Hinweis auf Partnerlinks*

Ärger im Reitstall

Sarah ist ganz schön stolz auf ihr Reitabzeichen. Doch als sie es ihren Freunden zeigen möchte, ist es plötzlich verschwunden. Hat sie es verloren oder hat es jemand gestohlen. Wenn Ihr Kind die Geschichte aufmerksam liest, kann es mit dem Detektiv den Fall lösen!
Vorlesegeschichten - Diebische Detektivgeschichten: Ärger im Reitstall

Toller Erfolg

Sarah kann es heute nicht schnell genug gehen. Bei jeder roten Ampel, vor der das Auto stoppt, stöhnt sie. „Gleich sind wir da“, meint Sarahs Mutter lächelnd: „Dann kannst du deinen Freunden das Abzeichen zeigen.“ Stolz streicht Sarah über den Anstecker an ihrer Jacke. Ein wohlig-warmes Gefühl breitet sich in ihrem Bauch aus. Endlich biegen sie in den Reiterhof ein. Sarah flitzt sofort in den Stall. Dort satteln die anderen schon die Pferde für den Unterricht. „Schaut mal, was ich habe!“, ruft Sarah fröhlich und streckt den Oberkörper vor. „Wow! Das Reiterabzeichen!“, ruft Lena. Schnell ist Sarah umringt von Schülern. Sie erzählt, dass sie in den Ferien auf einem Reiterhof war und dort die Prüfung abgelegt hat. „Das will ich auch!“, meint Anna neidisch. Sarah berichtet, was sie und ihr Pferd dafürkönnen mussten:  Schritt, Trab, Galopp und sogar über Hindernisse springen. „Das wäre für mich kein Problem!“, prahlt Marvin. Er blickt finster und auch Klara macht ein komisches Gesicht. Sarah will sich ihre Freude trotzdem nicht verderben lassen. Als die Mutter sie abholt, schwärmt sie ihr vor: „Die Lehrerin war ganz stolz auf mich! In ein paar Wochen, wenn die anderen so weit sind, will sie mit uns auch Springen ü...“ Plötzlich stockt Sarah: „Mama! Mein Abzeichen! Es ist weg!“ Die Mutter wendet sofort den Wagen und fährt zum Hof zurück. Doch so sehr sie auch suchen – das Reiterabzeichen bleibt verschwunden.

Lebendes Hindernis

Weil Sarah beteuert, dass sie das Abzeichen ganz sicher nicht verloren hat, wählt die Reitlehrerin die Nummer vom Detektiv. „Diebe kann ich auf meinem Hof nicht dulden“, meint sie. Bei der nächsten Reitstunde eine Woche später ist der Detektiv auch dabei. Sarah zeigt ihm den Haken in der Umkleide, wo sie ihre Jacke mit dem Abzeichen aufgehängt hatte. Daneben geht es zu den Toiletten. „Oje, Sarah! Das wird schwer“, meint Bimbo. In der Halle bleibt Sarah vor Staunen der Mund offenstehen. Klara und Marvin zeigen beide stolz – ihre Reitabzeichen! Die Lehrerin fragt verblüfft: „Wann habt ihr das gemacht?“  Marvin grinst und sagt schnippisch: „Reiterwochenende in den Bergen! Ein Geschenk von meinen Eltern.“ - „Bei mir auch!“, meint Klara. Als Marvin sie verblüfft anschaut, fügt sie schnell hinzu: „Auf einem Reiterhof ... ganz in der Nähe.“ Die Lehrerin staunt und sagt: „Da habt ihr aber Glück. Hier wird es noch ein bisschen dauern, bis jemand die Prüfung machen kann. Ich muss erst neue Hindernisse für das Springen kaufen.“ 

Während die Reitschüler mit ihren Pferden durch die Halle traben, begutachtet Bimbo die Abzeichen an den Jacken von Marvin und Klara in der Garderobe. „Die sehen alle gleich aus“, sagt er kurz darauf zur Lehrerin. Der Detektiv gibt es nicht gerne zu, aber er weiß nicht weiter. „Ich habe zwar einen Verdacht, aber keine Beweise“, sagt er traurig, bückt sich und hebt eine angebissene Mohrrübe auf. Da kommt ihm eine Idee. „Wie hoch muss man für das Abzeichen springen können?“ Die Lehrerin hält ihre Hand auf Hüfthöhe und der Detektiv flüstert ihr ins Ohr: „Manchmal muss ein Detektiv zu ungewöhnlichen Mitteln greifen.“ Dann ruft er laut in die Halle. „Alle herhören! Wir machen jetzt Springreiten. Sarah, Marvin und Klara, ihr dürft zeigen, was ihr könnt!“ Er läuft in die Mitte der Halle, geht in den Vierfüßer-Stand und ruft: „Ich bin heute euer Hindernis! Los, traut euch!“

Einige Schüler kichern, andere starren den Detektiv ungläubig an. Sarah und Marvin bringen ihre Pferde in Position. Klara zögert. „Ich muss aufs Klo!“, stammelt sie. „Schon wieder, Klara?“, schimpft die Lehrerin. „Ich habe dir bereits letzte Woche gesagt, du sollst vor der Stunde gehen. Alle anderen denken daran, nur du nicht!“  Bei diesen Worten richtet sich der Detektiv erleichtert auf und lacht: „Glück gehabt! Der Fall ist gelöst!“

Was meint der Detektiv damit? Die Lösung finden Sie hier.

Olli und Molli Kindergarten – Lesespaß ab 3 Jahren

Meine erste eigene Zeitschrift

Von Anfang an richtig fördern: Mit Olli und Molli Kindergarten taucht Ihr Kind in eine spannende Welt ein und tastet sich ganz beiläufig ans Lesen heran. Mit Vorlese-Geschichten und kurzen Wissenstexten lernt Ihr Kind spielerisch neue Wörter. Außerdem schenken Sie Ihrem Kind so gemeinsame Zeit und fördern Fantasie, Konzentration und Ausgeglichenheit. Jeden Monat neu. 100% werbefrei. JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Bastelvorlage: Turnende Trapez-Künstler

Basteln mit Kindern: Kinder lieben den Zirkus! Basteln Sie mit Ihrem Kind zwei kleine Artisten. Diese Trapez-Künstler können richtig gut turnen. Sie k ...