Hinweis auf Partnerlinks*

Das Senner Pferd

Ihr Kind interessiert sich für Pferde? Wir stellen in unserem Pferde-Lexikon das Senner Pferd vor. Das Pferde-Lexikon erscheint in der Kinderzeitschrift Tierfreund

Zur Rasse des Senner-Pferdes:

Die Senne (früher: Sende) ist eine Heide-Wald-Landschaft an der Südseite des Teutoburger Waldes. Sie liegt zwischen den Orten Schloss Holte-Stukenbrock, Raum Bielefeld / Detmold und Schloss Neuhaus nahe Paderborn im Bundesland Nordrhein-Westfalen. In dem ehemals unwegsamen Gebiet sollen einst Wildpferde gelebt haben.

Eine halbwilde Pferdehaltung wird im Jahr 1160 in einem Dokument erwähnt: Der Paderborner Bischof Bernhard I. vermachte einem Kloster einen Teil seiner "ungezähmten Stuten". 1493 ließ die Gräfin zur Lippe die "wilden Pferde" der Senne zählen - es waren gerade mal um die sechzig Tiere, davon ein Drittel Fohlen und Jungpferde.

1541 findet sich erstmals die Bezeichnung "Senner", wenig später gibt es Hinweise auf Gestütsgebäude und die Angabe von rund 200 Zuchtstuten - Merkmale einer regulären Zucht. 1684 wurde das Gestüt aus der Nähe von Detmold an das fürstlich-lippische Jagdschloss Lopshorn im Norden der Senne, das heute nicht mehr existiert, verlegt.

In den Jahren danach kreuzte man Vollblutaraber, vom 18. Jahrhundert an Englisches Vollblut und Anglo-Araber in die bodenständige Rasse ein. Sie bestimmen den heutigen Typ des Senner Pferdes wesentlich mit.

Alles Wichtige über Pferde in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Das Äußere des Senner-Pferdes:

Stockmaß 158 bis 165 Zentimeter, leichte, schnittige Erscheinung; vorwiegend Braune.

Die Nutzung des Senner-Pferdes:

Meist Jagdreiten, Springen, Vielseitigkeit.

Das Besondere am Senner-Pferd:

1918 endete die Senner-Zucht durch das Lippische Fürstenhaus. Sie wurde außerhalb der Senne von privaten Züchtern fortgeführt. Seit 1970 bemüht sich der Experte Karl-Ludwig Lackner aus Borgholzhausen darum, die Zucht aufzufrischen und die Rasse zu erhalten. Dennoch ist das Senner Pferd mit derzeit nur etwa vierzig Tieren in seinem Bestand extrem gefährdet.

Halbwild

Wildpferde lebten einst in völliger Freiheit und gehörten niemand. Sie wurden von unseren Vorfahren nur als Jagdwild genutzt. Auch heute noch gibt es Pferde, die ganzjährig im Freien leben, die aber, im Gegensatz zu Wildpferden und Wildlingen, den Nachkommen entlaufener Hauspferde, einen festen Besitzer haben. Solche "halbwilden" Herden, meist Zuchtstuten und ihre Fohlen, sind meist auf sehr großen, aber eingezäunten Flächen untergebracht und weitgehend sich selbst überlassen.

Die Pferde ernähren sich nur von dem, was die oftmals kargen Weideflächen bieten, und müssen ohne Stall jedes Wetter aushalten. Zuchthengste werden oft nur in der Deckzeit eingesetzt, die Jährlingshengste werden aus der Herde herausgefangen und verkauft. Auch Reitpferde sind manchmal halbwild untergebracht, etwa außerhalb der Tourismus-Saison.

Olli und Molli - Die Zeitschrift für Erstleser

Lesen, Rätseln, Spielen – ich kann das!

Jeden Monat nimmt Olli und Molli Kinder ab 6 Jahren mit in eine bunte, fröhliche Welt. Dabei wird ganz beiläufig gelesen, gerechnet, gebastelt und gerätselt. Liebevolle Illustrationen laden zum Verweilen auf den Seiten ein und fördern auf ungezwungene Weise Konzentration, Kompetenz und Offenheit für immer neue Themen. 100% werbefrei. JA, ich will testen!

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Die 10 schönsten Malvorlagen rund um Pferde

Wir haben für Sie und Ihre Kinder die schönsten Malvorlagen mit Pferden zusammengestellt. Die süßen Pferde warten darauf von Ihren Kindern ausgemalt zu werden. Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Bastelvorlage Tiere: Küken

Basteln mit Wolle: Wir weben ein Küken. Weben Macht Kindern Spaß! Bauen Sie mit Ihrem Kind seinen eigenen Webrahmen uns sammeln Sie das Material auf e ...