X

1 AUSGABE GRATIS LESEN

Mit Olli und Molli entdecken Kinder ab 6 Jahren die Welt. Sie rätseln, basteln, malen, lesen, schreiben, rechnen und so viel mehr. Und verinnerlichen dabei, wie viel sie schon können. Das tut gut und macht Kinder stark - jeden Monat neu. 100% werbefrei.

Jetzt testen »
Hinweis auf Partnerlinks*

Mein Kind lügt! Was tun?

Lügen haben kurze Beine und tatsächlich flunkern Kinder gerne, bis sich die Balken biegen. Warum Kinder lügen und wie Sie am besten darauf reagieren?
Tipps für Eltern - Wichtige Fragen von Eltern: Mein Kind lügt! Was tun?

©stockbob / shutterstock.com

10 Tipps, was Sie als Eltern tun können, wenn Ihr Kind lügt

Kinder müssen den Unterschied zwischen Wahrheit oder Lüge erst lernen

Etwa ab dem Zeitpunkt der Einschulung können Kinder zwischen Lügen und Wahrheit unterscheiden. Lügt ein Kind immer wieder, geschieht das also meistens ganz bewusst.

Der Umgang mit dem schlechten Gewissen

Die meisten Kinder haben beim Lügen ein schlechtes Gewissen. Um ehrlich sein zu können, müssen sie sich aber sicher fühlen. Kinder brauchen das Gefühl, bedingungslos geliebt zu werden – auch wenn sie etwas angestellt haben. So haben sie keinen Grund mehr zu lügen und sind ehrlicher.

Der unmittelbare Nutzen

Die meisten Kinder denken nur an den unmittelbaren Vorteil einer Lüge. Zum Beispiel: Wenn ich lüge, werde ich nicht bestraft. Die langfristigen Folgen und Nachteile sind ihnen nicht bewusst.

Kinder haben oft Angst vor Strafe

Wenn Kinder nicht wissen, wie Eltern auf ein Fehlverhalten reagieren, trauen sie sich nicht, etwas zuzugeben. Helfen Sie Ihrem Kind, ehrlich zu sein, indem sie anders reagieren als es befürchtet und zeigen Sie Verständnis. Ist eine Bestrafung unumgänglich, bemühen Sie sich um logische Konsequenzen, die das Kind auch nachvollziehen kann.

Kinder haben den Wunsch nach Anerkennung

Kinder lieben Märchen. Wenn sie sich aber nur noch in einer Märchenwelt bewegen, stimmt etwas nicht. Vor allem unsichere Kinder flüchten sich in Fantasiewelten. Sie können das Selbstbewusstsein Ihres Kindes stärken, indem sie seine Stärken und Talente immer wieder loben und fördern.

Wenn Kinder aus Überforderung lügen

Kinder wünschen sich die Anerkennung ihrer Eltern. Manchmal scheinen die Anforderungen aber so groß, dass eine Lüge unumgänglich ist. Wenn Ihre Älteste also wieder nicht die Hasen gefüttert hat, obwohl sie es behauptete, ist sie vielleicht schlichtweg überfordert. Fragen Sie verständnisvoll nach und lassen sie dem Kind mehr Zeit für sich selbst – dann sollte das Lügen aufhören.

Bitte machen Sie Ihrem Kind keine Szene

Auch Eltern sind verletzt oder verärgert, wenn sie eine Lüge Ihres Sprösslings aufdecken. Nehmen Sie trotzdem Rücksicht auf Ihr Kind und stellen Sie seine Lüge nicht vor anderen bloß. Es ist besser, Sie klären die Situation unter vier Augen.

Dem Kind keine Fallen stellen

Bleiben Sie gerecht und stellen Sie Ihrem Kind keine Fallen, die seine Lügen aufdecken sollen. Es ist immer besser, das Thema direkt anzusprechen.

Dem Kind die Angst nehmen

Streitet Ihr Kind einen Punkt hartnäckig ab, lassen Sie sich erzählen, vor was Ihr Kind sich fürchtet, wenn die Sache ans Licht käme. Dann können Sie ihm diese Angst nehmen.

Wenn Kinder aus Scham lügen

Hinter diesen Lügen steht der Wunsch des Kindes, den Belogenen zu schützen oder nicht zu enttäuschen. Manche Kinder sehen ihre Fehler als so schlimm an, dass sie die Eltern nicht damit belasten wollen. Zeigen Sie Verständnis und vermitteln Sie Ihrem Kind, dass Fehler normal sind und sie es trotzdem lieben.

Die allerschönste Sammlung von Gedichten für Kinder in unserem Download-Paket Newsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Häufig gestellte Fragen

Warum lügt mein Kind mich an?

Wenn ältere Kinder lügen, sollten Eltern überlegen, was der Grund dafür ist. Jüngere Kinder lügen gern, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Ältere Kinder hingegen möchten auf diese Weise oft einer Strafe entgehen. Wenn Eltern sehr entrüstet auf das Lügen reagieren oder das Kind bestrafen, begünstigt dies weiteres Lügen und ist somit kontraproduktiv. Es ist besser, mit ihm darüber zu sprechen. Was Kinder bis etwa sieben als verfälschte Realität von sich geben, ist jedoch nur selten tatsächlich eine Lüge.


In welchem Alter beginnen Kinder zu lügen?

Schwindeln gehört bei Kindern zu einem wichtigen Entwicklungsschritt. Lügen Kleinkinder bereits mit zwei Jahren, deutet dies darauf hin, dass sich das Gehirn schnell entwickelt. Sie verfügen über die notwendige Intelligenz, um vorhandenes Wissen zum eigenen Vorteil zu manipulieren. Ab dem vierten Lebensjahr können Kinder zwischen Realität und Fantasie unterscheiden. Langsam können Eltern ihnen aufzuzeigen, dass Lügen nicht korrekt ist.


Warum lügen Kinder 10 Jahre?

Je älter das Kind wird, desto eher lügt es, um andere zu schützen und nicht zu verletzen. Nicht immer fällt es so leicht, Lügen zu entlarven. Ab sieben bis acht sind die Falschaussagen gut durchdacht und ab zehn Jahren wird es umso schwieriger, zu erkennen, ob das Kind lügt. Die möglichen Gründe sind vielfältig, beispielsweise Minderwertigkeitsgefühle, Angst vor Konsequenzen, schlechtes Gewissen, Lernschwierigkeiten, Überforderung, Neid oder Eifersucht.


Was tun, wenn Kinder sich nicht an Regeln halten?

Hat sich das Kind nicht an Regeln gehalten, gilt es, die anfängliche Enttäuschung und Wut abklingen zu lassen und dann mit dem Nachwuchs darüber in Ruhe zu sprechen. Hierbei werden mögliche Konsequenzen diskutiert. Eltern sollten dabei nicht nachtragend sein, sondern stattdessen lieber positiv und verständnisvoll reagieren. Dies stärkt das Vertrauensverhältnis und die Bindung.


Wie verhalten, wenn Teenager lügen?

Es ist wichtig, eine liebevolle und wertschätzende Beziehung zum Teenager zu pflegen, damit es nicht das Gefühl hat, lügen zu müssen. Eltern sollten die Möglichkeit geben, die Situation zu erklären und gemeinsam nach einer Lösung zu suchen. Erfährt der Nachwuchs Verständnis, wird er zukünftig weniger lügen, da er weiß, er kann den Eltern vertrauen und mit ihnen über alles reden.


Olli und Molli – ab 6 Jahren

Lesefreude für Kinder ab 6 Jahren

Mit Olli und Molli entdecken Kinder die Welt. Sie rätseln, basteln, malen, lesen, schreiben, rechnen und so viel mehr. Und verinnerlichen dabei, wie viel sie schon können. Das tut gut und macht Kinder stark - jeden Monat neu. 100% werbefrei. Jetzt Probeheft bestellen

Jetzt kostenlos herunterladen

Alles über die Einschulung - So machen Sie Ihr Kind fit für die Schule

Wenn aus Vorschulkindern Schulkinder werden, ist das eine spannende Zeit. In dieser Zeit haben viele Eltern Fragen. Wir stellen Ihnen für diesen wichtigen Entwicklungsschritt ein Handbuch zur Verfügung. Jetzt einfach kostenlos herunterladen. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Gruselige Spinne

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach eine gruselige Spinne. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Geschenkideen für 9-jähriges Mädchen

Keine Idee für das richtige Geburtstags-Geschenk? Dann schauen Sie doch mal, was wir für Sie zusammengestellt haben. Bestimmt ist die ein oder andere ...

Tipps rund um den Arbeitsplatz im Kinderzimmer

Hausaufgaben zu machen, ist für Erstklässler zunächst einmal Neuland. Ob sie am Esstisch schreiben, rechnen und lesen oder am Schreibtisch im Kinderzi ...