Vollbluts:

Stockmaß 162 bis 167 Zentimeter, feiner trockener Kopf, schnittiger länglicher Körperbau.

Farben: am häufigsten Braune und Füchse, seltener Rappen und Schimmel. Keine Schecken oder andere Sonderfarben. Rennleistung zählt vor Schönheit.

Die Nutzung des Englischen Vollbluts:

Weltweit vor allem für Galopprennen, inzwischen auch im klassischen Reit- und Fahrsport.

Das Wesen des Englischen Vollbluts:

Temperamentvoll, galoppierfreudig, sehr ausdauernd, oft springveranlagt; sensibel, bei guter Haltung meist sehr menschenbezogen. "Blüter" benötigen viel Bewegungstraining, große Weiden und einen besonders ruhigen, sachverständigen Umgang.

Vollblütig

Außer dem Englischen Vollblut zählt man zu den vollblütigen Pferden auch alte Rassen wie den Achal-Tekkiner und den Vollblutaraber. Vollblutpferde besitzen sehr wache Instinkte ein lebhaftes Temperament und einen ausgeprägten Bewegungsdrang. Sie sind schnelle Galopper für Kurz- oder Langstrecken und erholen sich von größeren Anstrengungen verhältnismäßig rasch.

Äußeres Kennzeichen für Vollblüter oder Pferde mit starkem Vollblutanteil ist häufig ein feines Haarkleid, unter dem deutlich die Adern zu sehen sind (= trocken). Als vollblütig im Sinne von unvermischt, reinblütig werden auch die wenigen anderen Rassen bezeichnet, in die über lange Zeit kein Fremdblut eingekreuzt wurde wie das Exmoor-Pony oder das Island-Pferd.

Tierfreund – Weil unsere Erde wichtig ist

Tüfteln, Rätseln, Lesen rund um Tiere und die Natur

Spannende Reportagen, Geschichten zum Mitfühlen und Bilder zum Ein- und Abtauchen – All das findet Ihr Kind im Tierfreund. Beim Lesen der Kinderzeitschrift spürt es dabei ganz intuitiv, welch ein schützenswerter Ort unsere Erde ist und dass jeder einen Beitrag leisten kann, sie so artenreich zu erhalten, wie sie heute (noch) ist. Außerdem wird geknobelt, diskutiert und experimentiert. Jeden Monat neu. JA, ich will testen!

Jetzt kostenlos herunterladen

Haustiere: Alles über Pferde und Reiten

Pferde sind schöne Wesen mit guter Seele und vermitteln das Gefühl von Freiheit. Hier erfahren Sie und Ihre Kinder alles über das beliebte Haustier. Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Bastelvorlage Tiere: Küken

Basteln mit Wolle: Wir weben ein Küken. Weben Macht Kindern Spaß! Bauen Sie mit Ihrem Kind seinen eigenen Webrahmen uns sammeln Sie das Material auf e ...