Hinweis auf Partnerlinks*

Was bringt Sport meinem Kind?

Eine Stunde lang sollten sich Kinder am Tag bewegen? Für viele Eltern ist das eine echte, planerische Herausforderung. Leichter geht es mit unseren Tipps!
Tipps für Eltern - Wichtige Fragen von Eltern: Was bringt Sport meinem Kind?

Eine Stunde lang sollten sich Kinder am Tag bewegen? Für viele Eltern ist das eine echte, planerische Herausforderung. Das unbeaufsichtigte Herumtollen in der Nachbarschaft ist oft zu gefährlich. Darum wird der Nachwuchs bei mindestens einem Sportverein angemeldet. Doch welche Sportart passt zu meinem Kind? Und verbessert Mannschaftssport wirklich das Sozialverhalten? 

Hier finden Sie 10 Tipps:

1. Hauptsache Sport

Sie wollen das Beste für Ihr Kind, aber Ihr Sprössling findet Kinderyoga blöd? Nehmen Sie auf die Wünsche und Neigungen Ihres Nachwuchses Rücksicht. In erster Linie kommt es darauf an, überhaupt Sport zu treiben ? und dann erst auf die Sportart. Besucht der Nachwuchs einen Kurs gegen seinen Willen, lässt die Motivation schnell nach.

2. Erfolg motiviert

Achten Sie bei der Wahl der Sportart vor allem darauf, welche Bewegungen Ihrem Kind leicht fallen und Spaß machen. Etwas Talent sollte schon vorhanden sein, um Frustrationen zu vermeiden.

3. Lerneffekt fürs (Schul-)Leben

"Ich muss üben, um besser zu werden" ist eine Erkenntnis, die in fast allen Lebenslagen weiterhilft. Wenn Ihr Kind zudem merkt, dass es Fehler machen darf und daraus lernen kann, wird es auch im Unterricht länger am Ball bleiben.

4. Sport fördert die soziale Intelligenz

Es stimmt: Kinder können bei der Entwicklung sozialer Kompetenz von Mannschaftssportarten profitieren. Aber auch Einzelsportler verbringen viel Zeit mit dem Training im Team und lernen so ebenfalls, Rücksicht auf Mitspieler zu nehmen.

5. Die Ehrgeiz-Falle

Der kleine Paul von nebenan spielt wesentlich besser Fußball als Ihr Spross? 

Vergleichen Sie die sportlichen Leistungen Ihres Kindes nicht mit denen anderer Kinder, sondern messen Sie seine Fortschritte immer nur an seinen eigenen Leistungen!

6. Mehr Konzentration, weniger Stress, bessere Laune

Bewegung verbessert die Durchblutung des Gehirns und damit die Konzentrationsfähigkeit. Bewegung baut Stresshormone ab und produziert körpereigene Glücksstoffe. Und Bewegung hilft, Übergewicht bei Heranwachsenden zu vermeiden.

7. Prüfungsangst überwinden

Auf die Plätze, fertig, los! Sportler müssen vor dem Start Ruhe bewahren. Wettkampferprobten Schülern fällt es darum oft leichter, Gelerntes trotz Nervenflattern (beispielsweise in Prüfungen) abzurufen.

8. Selbstbewusstsein stärken

Sportarten wie Judo, Karate, Reiten und Voltigieren stärken das Ego. Auch beim Geräteturnen oder Trampolinspringen gewinnen schüchterne Jungen und Mädchen mehr Selbstvertrauen.

9. Nicht zu früh festlegen, sondern ausprobieren

Ermutigen Sie Ihr Kind, unterschiedliche Sportarten auszuprobieren. So kann es selbst herausfinden, was ihm am meisten Spaß macht. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass Knochen, Muskeln und Sehnen nicht einseitig belastet werden. Erst ab einem Alter von 12 bis 13 Jahren sollten sich Kinder auf einen bestimmten Sport konzentrieren.

10. Bleiben Sie in Bewegung

Ob Ihr Kind sich später zum Sportfan oder zum Bewegungsmuffel entwickelt, entscheidet sich schon früh. Deshalb lohnt es sich, schon Kindergartenkinder zum Turnen zu begleiten und in Bewegung in den Alltag mit einzubauen.

Olli und Molli Kindergarten – Lesespaß ab 3 Jahren

Meine erste eigene Zeitschrift

Von Anfang an richtig fördern: Mit Olli und Molli Kindergarten taucht Ihr Kind in eine spannende Welt ein und tastet sich ganz beiläufig ans Lesen heran. Mit Vorlese-Geschichten und kurzen Wissenstexten lernt Ihr Kind spielerisch neue Wörter. Außerdem schenken Sie Ihrem Kind so gemeinsame Zeit und fördern Fantasie, Konzentration und Ausgeglichenheit. Jeden Monat neu. 100% werbefrei. JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Flauschiges Schaf

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach ein flauschiges Schaf. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Wie kann ich mit meinen Kindern den Advent gestalten?

Eine ruhige, besinnliche Zeit mit der Familie – das wünschen sich viele vor und an Weihnachten. Doch meistens machen wir uns Stress und es kommt zum F ...

Hilfe, mein Kind ist in der Trotzphase!

Im Supermarkt, auf dem Spielplatz, auf dem Weg zum Kindergarten – ihr Kind bekommt regelmäßig heftige Trotzanfälle. Wie Sie reagieren sollten, wenn Ih ...