Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Tipps für Eltern - Familienleben und Freizeit: Mein Kind will nicht lesen. Was kann ich tun?

Mein Kind will nicht lesen. Was kann ich tun?

Wie bringe ich mein Kind zum Lesen? Mit unseren Tipps machen Sie Ihrem Kind richtig Lust auf Lesen und macht aus Lesemuffeln kleine Leseratten.

Lesen fördert die Konzentration und erweitert den Wortschatz. Gute Lesekompetenz ist der Schlüssel für Erfolg in der Schule. Schön, wenn Ihr Kind von sich aus gern zum Buch greift. Und wenn nicht, haben wir die passenden Tipps. So machen Sie Ihr Kind zur Leseratte:

Der Vorleser

Eltern lesen dem Kind eine Gutenachtgeschichte vor

Lesen Sie Ihrem Kind jeden Abend einige Seiten aus einem spannenden Buch vor. Stoppen Sie an der spannendsten Stelle. Lassen Sie das Buch aufgeklappt auf dem Nachttisch liegen.

Hält Ihr Kind die Spannung nicht mehr aus, liest es von selbst weiter. Beim gemeinsamen Vorlesen kann Ihr Kind auch mal selbst ein paar Sätze vorlesen. Und dann übernehmen wieder Sie. 

Selbst ist der Leser

Kind in der Bücherei

Suchen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind nach spannenden Geschichten. Ihr Kind sollte lernen, sich selbst Lesestoff zu suchen. Besuchen Sie gemeinsam eine Leihbücherei oder schauen Sie im Internet nach interessanten Buchtiteln.

Selbst Titelheld sein

Abenteuer-Held

Noch besser: Schreiben Sie eine Geschichte mit Ihrem Kind in der Titelrolle. Packen Sie dazu die erzählten Erlebnisse Ihres Kindes in eine Geschichte und schaffen Sie so einen Lese-Anreiz.

Freiwillige vor

Mädchen liest konzentriert

Lesen sollte kein Zwang sein, sondern ein gemeinsames AbenteuerLoben Sie Ihr Kind, wenn es etwas vorliest. Vermeiden Sie Kritik. 

Sie sind das Vorbild

Eltern lesen

Sie sind selbst eine Leseratte? Gut. Denn so sieht Ihr Kind, dass Lesen eine schöne und erfüllende Freizeitbeschäftigung ist. Ein Zuhause mit Büchern, Zeitungen und Zeitschriften regt außerdem zum Lesen an. 

Ungewöhnliche Orte

Mädchen liest auf der Wiese

Suchen Sie für jeden Tag der Woche einen anderen Ort zum Vorlesen aus: am Montag in der Hängematte, am Dienstag in der Badewanne, am Mittwoch mit der Taschenlampe unter der Bettdecke, am Donnerstag auf der Schaukel im Garten und so weiter. So findet Ihr Kind schnell heraus, an welchem Ort ihm das Lesen leicht fällt. 

Passender Mix

Kind liest ein eBook

Testen Sie, welche Textsorte Ihrem Kind gefällt. Geben Sie ihm eine Auswahl an Comics, Sachtexten und Werbung zum Lesen. Themen wie Piraten, Ritter, Abenteuer, Prinzessin, Pferde und Freundschaft eignen sich besonders gut.

Unser Tipp für Büchermuffel: eBooks! Die praktischen elektronischen Bücher sind ruckzuck auf das Handy oder den Computer geladen und bieten eine Fülle an Themen. Stöbern Sie doch mal in den eBooks für Kinder vom Sailer-Verlag. Da ist für jeden das Passende dabei. 

Die Welt ist voller Wörter

Buchstaben

Wenn Ihr Kind sich noch nicht an große Geschichten herantraut, machen Sie aus der Not eine Tugend. Halten Sie die Augen offen, denn auch im Alltag gibt es überall etwas zu lesen, in Zeitungen, Rezepten, Gebrauchsanweisungen. Diese kurzen Texte kann Ihr Kind vorlesen. 

Hören und lesen

Mein erster Lesespaß

Vorlesen lassen ohne Mama und Papa? Hörbücher machen es möglich. Dazu eignen sich Klassiker wie "Der Räuber Hotzenplotz", "Das kleine Gespenst" oder "Das Sams".

Auch die Sailer-Bibliothek "Mein erster Lesespaß" für Erstleser und "Mein großer Lesespaß" für Fortgeschrittene unterstützt das Lesen lernen mit einem Hörbuch. Ihr Kind hört den Text und verfolgt ihn bequem im Buch. So lernt es spielerisch die Wörter kennen. 

Lesen und online punkten

Kinder lesen

Das Leseförderungsprogramm Antolin führt Schüler anhand ausgewählter Bücher ans regelmäßige Lesen heran. In einem speziell eingerichteten Internet-Bereich können die Mädchen und Jungen Quiz-Fragen zu den gelesenen Texten beantworten und Punkte sammeln. Hier geht’s zur Antolin-Homepage. 

Förderung von klein auf
Geschenke für Ihr Kind: Gratis-Heft + Sonderausgabe

Komm, lies und spiel mit mir!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes – und das schon im Kindergarten! Überzeugen Sie sich selbst:
  • OLLI UND MOLLI Kindergarten hat ein einzigartiges Konzept mit altersgerechten Textlängen und Themen speziell für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter
  • Jeden Monat neu: Vorlesen, Spielen, Basteln und Malen
  • Der Bastelbogen in jedem Heft fördert die Feinmotorik, Mal- und Suchspiele wecken die Kreativität Ihres Kindes
  • Im Halbjahresangebot nur für kurze Zeit erhältlich: 28 € inkl. Versandkosten
Jetzt bestellen – die Zeitschrift zum Lernen und Spielen! JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Gläzender Marienkäfer

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach einen glänzenden Marienkäfer. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Spaß in der Skihalle - ganz in Ihrer Nähe!

Lässt der Schnee auf sich warten, müssen die Skier nicht im Keller bleiben. Auch auf den Pisten und Half-Pipes in Ski-Hallen macht Wintersport Spaß ...

7 Tipps gegen Unordnung auf dem Schreibtisch

Der Schreibtisch meines Kindes ist ein einziges Chaos. Darunter leiden sogar die Schulnoten. Wir geben Tipps, wie Sie gegensteuern können. ...

Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern