Sonstige Experimente: Schau durch deine Hand hindurch

Experiment für Kinder: Schau durch deine Hand hindurch

Experimente für Kinder: Mit diesem Versuch können Sie durch eine optische Täuschung durch Ihre Hand hindurch sehen! Das linke und das rechte Auge nehmen aufgrund ihres Abstands zwei verschiedene, leicht gegeneinander verschobene Bilder wahr. Das Gehirn setzt diese beiden Bilder zu einem zusammen.

Hilfe, ein Loch!

Ihr Kind glaubt Ihnen nicht, dass es durch seine Hand durchsehen kann? Mit diesem Experiment klappt das garantiert schmerzfrei!

Was brauchen Sie dafür?

  • 1 Blatt Papier DIN A4
  • Tesafilm

Wie geht das?

Hilfe, ein Loch: Schritt 1

1. Rollen Sie das Blatt Papier so, dass daraus ein langes Rohr wird. Fixieren sie es an der Längsseite mit einem Stück Tesafilm.

Hilfe, ein Loch: Schritt 2

2. Halten Sie es mit der rechten Hand vor das rechtes Auge Ihres Kindes. Es muss mit beiden Augen geradeaus schauen. Am besten ist, wenn neben dem Rohr noch ein bisschen Licht durchfällt. Lassen Sie es auf einen bestimmten Punkt blicken.

Hilfe, ein Loch: Schritt 4

3. Jetzt führt Ihr Kind die linke Hand vor das linke Auge bis es an die Papierröhre heran kommt – dabei zeigt die Handfläche zum Gesicht. Die Handkante muss dabei die Papierröhre berühren. Ganz deutlich sieht Ihr Kind nun den "Locheffekt", wenn es die linke Hand an der Papierröhre entlang in Richtung Auge bewegt.

Hilfe, ein Loch

Was passiert da?

Durchblick in 3-D: In der linken Hand scheint plötzlich ein Loch zu sein, und man kann durch die Handfläche hindurchsehen! 

Warum ist das so?

Das linke und das rechte Auge nehmen aufgrund ihres Abstands zwei verschiedene, leicht gegeneinander verschobene Bilder wahr. Das Gehirn setzt diese beiden Bilder zu einem zusammen.

In diesem Experiment passiert also Folgendes:

Das linke Auge sieht ganz normal die Umgebung, während das rechte Auge im wahrsten Sinne des Wortes in die Röhre schaut und durch das Ende des Papierrohrs nur einen kleinen Ausschnitt der Umgebung erkennen kann. Dieser Bildausschnitt ist so rund wie der Blick durch ein Loch.

Hält man nun die linke Hand vor das linke Auge, dann werden diese beiden Bilder im Gehirn zu einem einzigen Bild zusammengefügt – und die linke Hand hat ein Loch!

Weil unsere Augen zwei verschiedene Bilder liefern, kann unser Gehirn räumliche Tiefe wahrnehmen. Nach demselben Prinzip funktionieren 3-D-Filme. Sie werden von zwei Kameras gefilmt und von zwei Projektoren gleichzeitig auf die Leinwand geworfen. Eine Spezialbrille sorgt dafür, dass jedes Auge einen der beiden Filme sieht. Das Gehirn setzt die Filme wieder zusammen – so dass man alles räumlich sieht!

Mehr Infos unter: Klaus Gruber | dolphin photography

Tierfreund – Weil unsere Erde wichtig ist

Tüfteln, Rätseln, Lesen rund um Tiere und die Natur

Spannende Reportagen, Geschichten zum Mitfühlen und Bilder zum Ein- und Abtauchen – All das findet Ihr Kind im Tierfreund. Beim Lesen der Kinderzeitschrift spürt es dabei ganz intuitiv, welch ein schützenswerter Ort unsere Erde ist und dass jeder einen Beitrag leisten kann, sie so artenreich zu erhalten, wie sie heute (noch) ist. Außerdem wird geknobelt, diskutiert und experimentiert. Jeden Monat neu. JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Experiment für Kinder

So können Kinder ganz leicht Schleim selbst herstellen

Für super eklig bunten Schleim braucht es nicht viele Zutaten. In unserem Video findet ihr die einfache Anleitung. Spaß garantiert!

Alle Videos »

Thunfisch-Madeleines

Madeleines sind kleine Kuchen, die genauso wie Muffins süß oder deftig gebacken werden können. Hier finden Sie ein Party-Rezept für Thunfisch-Madelein ...

Kastanien-Igel basteln

Sammeln Sie mit Ihrem Kind Kastanien beim Herbstspaziergang und basteln einen lustigen Kastanien-Igel. Unser kostenloser Basteltipp zeigt Ihnen Schrit ...