Wissen - Professor Stachel erklärt Kindern die Welt: Wie funktionieren Wunderkerzen?

Wie funktionieren Wunderkerzen?

Der grüne Igel Professor Stachel erklärt kindgerecht, wie Wunderkerzen funktionieren und wie man diese Glitzerstäbe noch nennt.

Sternchen am Stiel

Wie kann ein kleiner Draht so schöne Funken sprühen?

Knister, knister...

„Das Schönste an Silvester sind doch die Wunderkerzen!“, meint Professor Stachel. „Da brauche ich keine Angst vor dem Knall zu haben.“ Und schon lässt er eine abbrennen. Das knistert und sprüht so schön. Und noch eine. Und noch eine. Bis die Schachtel leer ist.

Von der Rolle

Wunderkerzen bestehen aus einem Stück Draht. Das obere Ende ist mit einer grauen, harten Masse überzogen. So, wie ein Keks mit Zuckerguss überzogen ist.

In der Fabrik werden von einer Drahtrolle Stücke abgeschnitten, gerade gebogen und in die Wunderkerzen-Pampe getaucht. Die ist noch warm und weich. Sie trocknet erst, wenn sie am Draht klebt. Diese „Pampe“ ist eine Mischung aus verschiedenen Pulvern mit schwierigen Namen: Barium bringt die grünliche Farbe, Aluminium sorgt dafür, dass die Wunderkerze nicht so schnell ausgeht. Und Dextrin klebt die Pampe zusammen. Den Geschmack von Dextrin kennen Sie vielleicht. Woher? Das ist der Kleber auf den Briefmarken!

Die spannendsten Experimente finden Sie in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Professor Stachel hat eine brennende Wunderkerze in der Pfote.

Sternspucker

Und die schönen Funken? In der „Pampe“ stecken auch jede Menge Eisenspäne, feine Schnipsel aus Metall. Wie, das glaubt Ihnen Ihr Kind nicht? Dann halten Sie die Wunderkerze mal an einen Magneten! Wenn die Kerze abbrennt, versprühen die kleinen Eisenstückchen sternförmige Funken. Deshalb heißt die Wunderkerzen auch „Sternlesspeier“, also Sternspucker!

In der Kinderzeitschrift Wapiti gibt es monatlich neue Themen von und mit Professor Stachel.

Olli und Molli - Die Zeitschrift für Erstleser

Lesen, Rätseln, Spielen – ich kann das!

Jeden Monat nimmt Olli und Molli Kinder ab 6 Jahren mit in eine bunte, fröhliche Welt. Dabei wird ganz beiläufig gelesen, gerechnet, gebastelt und gerätselt. Liebevolle Illustrationen laden zum Verweilen auf den Seiten ein und fördern auf ungezwungene Weise Konzentration, Kompetenz und Offenheit für immer neue Themen. 100% werbefrei. JA, ich will testen!

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Wusstest du, dass…?

22 ulkige Fakten über Tiere, Wissenschaft und Umwelt.

Umso überraschender eine Erkenntnis, desto leichter bleibt sie im Gedächtnis hängen. Dieses Phänomen kann man auch nutzen. Denn umso interessanter das Wissen für das Gehirn ist, desto leichter bleibt es erhalten. Die Redakteure von www.Schule-und-Familie.de haben 22 lustige Fun Facts für Kinder zusammengestellt. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Wusstest du, dass YouTube pro Minute um 20 Videostunden wächst?

Videoclips im Internet? Die schaut man bei Youtube. Was steckt hinter diesem Portal? ...

Wusstest du, dass Gorillas immer seltener werden?

Vielen Tierarten sind vom Aussterben bedroht oder kritisch gefährdet. Dazu zählt auch der Gorilla. ...