Experimente mit Ton: Der singende Luftballon

Der singende Luftballon

Mit einer schnellen Drehung aus dem Handgelenk kann Ihr Kind einen Luftballon zum Singen bringen. Ob da ein Mikrochip dahinter steckt? Lassen Sie sich in diesem Experiment für Kinder überraschen...

Alles, was Sie für dieses Experiment brauchen:

Material für den singenden Luftballon

  • 1 Luftballon
  • 1 Zehncentstück

Die spannendsten Experimente finden Sie in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Und so geht’s:

Der singende Luftballon

1. Schieben Sie das Geldstück vorsichtig durch die Öffnung in den Luftballon. Achten Sie darauf, dass die Gummihaut dabei nicht verletzt wird, sonst ist der Ballon nicht mehr dicht.

Der singende Luftballon

2. Pusten Sie den Luftballon auf und knoten ihn zu. Die Münze ist nun im Ballon gefangen.

Der singende Luftballon

3. Beginnen Sie nun, den Luftballon aus dem Handgelenk heraus im Kreis zu drehen, als würden Sie mit ihm „rühren“.

An die Wand geklebt

Das Geräusch entsteht durch den geriffelten Rand der Münze, der beim Rollen auf die Luftballonhaut schlägt wie auf eine Trommel. Ein 20-Cent-Stück erzeugt tiefere Töne, weil es nur wenige Einkerbungen am Rand hat. Eine 1-Euro-Münze erzeugt dagegen einen hohen, leiseren Ton, weil es abwechselnd glatt und fein geriffelt ist. 

Wenn sich die Münze im Ballon schnell genug bewegt, richtet sie sich auf und rollt auf der Schmalseite entlang. Dafür sorgt die so genannte Fliehkraft. Diese Kraft drückt Körper, die sich auf einer gebogenen Bahn bewegen, nach außen.

Das spürt man beim Karussellfahren oder auch im Auto in jeder Kurve. Dieselbe Kraft ist im Spiel, wenn man einen Eimer mit Wasser im Kreis herumschleudert. Dabei wird kein Wasser herausfließen, weil es von der Fliehkraft an den Eimerboden gedrückt wird. Es gibt auch ein Fahrgeschäft, das nach diesem Prinzip funktioniert: eine Art große Tonne, in der die Fahrgäste mit dem Rücken an der Wand stehen. Dreht sich die Tonne schnell genug, kleben die Menschen wie Fliegen an der Wand. Nun wird der Fußboden nach unten weggezogen – ohne  dass jemand herunterfällt!

Was passiert:

Die Münze rutscht zuerst flach durch den Luftballon. Wenn man immer schneller dreht, stellt sie sich irgendwann auf den Rand und rollt hochkant an der Innenseite des Ballons entlang. Dabei fängt der Ballon an zu „singen“: Er gibt einen hohen Ton von sich, der sich mit der Geschwindigkeit der Münze verändert – je schneller sie rotiert, desto höher klingt der Ton.

Mehr Infos unter: Klaus Gruber | dolphin photography

Olli und Molli Kindergarten – Lesespaß ab 3 Jahren

Meine erste eigene Zeitschrift

Von Anfang an richtig fördern: Mit Olli und Molli Kindergarten taucht Ihr Kind in eine spannende Welt ein und tastet sich ganz beiläufig ans Lesen heran. Mit Vorlese-Geschichten und kurzen Wissenstexten lernt Ihr Kind spielerisch neue Wörter. Außerdem schenken Sie Ihrem Kind so gemeinsame Zeit und fördern Fantasie, Konzentration und Ausgeglichenheit. Jetzt 1 Ausgabe probelesen!

Bestellen Sie jetzt und fördern Sie ihr Kind richtig. JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Die Zungenbatterie

Autobatterien sollen Autos antreiben. Die Kraft der Zellen kann Ihr Kind mit unserem Experiment im eigenen Mund ausprobieren. ...

Experiment: Trockenes Wasser

Wie bitte!? Wasser ist nass, sonst wäre es kein Wasser. Trotzdem ist es möglich, ins Wasser einzutauchen, ohne nass zu werden. Wir verraten Ihnen un ...