X

Kindergarten-Magazin gratis testen

Olli und Molli Kindergarten (ab 3 Jahren geeignet) bereitet Kinder behutsam auf das Lesen vor und lädt zum Mitmachen ein – mit richtigen vielen Inhalten, ganz ohne Werbung. Testen Sie eine Ausgabe kostenfrei. Anschließend weiterlesen oder kündigen – Sie entscheiden. 100% flexibel.

Jetzt gratis testen »
Hinweis auf Partnerlinks*

Sternschnuppen und Sternbilder mit Kindern beobachten

Wann kann ich am besten Sternschuppen beobachten? In der Nacht vom 11. auf den 12. August fallen bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde.
Tipps für Eltern - Familienleben und Freizeit: Sternschnuppen und Sternbilder mit Kindern beobachten

Holen Sie Ihren Kindern die Sterne vom Himmel! Mitten in der Nacht auf der Wiese liegen und sich die Milchstraße ansehen. Wäre das etwas für Sie und Ihre Kinder? Im späten Sommer sind die Nächte warm, und bald steigen sogar die Chancen, eine Sternschnuppe zu entdecken.

Picknick-Korb sowie warme Decken einpacken und dann ab aufs Feld oder in den Park auf einen Hügel. Der bekannteste Sternschnuppenregen ereignet sich zwischen dem 9. und 13. August: Die Perseiden, im Volksmund auch als "Laurentius-Tränen" bekannt. Das Maximum an sichtbaren Sternschnuppen wird in der Nacht vom 11. auf den 12. August erwartet, dann kann man bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde zählen – oder den einzigartigen Anblick einfach genießen.

Perseiden

Die Perseiden leiten ihren Namen vom Sternbild Perseus ab, da die Sternschnuppen scheinbar aus dessen Richtung auftauchen. Der Ursprung des Meteorstroms ist allerdings der Komet Swift-Tuttle. Unsere Erde kreuzt seine Bahn jedes Jahr am 12. August und das, was wir als "Sternschnuppen" sehen, ist Materie, die der Komet verliert und die in der Erdatmosphäre verglüht.

Weitere Meteorströme, die jedes Jahr im August auftauchen: die Kappa-Cygniden (2.-24. August), die Cepheiden (um den 17. August) und die Alpha-Aurigiden (25. August bis 5. September). Diese Meteorströme sind jedoch längst nicht so beeindruckend wie die Perseiden – man kann mit einem Maximum von "nur" fünf bis zehn Sternschnuppen pro Stunde rechnen.

Dazu passt diese Legende:

Eines Abends fragte ein Indianerjunge seinen Großvater: "Woher kommen die Sterne?" Der Großvater überlegte eine Weile und antwortete: "Gott hat mit einer Nadel Löcher in das Himmelszelt gestochen." - "Warum hat er das gemacht?" - "Damit die Menschen ein wenig vom goldenen Glanz des Himmels sehen können!" gab ihm sein Großvater zur Antwort.
Kinderzeitschrift ab 3 Jahren

Olli und Molli Kindergarten kostenlos testen

Olli und Molli Kindergarten bereitet Kinder ab 3 Jahren behutsam auf das Lesen vor und lädt zum Mitmachen ein. Bei der Vorlesegeschichte und gemeinsam mit SamSam erobern sie sich die Welt. Altersgerechte Experimente, Yoga- und Malübungen sorgen für Überraschung, Entspannung und Kreativität. Jetzt testen
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Bastelvideo für Kinder

Basteltipp: Kürbis aus Papier als Tischdeko

Mit unserer Anleitung basteln Sie ganz einfach einen Papierkürbis als Tischdeko. Weitere tolle Bastelvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Bastelvideos »

Gleichgewichtsübungen für Kinder

Ball fangen, Treppen steigen, vom Stuhl springen – das kann mein Kind. Auf einem Bein stehen und balancieren fällt ihm schwer. Diese Tipps schulen das ...

Fünfte Klasse und schlechte Noten – ist das normal?

Fünfte Klasse und schlechte Noten – ist das normal? Anfangsschwierigkeiten im Gymnasium: Das hilft, wenn Ihr Kind überfordert ist. ...