Das Mérens-Pony

Ihr Kind interessiert sich für Pferde? Wir stellen in unserem Pferde-Lexikon das Mérens-Pony vor. Das Pferde-Lexikon erscheint in der Kinderzeitschrift Tierfreund

Zur Rasse des Mérens-Ponys:

Das Mérens- oder Ariege-Pony ist das Kleinpferd der Pyrenäen, des Gebirgszuges, der eine natürliche Grenze zwischen Frankreich und Spanien bildet. Die Wiege dieser Pferde liegt in den französischen Provinzen d’Ax-les-Thermes, Quérigut und Les Cabannes et Tarascon. Höhlenzeichnungen, die zwischen zehntausend und fünfzehntausend Jahre alt sind, zeigen ein Pferd im Typ des Mérens.

Sicher ist, dass Julius Caesar solche Pferde bei der Eroberung Galliens angetroffen hat. Sie wurden beim Militär jahrhundertelang als Reit-, Last- und Zugtiere verwendet. Im 19. Jahrhundert transportierten Mérens-Pferde auch Holz und Eisenerz für die katalanischen Eisenhütten und zogen die Reisekutschen von Kurgästen.

Man gab ihnen Namen wie "Gallisches Vollblut" und wegen ihrer schwarzen Färbung "Kleiner Schatten der Berge". Um 1960 fast ausgestorben, sind die Mérens heute die zahlenmäßig stärkste Ponyrasse Frankreichs. Eine kleinere Zucht besteht seit rund zehn Jahren auch in Deutschland.

Alles Wichtige über Pferde in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Größe und Farben des Mérens-Ponys:

Stockmaß 1,35 bis 1,45 Meter; ausschließlich Rappen.

Das Besondere am Mérens-Pony:

In einer abgeschiedenen Bergregion leben einige Zuchtherden wie seit alters her auf Almen in bis zu 2.500 Meter Höhe.

Die Nutzung des Mérens-Ponys:

Vielseitig zum freizeitlichen Reiten und Fahren, als Packpferd beim Wanderreiten, für Pony-Wettbewerbe.

Drohen

Durch Drohen versuchen Pferde, einen Artgenossen, fremde Tiere oder Menschen meist von etwas abzuhalten: Hey, bleib hier weg, halt Abstand, das ist mein Platz, mein Futter, mein Fohlen! Hau ab, du gehörst nicht zu meiner Herde! Du bist ein Feind, verschwinde oder es setzt Prügel!

So sieht eine deutliche Warnung aus: Das Pferd schiebt den Kopf ruckartig nach vorn, legt die Ohren flach an, kräuselt die Nase, so dass die Nüstern nur noch Schlitze bilden. Zieht es gleich auch noch die Lippen zurück und fletscht die Zähne, gilt Alarmstufe eins! Nehmen Sie eine solche massive Drohgebärde immer ernst und ziehen Sie sich schleunigst aus der Reichweite des Pferdes zurück. Sonst wird man unweigerlich gebissen oder/und mit den Hufen traktiert!

Tierfreund – Weil unsere Erde wichtig ist

Tüfteln, Rätseln, Lesen rund um Tiere und die Natur

Spannende Reportagen, Geschichten zum Mitfühlen und Bilder zum Ein- und Abtauchen – All das findet Ihr Kind im Tierfreund. Beim Lesen der Kinderzeitschrift spürt es dabei ganz intuitiv, welch ein schützenswerter Ort unsere Erde ist und dass jeder einen Beitrag leisten kann, sie so artenreich zu erhalten, wie sie heute (noch) ist. Außerdem wird geknobelt, diskutiert und experimentiert. Jeden Monat neu. JA, ich will testen!

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Die 10 schönsten Malvorlagen rund um Pferde

Wir haben für Sie und Ihre Kinder die schönsten Malvorlagen mit Pferden zusammengestellt. Die süßen Pferde warten darauf von Ihren Kindern ausgemalt zu werden. Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Kuh-Fingerpuppe aus Filz

Eine Kuh als Fingerpuppe! Aus Filzplatten wird innerhalb kurzer Zeit ein schön anzuschauender Wiederkäuer. Muh! Wir haben sogar eine Video-Bastelanlei ...