Hinweis auf Partnerlinks*

Familienausflug: Baumwipfelpfade

Freizeitparadies Baum: Mit starken Stamm und majestätischer Krone bietet er Ihrer Familie das ganze Jahr Erholung. Wir zeigen Ihnen die schönsten Baumwipfelpfade von der Ostsee bis zum Wörthersee.
Tipps für Eltern - Familienleben und Freizeit: Familienausflug: Baumwipfelpfade

Die schönsten Baumwipfelpfade von der Ostsee bis zum Wörthersee

Das haben Sie bestimmt schon selbst bemerkt: Bäume wirken beruhigend. Im Sommer spendet uns das grüne Dach der Baumkronen Schatten, im Herbst genießen wir die Farbenvielfalt des bunten Laubs, im Winter wirken nackte Äste unter dem Schnee wie verzaubert, und im Frühling freuen wir uns über die zarten Blätter.

Auf Bretterstegen durch das Laub

Dabei scheinen die grünen Baumwipfel oft meterhoch über unseren Köpfen zu schweben, wenn wir darunter spazieren gehen. Ganz anders bei der Begehung eines Baumwipfelpfads. Dabei handelt es sich um Wege, die auf Gerüsten etliche Meter über dem Boden gelegen sind. Sie bieten eine grandiose Aussicht über die nähere Umgebung, geben den Besuchern aber auch das Gefühl, wie Eichhörnchen oder Vögel die Baumkronen zu erkunden. Dabei sind viele Wege barrierefrei und auch bei eingeschränkter Beweglichkeit leicht zu begehen.

Reisen wir doch einmal entlang dieser Parks von Norden nach Süden durch Deutschland:

  • Ganz im Norden

In Mecklenburg-Vorpommern, genauer: auf Rügen, liegt der nördlichste Baumwipfelpfad Deutschlands. So nah am Meer genügen dem Besucher schon 82 Meter für eine Wahnsinnsaussicht; bis nach Stralsund reicht der Blick. Seeadler und Möwen kreisen in nächster Nähe über dem Wald, den weiten Flächen dahinter und dem Watt.

  • Für jede Jahreszeit

Weiter geht es nach Niedersachsen. 1000 Meter lang verläuft hier mitten im Stadtpark von Bad Harzburg der Baumwipfelpfad auf bis zu 26 Metern Höhe. Verschiedene Erlebniselemente, Ruhestationen und Informationen, dazu jahreszeitlich abgestimmte Führungen für Naturfreunde gehören zum Programm.

  • Historische Themen

„Baum und Zeit“: Das ist Name und Programm eines Pfades in Beelitz, Brandenburg. Der Weg ist ganzjährig geöffnet und bietet Blicke aus der Vogelperspektive in die alte Wald-Parkanlage der Beelitzer Heilstätten und auf den Dachwald der Weltkriegsruine „Alpenhaus“. Pfad und Aussichtsturm sind komplett (per Aufzug) barrierefrei zugänglich.

  • Durch den Urwald

Der Baumkronenpfad im thüringischen Nationalpark Hainich bringt Besucher in einen urtümlichen wilden Waldabschnitt, der am Boden nicht betretbar ist. Die alten Baumkronen sind Lebensraum für  hunderte Käfer- und Schmetterlingsarten.

  • Im Vogelsberg

Eineinhalb Stunden Fahrtzeit südwestlich von Hainich liegt der nächste Baumwipfelpfad im hessischen Naturpark Hoher Vogelsberg. Urig oder lieber stufenlos? Hier ist für jeden ein passender Weg dabei. Vor allem die langen Hängebrücken sind einzigartig.

  • Gratis-Führung für Kinder

Ebenfalls in Hessen ist der Baumkronenpfad im Nationalpark Kellerwald-Edersee gelegen. Mehrmals in der Woche gibt es lehrreiche Führungen; Kinder bis 17 Jahren müssen für die Teilnahme nichts zahlen.

  • Barrierefrei

Der Anstieg in die aussichtsreichen Höhen am Baumwipfelpfad Steigerwald in Unterfranken ist sehr schleichend. Deshalb gelangen Rollstuhlfahrer, Familien mit Kinderwagen oder Rollator-Nutzer problemlos auf den 1150 Meter langen Pfad. Sitzgelegenheiten laden zu kleinen Pausen ein.

  • Schwarzwald-Erlebnis

Weiter geht es nach Südwesten: Bad Wildbad liegt im nördlichen Schwarzwald. Zum Baumwipfelpfad Schwarzwald gelangen Sie zu Fuß über Wanderwege oder ganz bequem mit der Sommerbergbahn. Hinunter geht es flott mit einer mehr als 50 Meter langen Rutsche!

  • In Bayern

Im Bayerischen Wald liegt der Waldwipfelweg in St. Englmar. Der 2,5 Meter breite Weg führt komfortabel auf 30 Metern über dem Waldboden durch die Natur. 

  • Über Hängebrücken

Gleich zwei Baumwipfelpfade können Sie besuchen, wenn Sie sich im Allgäu aufhalten. Der Skywalk in Scheidegg verläuft auf 500 Metern über Hängebrücken. Der Aussichtsturm bietet einen Blick über den Bodensee.

  • Grenzgang

Über die Deutsch-Österreichische Grenze verläuft der Baumkronenweg Ziegelwies in Füssen – hier starten Sie in Deutschland und laufen bis nach Tirol.

In Österreich gibt es eine breite Auswahl an ähnlichen Zielen:

  • Im Nadelwald

Keine Dreiviertelstunde im Auto benötigen Sie von Passau zum Baumkronenweg bei Kopfing. Der Weg führt durch einen Fichtenwald, in dazugehörigen Baumhotels können Sie mit der ganzen Familie im eigenen Baumhaus übernachten.

  • Mit Lift

Nur wenige Kilometer von Wien entfernt ist der Baumwipfelweg in Tulln. Besucher, die nicht gut zu Fuß sind, bringt ein Aufzug auf die oberste Plattform.

  • Im Tiergarten

Der Baumkronenpfad "Im Wald" im Wiener Tiergarten Schönbrunn ist zwar etwas kürzer und verläuft auf nur 10 Metern Höhe, dafür können Sie das Innenleben von tiefen Teichen durch riesige Glaswände hindurch betrachten.

  • Für schwindelfreie Naturfans

Die Walderlebniswelt am Klopeiner See bietet allerhand Attraktionen – natürlich auch einen Baumwipfelpfad. Der Weg verläuft auf 25 Metern Höhe. Wagemutige Waldabenteurer klettern über eine Leiter auf den Aussichtsturm. 

  • Auf der Alpe

Auch in den Alpen gibt es Wipfelwanderwege, zum Beispiel in Rachau auf der Gleinalpe in der Steiermark. Ein etwa zwei Kilometer langer Wanderweg beinhaltet den Wipfelweg mit Stegen und Plattformen.

  • Blick nach Ungarn

Von den elf Aussichtstürmen des Baumwipfelwegs Althodis im Naturpark Geschriebenstein im Burgenland ist ein Blick bis in die ungarische Provinz West-Transdanubien möglich. Der Weg ist komplett barrierefrei.

  • Zipfel-Spaß

Baumzipfel statt Baumwipfel trägt der Glemmtaler Baumzipfelweg bei Salzburg in seinem Namen. Die Betreiber behaupten von sich, den „höchstgelegenen Wipfelwanderweg Europas“ ihr Eigen zu nennen. Immerhin führt eine 42 Meter hohe Brücke zum eigentlichen Wanderweg, der insgesamt zwei Kilometer lang ist.

Hoch droben in der Schweiz

In der Schweiz sind Baumwipfelwege rar gesät: Bislang bietet allein der Baumwipfelpfad in Neckertal Fernblick und Erholung für gestresste Städter. Er führt durch verschiedene Ebenen des Waldes, von der Wurzel bis zur Baumkrone.

Olli und Molli - Die Zeitschrift für Erstleser

Lesen, Rätseln, Spielen – ich kann das!

Jeden Monat nimmt Olli und Molli Kinder ab 6 Jahren mit in eine bunte, fröhliche Welt. Dabei wird ganz beiläufig gelesen, gerechnet, gebastelt und gerätselt. Liebevolle Illustrationen laden zum Verweilen auf den Seiten ein und fördern auf ungezwungene Weise Konzentration, Kompetenz und Offenheit für immer neue Themen. 100% werbefrei. JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Hübsches Seepferdchen

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach ein hübsches Seepferdchen. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

7 Tipps für den Besuch beim Kinderarzt

Genießen Sie mit Ihren Kindern den Sommer im Freibad oder am Badesee. Mit unseren Tipps wird die Badezeit sicher. ...

Was muss ich beim Elternabend oder Lehrergespräch beachten?

Wie verhalte ich mich am Elternsprechtag in der Grundschule? Mit unseren Tipps gelingt das Gespräch mit dem Klassenlehrer ihres Kindes. ...