Vorlesegeschichten - Gruselige Detektivgeschichten: Der erstochene Schneemann

Der erstochene Schneemann

Hat Frau Berger Lenas Schneemann kaputt gemacht? Wenn Sie mit Ihrem Kind die Geschichte aufmerksam lesen, können Sie herausfinden, woran der Detektiv bemerkt, wer für die Löcher im Plastik-Schneemann verantwortlich ist.

Schlaffe Hülle

Auf dem Schreibtisch des Detektivs liegt ein Schneemann. Kein echter, sonst würde er ja schmelzen und das Büro unter Wasser setzen. Nur die große, schlaffe Hülle eines aufblasbaren Schneemanns. Er gehört Lena. Und Lena macht ein trauriges Gesicht. „Hier sind die Löcher“, erklärt sie, „heute früh habe ich sie entdeckt.“ Der Detektiv zückt die Lupe und betrachtet die Löcher an der unteren Kugel des schlaffen Schneemanns.

Lena und ihr kaputter Plastik-Schneemann

„Du hast Recht. Es sieht aus, als hätte jemand deinen Schneemann absichtlich zerstochen. Ich würde sagen, das sind die Einstiche einer größeren Nadel.“ Lena schluchzt. Sie kramt ihr Handy hervor und zeigt dem Detektiv Fotos, auf denen der Schneemann in voller Pracht zu sehen ist. Mit seinem blauen Zylinder überragt er sogar Lenas Papa. Mit der roten Möhren-Nase sieht er aus wie selbstgebaut, dabei ist er aus Kunststoff. „Aber warum stand er bis heute noch bei euch im Garten?“, wundert sich der Detektiv. Lenas Wangen werden rot. „Seit Wochen wollen meine Eltern die Luft ablassen, doch ich kann mich nicht trennen. Er ist wie ein Freund für mich. Jeden Morgen haben wir uns vom Fenster aus zugelacht“, sagt sie mit leiser Stimme. „Und er hat den ganzen Winter über gehalten?“, fragt der Detektiv. Lena muss schmunzeln. „Natürlich nicht, er hat einen eingebauten Motor, der sich einschaltet, wenn er Luft verliert.“ 

Verdächtig

Lena zeigt auf ein Kabel. „Das verbraucht aber viel Strom, wenn er so lange stehen bleibt“, bemerkt der Detektiv etwas streng. „Unsere Nachbarin redet auch immer von Energieverschwendung“, murmelt Lena. Dann muss sie gehen, weil sie noch für eine Probe lernen muss. Der Detektiv verspricht, sich um den Fall zu kümmern. Er bringt Lena nach Hause. Während sie in ihrem Zimmer lernt, will er die Nachbarin befragen. Er sieht sich im Garten um und findet eine kreisrunde Stelle, auf der kein Gras wächst. Da muss der Schneemann gestanden haben, ziemlich nah an einer dichten Hecke. „Vielleicht haben die Äste die Hülle zerstochen? Aber warum erst jetzt?“, grübelt er.

Hinter der Hecke beginnt der Garten der Nachbarin Frau Berger. Der Detektiv klingelt bei ihr. Es dauert eine Weile, bis er Schritte hört. Dann öffnet sich die Tür und er hält den Atem an. Vor ihm steht die grauhaarige Frau Berger – mit einer Nadel in der Hand! „Ja bitte?“, sagt sie. „Ähm, darf ich fragen, was Sie mit der Nadel machen?“, sagt der Detektiv. „Socken stopfen“, antwortet Frau Berger. Er erklärt, was mit Lenas Schneemann passiert ist. Die alte Dame strahlt. „So ein Glück! Als ich heute Nacht aus dem Fenster geschaut habe, dachte ich noch, wann wird dieser Schneemann endlich verschwinden? Das Gebrumme des Motors stört gewaltig! Früher haben sich die Kinder einfach einen Schneemann gebaut, heute muss er aufgeblasen sein und bis Ostern im Garten stehen. Verrückte Welt!“, schimpft Frau Berger.

Igel

Der Detektiv mustert ihre Nadel. „Der Durchmesser passt“, denkt er. Dann fällt sein Blick auf einen Futternapf vor dem Eingang. Darin klebt ein Rest Katzenfutter. Bimbo kommt eine Idee. „Kann es sein, dass Ihre Katze den Schneemann zerkratzt hat?“ Frau Berger guckt beleidigt und schließt die Tür. Dabei murmelt sie noch: „Ich habe überhaupt keine Katze!“ - „Na, das kann Frau Berger aber ihrer Großmutter erzählen“, denkt er und geht zurück zu Lenas Haus. Lena kennt sicher Frau Bergers Katze. Er will sie gleich danach fragen. Doch Lena lernt gerade für ihre Schularbeit und zählt auf, was sie sich schon gemerkt hat: „Er hält Winterschlaf und wacht Ende März auf, tagsüber schläft er, dafür ist er nachts unterwegs. Vor Feinden schützen ihn seine 9.000 Stacheln. Wenn er zu dünn ist, kann man ihm Katzenfutter geben...“ Der Detektiv fällt ihr ins Wort: „Lena! Der Fall ist gelöst!“

Kennt Ihr Kind auch schön die Lösung des Falles?

Die Lösung können Sie hier nachlesen!

Tierfreund – Weil unsere Erde wichtig ist

Tüfteln, Rätseln, Lesen rund um Tiere und die Natur

Spannende Reportagen, Geschichten zum Mitfühlen und Bilder zum Ein- und Abtauchen – All das findet Ihr Kind im Tierfreund. Beim Lesen der Kinderzeitschrift spürt es dabei ganz intuitiv, welch ein schützenswerter Ort unsere Erde ist und dass jeder einen Beitrag leisten kann, sie so artenreich zu erhalten, wie sie heute (noch) ist. Außerdem wird geknobelt, diskutiert und experimentiert. Jeden Monat neu. JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Bastelvorlage Halloween-Spinne

Basteln mit Kindern - Ideen zu Halloween: Die Spinne aus Tonpapier wird zur gruseligen Halloween-Dekoration. Mit etwas Tonpapier, einer Schere, Klebst ...