Tipps für Eltern - Kinderbücher: Buchtipps für Jungen von 7 bis 15 Jahren

Buchtipps für Jungen von 7 bis 15 Jahren

Schluss mit den Ausreden: Der Jugendbuchmarkt boomt und das Angebot an Lektüre für Jungs kann sich sehen lassen! 'Schule und Familie' hat eine Auswahl der spannendsten aktuellen "Jungenbücher" für jede Altersgruppe zusammengestellt. Und sie lesen doch!

Altersgruppe 7-10:

Finn-Ole Heinrich und Ran Flygenring: Frerk, du Zwerg!

Frerk, du Zwerg!

Frerk ist ein Außenseiter und wird in der Schule gehänselt. Eines Tages findet er ein seltsames Ei und brütet es aus Versehen in seiner Hosentasche aus. Die Truppe kleiner, merkwürdiger Gestalten, die kurz darauf aus dem Ei schlüpft, stellt Frerks Leben komplett auf den Kopf...

Bebildert mit witzigen Krakelzeichnungen und ausgezeichnet mit dem deutschen Jugendliteraturpreis 2012.

Alan MacDonald: Rocco Randale. Fußballspiel mit Matschparade

Rocco Randale - Fußballspiel mit Matschparade

Rocco ist Grundschüler und rutscht von einem Schlamassel ins nächste. Aus Versehen wird er Torwart der Schulmannschaft, dabei hat er von Fußball genauso wenig Ahnung wie vom Bravsein. Kein Wunder, dass auch seine Mutter beim Anblick des Klassenfotos mal wieder verzweifelt...

Amüsant erzählt und gut illustriert, macht Rocco Randale seinem Namen alle Ehre. In der Buchreihe sind sieben weitere Bände erschienen.

Thilo: Vier durch die Zeit. Kampf der Dinosaurier

Vier durch die Zeit, 1, Kampf der Dinosaurier

Ben und Kalle trauen ihren Augen nicht: Mit einem großen Knall ist doch tatsächlich ein UFO in das Scheunendach gekracht. In dem Raumschiff befinden sich jedoch keine Außerirdischen, sondern Menschen aus einer fernen Zukunft, die Ben und Kalles Hilfe brauchen. Ehe die beiden wissen, wie ihnen geschieht, befinden sie sich auf einer geheimnisvollen Mission zu den Dinosauriern der Kreidezeit...

Viel Spannung und jede Menge Themen die Jungs gut finden. In der Reihe sind drei weitere Abenteuer erschienen.

Altersgruppe 10-12:

Kristen Boie: Der Junge, der Gedanken lesen konnte. Ein Friedhofskrimi

Der Junge, der Gedanken lesen konnte

Valentin hatte es in seinem Leben bisher nicht leicht. Erst vor kurzem von Kasachstan nach Deutschland gezogen, ist er ein Außenseiter. Da hilft auch die Tatsache, dass er sich gerne auf dem Friedhof herumtreibt, nicht wirklich weiter. Als im Dorf ein Juwelenraub geschieht, stellt Krimi-Fan Valentin auf eigene Faust Ermittlungen an und hat bald eine ganze Reihe Verdächtiger: Was hat es mit der "Dicken Frau" auf sich und was hat Friedhofswärter Bronislaw zu verbergen? Dann kommt auch noch Valentins Gabe, Gedanken lesen zu können, ins Spiel und bringt ihn bald in ernsthafte Gefahr...

Ein Buch über Verlust und Trauer, gleichzeitig aber auch ein spannender Kinderkrimi, dessen internationale Hauptfiguren in ein großes Abenteuer verwickelt werden.

Tobias Elsäßer: Linus Lindbergh und der Riss in der Zeit

Linus Lindbergh und der Riss in der Zeit

Linus wird von seinen Klassenkameraden verspottet, die seine Eltern für einfache Hausmeister am Flughafen halten. Was Linus keinem erzählen kann: In Wirklichkeit besteht seine ganze Familie aus genialen Erfindern. Naja, fast die ganze Familie: Immer wenn Linus versucht, etwas zu erfinden, passiert... nichts. Völlig überraschend verschwindet eines Tages Linus‘ Vater und zwielichtige Gestalten tauchen vor der Tür der Lindberghs auf. Hat das alles etwas mit der letzten Erfindung zu tun, an der Linus‘ Vater gearbeitet hat...?

Spannender Auftakt einer vielversprechenden Trilogie. Band 2, "Linus Lindbergh und die Invasion der Roboter" ist auch schon erschienen.

Jeff Kinney: Gregs Tagebuch 7. Dumm gelaufen! Ein Comic-Roman

Gregs Tagebuch 7 - Dumm gelaufen!

Greg hat es mal wieder nicht leicht. Der Valentinstagsball steht an und er will ein Mädchen einladen oder vorsichtshalber gleich zwei, falls eine schon vergeben ist. Doch wie macht man das? Greg zeigt, wie es nicht geht!

Band 7 der mittlerweile legendären Comic-Roman-Reihe enttäuscht nicht. Geschichten im Tagebuchstil, in Verbindung mit witzigen Comics, lassen selbst leseferne Jungs zum Buch greifen.

Susann Opel-Götz: Außerirdisch ist woanders

Außerirdisch ist woanders

Jona glaubt an Aliens und ist ein richtiger Experte auf dem Gebiet außerirdischer Lebensformen. So erkennt er auch auf den ersten Blick, dass Henri – der Neue in der Klasse – nicht von diesem Planeten stammen kann. Er ist betont unauffällig, in sich gekehrt und hat Schwierigkeiten mit "unserer" Schriftsprache. Jona ist begeistert und bietet sich dem Außerirdischen als Austauschpartner an. Doch Henri gibt nur zögernd etwas von sich preis. Jona erkennt bald, dass Henri tatsächlich aus einer anderen Welt stammt...

Eine witzige und gleichzeitig traurige Geschichte über Freundschaft und soziale Unterschiede.

Altersgruppe 12-14:

Mirjam Mous: Boy 7. Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst

Boy 7: Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst.

Ein Teenager wacht mutterseelenallein auf einer heißen Grasebene auf. Er kann sich weder erinnern wie er heißt, noch wie er an diesen verlassenen Ort gekommen ist. Er hat nichts bei sich, außer eine Rolle Geldscheine, ein Foto von einem Gebäude und ein Handy mit einer von ihm selbst aufgesprochenen Nachricht: "Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei!"...

Ein spannender Jugend-Thriller, der den Leser bis zuletzt in seinem Bann hält.

Ursula Poznanski: Erebos

Erebos

An einer Londoner Schule ist ein neues Computerspiel mit Suchtfaktor in Umlauf. Der Clou: Die Aufgaben, die im Spiel gestellt werden, müssen in der Wirklichkeit ausgeführt werden. Wer sich weigert, oder gegen die Spielregeln verstößt, bleibt für immer von dem Spiel ausgeschlossen. Auch Nick ist süchtig nach Erebos, bis seine nächste Aufgabe darin besteht, einen Menschen umzubringen. Als er sich weigert, wird er vom Spiel ausgeschlossen. Kurz darauf verunglückt sein bester Freund und Nick begreift, dass Erebos weitaus mehr ist, als nur ein Computerspiel...

Extrem erfolgreiche Mischung aus Science-Fiction, Thriller und Fantasy. Vorsicht Suchtfaktor! Ausgezeichnet mit dem Jugendliteraturpreis 2011.

Josh Lieb: Ich bin ein Genie und unsagbar böse

Ich bin ein Genie und unsagbar böse

Nach außen wirkt Oliver unbeteiligt und trottelig. Kein Wunder, dass seine Klassenkameraden ihn nicht für den Hellsten halten. Doch weit gefehlt: In Wirklichkeit ist Oliver nicht nur ein verkanntes Genie, sondern gleichzeitig auch der drittreichste Mensch auf Erden. Nur zwei Dinge hat er bisher nicht geschafft: Den Respekt seiner Mitschüler und die Achtung seines Vaters zu erringen. Oliver beschließt, sich als Klassensprecher wählen zu lassen. Für jemanden, der im Geheimen daran arbeitet, die Weltherrschaft an sich zu reißen, ein Klacks. Oder?

Die (Fantasie-)Welt eines 12-Jährigen kollidiert auf urkomische Weise mit der Wirklichkeit.

Christopher Paolini: Eragon

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter

Im fantastischen Land Alagaësia findet der 15-jährige Eragon einen blauen Stein. Als aus diesem Stein wenig später ein Drachenjunges schlüpft, verändert sich Eragons Leben schlagartig. Der Drache kennzeichnet ihn mit dem Mal der Drachenreiter. Schon bald befindet er sich in einem Strudel von Macht und Magie, in einem Land, das von Elfen und Monstern bewohnt und von einem Herrscher regiert wird, dessen Grausamkeit keine Grenzen kennt. Mit dem Drachen Saphira an seiner Seite, stellt sich Eragon dem Bösen in den Weg. Wird Eragon das uralte Vermächtnis der Drachenreiter antreten?

Vierteilige Fantasy-Jugendbuch-Reihe um den klassischen Kampf zwischen Gut und Böse. Als er den ersten Band begann, war der Autor selbst erst 15 Jahre alt! Wenn das nicht inspiriert...

Altersgruppe ab 14:

S.A. Bodeen: Überleben

Nichts als überleben: Roman

Eli ist 15 und hat seit sechs Jahren das Tageslicht nicht mehr gesehen. Damals drohte den USA ein Atomkrieg und Elis Vater brachte seine Familie in einem unterirdischen Bunker in Sicherheit. Der ist mit einem Zeitschloss gesichert und entlässt seine Insassen erst nach 15 Jahren. Wenn sie überhaupt so lange überleben, denn langsam aber sicher werden die Lebensmittel knapp! Für Eli wird das Eingesperrtsein zunehmend unerträglich. Als sein Vater beginnt, sich merkwürdig zu verhalten, wir Eli misstrauisch. Hat sein Vater etwas zu verbergen? Und: Sind sie wirklich die einzigen Überlebenden der Atomkatastrophe?

Spannender Jugendthriller über menschliches Verhalten in Extremsituationen. Mit Gänsehautfaktor und einem überraschenden Ende.

John Boyne: Der Junge im gestreiften Pyjama

Der Junge im gestreiften Pyjama

Bruno ist der 9-jährige Sohn eines SS-Offiziers, der an einen Ort namens "Aus-Wisch" versetzt wird. Bruno langweilt sich und entdeckt hinter einem Zaun, der dicht am Wohnhaus vorbeiläuft, eine Gruppe von Leuten in "gestreiften Pyjamas". Dort freundet er sich bald mit einem kleinen Jungen an. Der erzählt Bruno, dass er seit Tagen seinen Vater nicht mehr finden kann...

Aus der naiven Sicht eines Kindes beschreibt Boyne die Absurdität der Weltanschauung im Dritten Reich. Nicht unbedingt das einfachste Buch, auf jeden Fall aber ein lesenswertes. Auch für Erwachsene!

Cornelia Funke: Reckless

Reckless: Steinernes Fleisch

Jahrelang ist es Jacob Reckless gelungen, sein Geheimnis unbemerkt zu bewahren. In unbeobachteten Momenten schlüpft er durch einen Spiegel im Zimmer seines Vaters in ein geheimes Märchenland. Dort ist Jacob ein bekannter Schatzjäger, hat im Dienste der Kaiserin gearbeitet, ist dem Schuh von Aschenputtel hinterhergejagt und hat den Knüppel aus dem Sack gezähmt. Als Jacobs Bruder Will ihm eines Tages hinter den Spiegel folgt, bringt er beide in große Gefahr. Es herrscht Krieg im Märchenland und Will wird von einem Goyl verwundet. Bald beginnt er, sich selbst in eine mörderische Kampfmaschine zu verwandeln. Wird Jacob tatenlos zusehen...?

Fesselndes Fantasy-Abenteuer in einer von Grimms Märchen inspirierten Welt. In der Reihe sind bislang drei Bücher erschienen. Weitere Bände sollen folgen.

Morton Rhue: Die Welle. Bericht über einen Unterrichtsversuch, der zu weit ging

Die Welle. Bericht über einen Unterrichtsversuch, der zu weit ging

Ein Geschichtslehrer an einer amerikanischen High School wagt mit seinen Schülern ein Experiment. Um die Denkweise der Menschen in Deutschland während des Nationalsozialismus besser verstehen zu können, erschafft er in seiner Klasse eine faschistische Diktatur. Die wird bald zum Selbstläufer und breitet sich über die ganze Schule aus.

Fesselnder Jugendbuchklassiker, der zum Nachdenken anregt.

Tierfreund – Weil unsere Erde wichtig ist

Tüfteln, Rätseln, Lesen rund um Tiere und die Natur

Spannende Reportagen, Geschichten zum Mitfühlen und Bilder zum Ein- und Abtauchen – All das findet Ihr Kind im Tierfreund. Beim Lesen der Kinderzeitschrift spürt es dabei ganz intuitiv, welch ein schützenswerter Ort unsere Erde ist und dass jeder einen Beitrag leisten kann, sie so artenreich zu erhalten, wie sie heute (noch) ist. Außerdem wird geknobelt, diskutiert und experimentiert. Jeden Monat neu. JA, ich will testen!
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Süßer Hase

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach einen süßen Hasen. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Zeichenvideos »

Ist mein Kind emotional und sozial auf die Schule vorbereitet?

Ist mein Kind fit für die Einschulung? Mit dieser Checkliste können Sie herausfinden, ob Ihr Kind die geistigen, emotionalen, sozialen und körperliche ...

Was kann ich tun, wenn meine Kinder streiten?

Auch wenn sie sich noch so lieb haben: Geschwister zanken gerne mal. Wir erklären warum streiten auch positive Seiten hat und wie Sie sich verhalten s ...