X

Für eine Kindheit wie im Bilderbuch

Kolala ist das neue, bunte Magazin für Kinder ab 2 Jahren, mit dem Ihre Allerkleinsten die Welt der Tiere entdecken. Kolala ist der liebevolle Einstieg für Ihr Kleinkind in die Welt der Kinderzeitschriften – in eine Welt, in der jeden Monat neue Abenteuer im Briefkasten warten.

Jetzt Kolala entdecken »
Hinweis auf Partnerlinks*
Inhaltsverzeichnis

Schultüte basteln, Schulweg ablaufen – für Erstklässler und Sie als Eltern gibt es zur Einschulung viel zu tun. Damit Sie mit Ihrem Kind entspannt in den neuen Lebensabschnitt starten können, haben wir alle wichtigen Themen rund um die Einschulung auf einen Blick.  

Die Kindergartenzeit ist vorbei – endlich lesen, rechnen und schreiben zu lernen wie die Großen, darauf freut sich jedes Kind. Damit der Start in den neuen Lebensabschnitt reibungslos gelingt, haben wir wertvolle Tipps rund um den Schulbeginn zusammengestellt.

Download: Ratgeber für Eltern - Alles über die Einschulung

Das Handbuch ist kostenlos zum Download erhältlich und enthält folgende Themen:

Schulfähigkeit von Kindern

Ist mein Kind bereit für die Schule? – Die Checklisten

Ihr Kind ist noch nicht in der Schule und Sie müssen sich entscheiden, ob Sie es einschulen oder noch ein Jahr lang in den Kindergarten gehen lassen? Mit unseren Checklisten finden Sie heraus, ob Ihr Kind in allen Bereichen fit für die Schule ist:

  1. Finden Sie mit unserer Checkliste zur Einschulung Teil 1 heraus, ob Ihr Kind geistig fit für die Einschulung ist. Hier klicken
  2. Finden Sie mit unserer Checkliste zur Einschulung Teil 2 heraus, ob Ihr Kind sozial und emotional fit für die Einschulung ist. Hier klicken
  3. Finden Sie mit unserer Checkliste zur Einschulung Teil 3 heraus, ob Ihr Kind körperlich fit für die Einschulung ist. Hier klicken

Ängstigt sich Ihr Kind ein wenig vor dem großen Tag der Einschulung? Das ist ganz normal. So bereiten Sie Ihr Kind richtig auf die Schule vor.

Kostenlose Vorschulübungen

Mit dem Arbeitsblatt Apfel-Ernte schult Ihr Kind die Konzentration. Die Aufgabe für Vorschüler ist, nur die Äpfel auf dem kostenlosen Übungsblatt rot auszumalen und zu zählen. 

Download: Arbeitsblatt für Vorschulkinder zur Konzentrationsfähigkeit

Das Übungsblatt Wortdetektive, aufgepasst! schult die Sprachfähigkeit Ihres Kindes. Vorschüler finden in jeder Reihe des kostenlosen Arbeitsblattes zwei Worte, die sich reimen. Diese Übung klappt auch für Kinder, die noch nicht lesen können, denn alle Worte sind bebildert.

Download: Arbeitsblatt für Vorschulkinder zur Sprachfähigkeit

Die Schwungübungen für Vorschulkinder machen wirklich Spaß! Auf dem kostenlosen Arbeitsblatt Wir sind unterwegs! kann Ihr Kind die Wege der Schlange, des Flugzeugs, des Kängurus und des Polizisten auf dem Motorrad mit einem Stift nachfahren.

Download: Arbeitsblatt Schwungübungen für Vorschulkinder

Mit dem einfachen Memo-Spiel zum Selberbasteln schult Ihr Kind das Verständnis für Formen und Farben. Drucken Sie die kostenlose Vorlage Formen-Memo-Spiel dafür aus.

Download: Arbeitsblatt für Vorschulkinder zu Formen und Farben

Mit dem kostenlosen Arbeitsblatt Kennst du die Zahlen? üben Vorschulkinder spielerisch zu zählen und Zahlen zu erkennen. Für diese Übung muss Ihr Kind die Dinos auf dem Blatt zählen und das Kästchen mit der richtigen Zahl verbinden.

Download: Arbeitsblatt für Vorschulkinder zum Zahlen lernen

Einschulung: Erstausstattung für die Schule

Welche Schultasche ist die richtige? Braucht mein Kind einen eigenen Schreibtisch im Kinderzimmer? Vor dem großen Tag gibt es viele Fragen zu klären. So klappt alles stressfrei. Außerdem haben wir für Sie und Ihr Kind einen Stundenplan zum Ausdrucken und einen Wochenplan für die Hausaufgaben in das Handbuch gepackt.

Natürlich darf die Schultüte nicht fehlen. Mit unseren kostenlosen Basteltipps können Sie gemeinsam mit Ihrem Kind eine Schultüte für den großen Tag basteln. Besonders beliebt sind die Fußball-Schultüte und die Einhorn-Schultüte. Jetzt bleibt nur noch die Frage: Was kommt in die Schultüte? Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt – wir haben Ihnen einige Ideen zusammengestellt:

  • ein Schulfreundebuch
  • eine pädagogisch wertvolle Kinderzeitschrift – verbunden mit einem Abo. Besonders gut geeignet für Erstklässler und von der Stiftung Lesen empfohlen ist OLLI UND MOLLI.

Olli und Molli - Die Zeitschrift zum Lernen und Spielen

  • Farben und Stifte
  • schöne Aufkleber, lustig geformte Luftballons
  • Flummi, Seifenblasen, Mini-Taschenlampe
  • Becherlupe
  • ein Hörspiel
  • ein Hausaufgabenheft
  • Haarspangen und Haargummis
  • kleine Autos oder ein witziger Schlüsselanhänger
  • ein Gutschein für einen gemeinsamen Ausflug
  • wenige, einzeln verpackte Süßigkeiten in einer neuen Pausenbrotdose

Rezepte für Grundschulkinder

ABC und Einmaleins büffeln macht hungrig: Wie gut, dass ein Schultag zwei Pausen hat! Mit einer gesunden Brotzeit bekommt Ihr Kind seine Energie zurück, zum Beispiel mit diesen leckeren Rezepten.

Selbstständiges Lernen ab der 1. Klasse fördern

Mit dem Eintritt in die Schule beginnt ein neuer Lebensabschnitt – für das Kind und auch für die Eltern.

Den Arbeitsplatz für Erstklässler einrichten

  • Richten Sie Ihrem Kind – wenn möglich – einen festen Arbeitsplatz ein.
  • Gutes Licht, richtiges Sitzen an einem möglichst höhenverstellbaren Schreibtisch, gut vorbereitete Arbeitsmaterialien wie Stifte und Hefte – und vor allem Ruhe –, das sind die Voraussetzungen für einen Hausaufgabenplatz.
  • Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind während der Hausaufgaben keine Musik hört und nicht von seinen Geschwistern gestört wird.
  • Helfen Sie Ihrem Kind Ordnung auf dem Schreibtisch und in der Schultasche zu halten. Unterstützen Sie Ihr Kind dabei, den Schulranzen für den nächsten Tag zu packen.

Hausaufgaben in der Grundschule erledigen

Nachmittags sind jetzt die Hausaufgaben dran, und Ihr Kind benötigt Hilfe. Wie viel? Die Antwort ist einfach: nicht zu viel und nicht zu wenig …

  • Helfen Sie Ihrem Kind besonders am Anfang: Setzen Sie sich mit ihm hin, bis es verstanden hat, wie es die Hausaufgaben angehen soll. Sprechen Sie mit ihm darüber, was erledigt werden muss und in welcher Reihenfolge. Achten Sie darauf, ob Ihr Kind zuerst eine kleine Pause braucht oder ob es besser gleich beginnt. Wichtig: Abends sollten keine Hausaufgaben gemacht werden!
  • Ihr Kind soll die Hausaufgaben selbst erledigen. Nehmen Sie ihm die Arbeit nicht ab. Halten Sie sich – so weit wie möglich – im Hintergrund, aber erklären Sie alles, was Ihr Kind nicht versteht.
  • Erwarten Sie von Ihrem Kind keine Perfektion. Loben Sie es für seine Fortschritte, und vergleichen Sie nicht mit anderen Kindern („Die Mia kann das schon!“). Arbeiten Sie nicht mit Tadel. Versuchen Sie, positiv und motivierend zu wirken – dann kann Ihr Kind in kleinen Schritten vorwärtsgehen.
  • Wenn Ihr Kind über die Hausaufgaben mault und lieber spielen möchte, versuchen Sie ihm klarzumachen: „Je besser du jetzt arbeitest, umso schneller kannst du spielen gehen.“

Schon in der Grundschule guten Kontakt zu den Lehrern aufbauen

Elternabende und Elternsprechtage sind wichtig. Gehen Sie hin, und nehmen Sie die Gelegenheit wahr, um zu erfahren, wie der Lehrer Ihr Kind sieht. Hören Sie zu, ergänzen Sie aus Ihren Erfahrungen zu Hause und bauen Sie eine gute Zusammenarbeit auf.

Erstklässler loben und motivieren

  • Regeln einzuhalten und regelmäßig zu üben, ist gar nicht so leicht. Ihr Kind muss das erst lernen.
  • Helfen können Sie ihm zum Beispiel mit einer Smiley-Urkunde: Es wird vereinbart, dass die Hausaufgaben oder eine bestimmte Übung jeden Tag gewissenhaft erledigt werden. Jeden Tag malen oder kleben Sie ein Smiley in die Urkunde – nach 16 Smileys gibt es eine kleine Überraschung. Zum Beispiel Aufkleber, eine Haarspange, eine Süßigkeit oder eine andere kleine Belohnung. Außerdem kann Ihr Kind jede volle Smiley- Urkunde in einem Ordner sammeln. Für 5 volle Urkunden können Sie eine größere Überraschung versprechen – zum Beispiel einen schönen Familienausflug.

Download: Urkunde

Platz für Erinnerungen an die Einschulung

Stellen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind ein kleines Erinnerungsalbum an den ersten Schultag mit Fotos und Bildern zusammen. Schreiben Sie die Antworten Ihres Kindes auf. 

Download: Bastelvorlage für den ersten Schultag

Besonders lustig ist es, wenn Sie den Berufswunsch Ihres Kindes fotografieren und es sich dafür als Feuerwehrmann, Lehrerin, Tierärztin, Rennfahrerin, Wissenschaftler oder Bauarbeiter verkleidet.

Download: Bastelvorlage für den ersten Schultag

Wenn Sie das Erinnerungsalbum gestaltet haben, können Sie die 4 Seiten in Prospekthüllen stecken oder laminieren und einheften. Das ist eine wunderbare Erinnerung für Ihr Kind und auch für Sie – und wird immer wieder Anlass zum Schmunzeln geben...

Download: Bastelvorlage für den ersten Schultag

Noch eine Idee: Basteln Sie aus einem langen Streifen Tonpapier ein Metermaß und hängen Sie es an die Wand. Dann messen Sie Ihr Kind, markieren die Größe und schreiben groß auf die Skala: Schulkind!

Download: Bastelvorlage für den ersten Schultag

Pausenbrote für Grundschüler – bunt ist gesund!

Hier finden Sie Rezepte für leckere Pausenbrote, die Kindern schmecken.

So kommen Erstklässler sicher in die Schule – Verkehrserziehung

Vorsicht im Straßenverkehr! Hier finden Sie kindgerechte Verkehrstipps für einen sicheren Schulweg und spannende Quizzes für Kinder rund um den Straßenverkehr. Es gibt ganz schön viel zu beachten. Ob als Fußgänger oder Radfahrer, ob in der Freizeit oder beim Schulweg - Kinder müssen lernen, wie sie sich sicher im Straßenverkehr verhalten. 

„Ich komme in die Schule!“ – Ausmalbilder für Vorschüler zum Schulanfang

Viele Kinder können den Tag der Einschulung gar nicht erwarten. Um die Wartezeit zu Verkürzen, hat das Team von Schule und Familie für Sie und Ihr Kind verschiedene Malvorlagen mit Motiven zum Schulstart und zur Grundschule zusammengestellt.

Ein kleiner Junge wird eingeschult und seine Eltern sind dabei!

Sie können die Schultüten zum AusmalenSchulranzen und Büchertaschen und andere Schulmotive einfach kostenlos ausdrucken.

Die besten Tipps zur Einschulung finden Sie in unserem Download-PaketNewsletter-Empfänger haben Zugriff auf unsere vielen kostenlosen Download-Pakete.

Häufig gestellte Fragen

Was muss ich alles für die Einschulung beachten?

Die Termine für die Anmeldung werden durch die zuständige Grundschule im Wohnort oder per Post bekanntgegeben. Auch über die Presse sind entsprechende Informationen erhältlich. Der Schulleiter ist die Ansprechperson für Anträge oder Fragen. Kinder, die seit März 2020 aufgenommen werden, müssen einen bestehenden Masernschutz nachweisen. Vor der Einschulung erfolgt eine gesundheitliche Prüfung. Der Schularzt ermittelt anhand einer Reifeprüfung, ob das Kind den Anforderungen gewachsen ist.


In welchem Alter Einschulung?

Jedes Bundesland hat bezüglich des Beginns der Schulpflicht eigene Gesetze. Für Kinder, die bis zum festgelegten Stichtag sechs werden, ist es nach den Sommerferien der Fall. In acht Ländern ist dieses Datum der 30. Juni. Weitere mögliche Termine sind der 1. August, 31. August, 30. September und 31. Dezember. So findet die Einschulung je nach Bundesland im Alter von fünf bis sieben Jahren statt. Ist die notwendige Schulfähigkeit nicht gegeben, wird der Nachwuchs zunächst nicht eingeschult, sondern um ein Jahr zurückgesetzt.


Was kaufen zur Einschulung?

Bücher gehören zu den beliebtesten Geschenken zur Einschulung. Für Erstleser sind sie in großer Schrift und mit Bildern gestaltet. Gute Geschenkideen sind zudem hübsche Brotdosen und Trinkflaschen, Schreibutensilien oder andere nützliche Dinge. Kinder freuen sich auch über kleine Spielsachen, Malbücher, Freundschaftsbücher und Süßigkeiten.


Wird Einschulung gefeiert?

Die meisten Eltern möchten den wichtigen Tag im Leben des Nachwuchses mit den Verwandten und Freunden angemessen feiern, beispielsweise in einem schönen Restaurant und das Kind erhält viele Geschenke. Natürlich dürfen es auch Kaffee und Kuchen in den eigenen vier Wänden oder ein Zoobesuch sein. Wie auch immer der Tag organisiert und gestaltet wird, am wichtigsten ist, dass das Kind im Mittelpunkt steht.


Wie lange dauert die Eingewöhnung in der Schule?

Die Eingewöhnung kann mehrere Wochen oder Monate dauern. Durchschnittlich sind es rund acht Wochen. Der Erstklässler lernt in dieser Zeit viele Regeln, Anforderungen und soziale Prinzipien kennen. Natürlich müssen sich alle erst einmal beschnuppern. Es gilt, Lernaufgaben zu bewältigen und die Kommunikation mit Lehrern und Mitschülern zu erproben. Meist findet kurz nach dem Schulbeginn der erste Elternabend statt.


Wann kann mein Kind eingeschult werden?

Nach den Bestimmungen der Bundesländer müssen Kinder ab dem 6. Lebensjahr die Schule besuchen. Mit beginnendem Schuljahr wird jedes Kind schulpflichtig, das bis zum vorgegebenen Stichtag 6 Jahre alt geworden ist. Früher war es landeseinheitlich der 30. Juni, während die Länder mittlerweile zwischen dem 30. Juni und 31. Dezember ihre eigenen Stichtage haben. Ist ein Kind in seiner Entwicklung voraus oder zurück, kann die Einschulung vorgezogen oder um ein Jahr verschoben werden.


Wie kann ich mein Kind ein Jahr später Einschulen?

Sind Eltern der Meinung, dass ihr Kind in Bezug auf die geistige oder körperliche Entwicklung noch nicht am Schulunterricht teilnehmen kann, sollten sie beantragen, dass die Einschulung erst ein Jahr später erfolgt. Wird die Zurückstellung bewilligt, darf das Kind weiter den Kindergarten besuchen, um zu reifen. Grundschulförderklassen bereiten zurückgestellte Kinder auf den Besuch der herkömmlichen Schule vor.


Wie kann ich mein Kind zurückstellen lassen?

Mit dem sechsten Lebensjahr tritt für Kinder die Schulpflicht ein. Doch einige sind körperlich oder geistig noch nicht so weit. Ist der Nachwuchs nicht schulreif, ist es möglich, ihn zurückstellen zu lassen. Über die Bewilligung oder Ablehnung entscheidet die Schulleitung. Eltern stellen hierfür einen Antrag und begründen den Wunsch aussagekräftig.


Was tun, wenn mein Kind nicht schulreif ist?

Wenn das Kind schulpflichtig wird, Eltern aber überzeugt davon sind, dass es aufgrund des Entwicklungsstands noch nicht schulreif ist, können sie ihr Kind mit Genehmigung der Schulleitung zurückstellen lassen. Wenn die Schuleinschreibung gefordert wird, ist das Erscheinen dennoch Pflicht. Am besten wird ein ärztliches Attest vorgelegt, das die Rückstellung aus gesundheitlichen Gründen rechtfertigt. Vielleicht ist auch der Schulreifetest negativ ausgefallen und rechtfertigt eine Rückstufung.


Kann man die Einschulung verweigern?

Hierzulande herrscht Schulpflicht, sodass eine ungerechtfertigte Verweigerung der Einschulung nicht erlaubt ist. Der Staat muss die benötigten Schulen bereitstellen und jedem Kind den Besuch ermöglichen. Eltern sind verpflichtet, sie anzumelden. Wer dem nicht nachkommt, macht sich strafbar.



Bastelvideo für Kinder

Basteltipp: Pinatas

Mit unserer Anleitung basteln Sie ganz einfach schöne Pinatas. Weitere tolle Bastelvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Bastelvideos »
Jetzt herunterladen

Alles zum Übertritt für Sie und Ihr Kind

Das Übertritts-Kit für Eltern bietet Ihnen viele wichtige Infos zum Übertritt.

Im Kit für Schüler stecken viele Übungen für die Klasse 3 und 4 aus den Fächern Deutsch und Mathematik. Ja, will ich haben!
Kolala – ab 2 Jahren

Für eine Kindheit wie im Bilderbuch

Kolala ist das neue, bunte Magazin für Kinder ab 2 Jahren, mit dem Ihre Allerkleinsten die Welt der Tiere entdecken. Kolala ist der liebevolle Einstieg für Ihr Kleinkind in die Welt der Kinderzeitschriften – in eine Welt, in der jeden Monat neue Abenteuer im Briefkasten warten. Besonders toll an dem Magazin? Extrafestes Papier hält begeisterten Kinderhänden stand! Jetzt Kolala entdecken